Kriminalpolizei Hofheim warnt vor Taschendieben auf Parkplätzen
Seit Anfang April haben Taschendiebe im Main-Taunus-Kreis vermehrt auf Parkplätzen von Einkaufsmärkten zugeschlagen. Während ihre Opfer nichtsahnend die Einkäufe in den Kofferraum luden, schlugen die Ganoven zu und stahlen unbemerkt Handtaschen oder Portemonnaies aus dem Fahrzeuginnenraum.

Oft traten die Täter auch zu zweit oder dritt auf und lenkten die Geschädigten zusätzlich ab, während einer von ihnen zugriff. Meist bemerkten die Bestohlenen den Verlust erst, wenn die Einkäufe verstaut waren und sie losfahren wollten; Zu diesem Zeitpunkt waren die Diebe jedoch bereits über alle Berge. Neben Bargeld liegt das Interesse der Täter auf EC-und Kreditkarten, mit welchen sie meist unmittelbar nach der Tat das Konto ihrer Opfer erleichtern. Auf diese Art und Weise haben die offenbar bandenmäßig agierenden Diebe bereits mehrere tausend Euro erbeuten können.

Kind auf Fahrrad angefahren und geflüchtet, Polizei sucht Zeugen
Hattersheim, Südring Donnerstag, 25.06.2015, 07:25 Uhr, In Hattersheim hat eine Autofahrerin ein Kind auf einem Fahrrad angefahren und ist anschließend geflüchtet, ohne sich um das verletzte Mädchen zu kümmern. Der Unfall ereignete sich am Donnerstagmorgen, gegen 07:25 Uhr im Südring. Ein Mädchen im Alter von 11 Jahren fuhr mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg, aus Richtung Frankfurt-Sindlingen kommend. In Höhe der Hausnummern 1-3 sah die Radfahrerin dann einen dunklen Kleinwagen von den Anwohnerparkplätzen fahren und hielt vorher an. Als ihr die Fahrzeugführerin signalisierte, sie solle weiterfahren, setzte das Mädchen ihre Fahrt fort. Plötzlich fuhr die Frau im Kleinwagen dann aber los, die 11-jährige stieß mit dem Fahrrad gegen den Pkw und fiel auf die Motorhaube. Als sie eigenständig wieder aufstand, fuhr die Unfallverursacherin davon, ohne sich um das glücklicherweise nur leicht verletzte Mädchen zu kümmern.
Die Fahrerin des dunklen Kleinwagens war etwa 65 Jahre alt, hatte graues, kinnlanges Haar und ein Nordeuropäisches Erscheinungsbild.
Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation Hofheim unter Telefon (06192) 2079-0 oder dem Regionalen Verkehrsdienst unter Telefon (06190) 9360-45 zu melden.

Handy- und Portemonnaie-Dieb festgenommen
Hofheim, Alte Bleiche / Busbahnhof Donnerstag, 24.06.2015, 10:00 Uhr, Die Polizei in Hofheim konnte am Donnerstagvormittag einen der zwei Täter festnehmen, welche zuvor drei minderjährige Mädchen bestohlen hatten. Wie bereits berichtet, hatten zwei Männer am vergangenen Dienstagmorgen in einem Bus die Handys zweier Mädchen gestohlen, sowie kurz zuvor das Portemonnaie einer weiteren Geschädigten. Am Donnerstag meldete sich gegen 10:00 Uhr ein Busfahrer bei der Polizeistation Hofheim, da ein alkoholisierter Fahrgast in seinem Linienbus eingeschlafen und nicht aufzuwecken sei. Dies wurde dem Schlafenden zum Verhängnis, denn bei einem der gerufenen Beamten handelte es sich um eben denjenigen, der am Dienstag die Personenbeschreibung des Handydiebes aufgenommen hatte. Und für ihn war sofort klar, dass die Beschreibung auf den unerwünschten Fahrgast zutraf. Hinzu kam, dass eine der Geschädigten ihn rund zwei Stunden zuvor bereits am Busbahnhof gesehen und als Täter identifiziert hatte. Vor dem Eintreffen der Polizei hatte er jedoch in einem Bus das Weite suchen können. Der 25 Jahre alte Mann aus Algerien wurde festgenommen. Zu den Vorwürfen schwieg er sich aus, trotzdem ordnete ein Gericht die Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen zu der Beute vom Dienstag sowie seinem Mittäter dauern noch an.

Trickdiebin erbeutet Ausweis und Bankkarte
Eppstein-Bremthal, Waldallee Donnerstag, 25.06.2015, 11:30 Uhr, Eine Trickdiebin hat einem Mann im Alter von 93 Jahren den Personalausweis und die Bankkarte aus seiner Wohnung in Eppstein-Bremthal gestohlen. Vermutlich wurde sie dabei durch einen weiteren Täter unterstützt. Die etwa 35 bis 40 Jahre alte Frau klingelte gegen 11:30 Uhr bei dem Rentner in einem Mehrfamilienhaus in der Waldallee. Wegen einer plausibel klingenden Geschichte über eine Wohnungsbesichtigung ließ er die Frau in den Hausflur. Einige Zeit später stand die Dame dann jedoch vor der Wohnungstür ihres Opfers und bat um ein Glas Wasser. Der Rentner kam dem Wunsch zunächst nach und gab ihr hilfsbereit etwas zu trinken. Einige Zeit später bekam er dann ein merkwürdiges Gefühl und bat seinen Gast, zu gehen. Daraufhin holte die Frau einen Teppich hervor, den sie dem Senior zum Kauf anbot. Dieser blieb energisch und begleitete die Dame hinaus. Erst einige Stunden später bemerkte er dann, dass sein Personalausweis, seine Bankkarte sowie einige Kundenkarten gestohlen wurden. Offenbar hatte sich ein Mittäter Zutritt zu der Wohnung verschafft, während der 93-jährige abgelenkt wurde.
Die Trickdiebin war zwischen 35 und 40 Jahre alt, etwa 165 cm groß, kräftig, hatte ein rundes Gesicht und eine spitze Nase sowie blasse Haut. Sie hatte mittelblondes, kurzes Haar und sprach hochdeutsch.
Die Kriminalpolizei Hofheim bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon (06192) 2079-0.

Verkehrskontrolle der Polizei
Flörsheim-Weilbach, Hofheimer Straße Donnerstag, 25.06.2015, 23:15 Uhr bis Freitag, 26.06.2015, 01:30 Uhr
Die Polizei hat zwischen Donnerstagabend, 23:15 Uhr und Freitagmorgen, 01:30 Uhr, im Flörsheimer Stadtteil Weilbach eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Der Fokus der Beamten lag dabei auf Fahrzeugführern, die unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln ein Kraftfahrzeug führten. Insgesamt kontrollierten sie dabei mehr als 50 Fahrzeuge samt den Insassen. So auch einen 22-jährigen Mann aus Frankfurt, der mit seinem Daimler Smart die Kontrollstelle passierte. Der Verdacht der Beamten, der Mann könnte Drogen konsumiert haben, wurde durch einen Drogenvortest bestätigt; Dieser reagierte gleich auf zwei Wirkstoffe, Kokain und Marihuana, im Urin des Frankfurters. Für ihn endete seine Fahrt zu diesem Zeitpunkt, es folgten eine Blutentnahme auf der Dienststelle und eine Strafanzeige.


Polizeipräsidium Westhessen