Schwerer Unfall auf der verlängerten Waldstraße
Offenbach, Fünf Verletzte und ein Schaden von etwa 15.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls am Dienstagabend auf der verlängerten Waldstraße in Höhe des Waldzoos. Dort war gegen 20.15 Uhr ein 22-Jähriger mit seinem Fiesta von einem Seitenweg nach links auf die Straße in Richtung Offenbach eingebogen.

Allerdings hatte der junge Mann dabei wohl einen Touran übersehen, in dem ein 81 Jahre alter Heusenstammer in Richtung seines Wohnortes unterwegs war. Der große VW krachte in die linke Seite des Fords; hierbei wurden dessen in Bad Nauheim wohnender Fahrer schwer und sein 77-jähriger Beifahrer leicht verletzt; beide kamen in eine Klinik. Auch der Touran-Fahrer sowie dessen 60 Jahre alte Begleiterin zogen sich Blessuren zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Für die Bergung der Verletzten sowie die Unfallaufnahme durch die Polizei musste die Straße zwischen dem "Nassen Dreieck" und Heusenstamm bis etwa 21.30 Uhr für den Verkehr gesperrt werden.

Korrektur der Meldung "Schwerer Unfall auf der verlängerten Waldstraße"
In die Angaben über die verletzten Insassen der beiden Fahrzeuge hat sich ein Fehler eingeschlichen. In dem Ford Fiesta saß nur der 22-jährige Fahrer aus Bad Nauheim, der schwer verletzt wurde. Im VW Touran befanden sich neben dem 81-jährigen Fahrer noch zwei Frauen im Alter von 60 und 71 Jahren sowie ein 77-jähriger Mann; diese vier Personen, die alle in Heusenstamm wohnen, wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und kamen zur Behandlung ins Krankenhaus.

Auffahrunfall mit Verletzten
Gemarkung Neu-Isenburg, Vier Menschen wurden am Montagnachmittag bei einem Auffahrunfall auf der Landesstraße 3313 leicht verletzt; der Schaden an drei beteiligten Autos beläuft sich auf etwa 18.000 Euro. Gegen 17.15 Uhr war ein 45-jähriger VW-Fahrer unterwegs in Richtung Offenbach. Als vor ihm die Autos verkehrsbedingt halten mussten, erkannte der Golf-Lenker dies offenbar zu spät. Der Dietzenbacher fuhr auf den Golf eines ebenfalls 45-Jährigen auf, wodurch der VW des Heusenstammers auf den Seat eines 27 Jahre alten Dietzenbachers geschoben wurde. Die Insassen des offensichtlichen Verursachers, eine 46-Jährige aus Dreieich und ein 14 Jahre alter Jugendlicher aus Dietzenbach erlitten Blessuren im Halswirbelbereich. Über die gleichen Schmerzen klagten auch die beiden anderen Autofahrer.

Mann mit "Gras"-Kappe angetroffen
Langen, Das gibt wohl richtig Ärger, meint die Polizei mit Blick auf 54 Portionen Marihuana, die am Dienstagnachmittag bei einem Langener gefunden wurden. Der 24-Jährige war im Rahmen einer durchgeführten Kontrolle aufgefordert worden, seine Taschen zu leeren und auch sein Basecap abzunehmen. Es zeigte sich, dass die Beamten wohl den richtigen Riecher hatten - in der Kappe waren die jeweils ein Gramm schweren "Gras"-Portionen versteckt. Dass der Überprüfte auch noch zwei Handys und 300 Euro in kleinen Scheinen einstecken hatte, ließ bei den Ordnungshütern den Verdacht der Dealerei aufkommen; der Langener muss sich jetzt mit einem Verfahren wegen möglichen Handels mit Marihuana auseinandersetzen.

Fahrt auf dem Seitenstreifen führt zum Unfall
Rödermark-Urberach, Wer hat am Dienstagmorgen fast am Ende der Konrad-Adenauer-Straße im Berufsverkehr einen Unfall mit einem Motorrad beobachtet? Das fragt die Polizei in Dietzenbach (06074 837-0) und bittet diese Zeugen, sich auf der Wache zu melden. Es war kurz vor 8 Uhr, als eine von Offenthal kommende Corsa-Fahrerin in Höhe der Hausnummer 83 nach links auf das dortige Grundstück abbiegen wollte. Da sich auf der Gegenspur ein Stau gebildet hatte, wartete die 26-Jährige, bis eine Lücke entstanden war und fuhr los. Just in diesem Moment kam auf dem Seitenstreifen der Gegenfahrbahn ein Motorradfahrer daher, der wohl des schnelleren Vorwärtskommens wegen dort unterwegs war. Der 53-Jährige sah das drohende Unheil aus sich zukommen und sprang noch von seiner Maschine ab, zog sich aber bei dem folgenden Sturz mehrere Prellungen und Schürfwunden zu. Die nun führerlose Honda krachte in den abbiegenden Opel; der Gesamtschaden wird auf rund 8.000 Euro beziffert. Wer den Unfall gesehen hat, meldet sich bitte bei den Dietzenbacher Ordnungshütern.

Getränkemarkt überfallen
Brachttal-Neuenschmidten, In die Mündung einer Schusswaffe blickte am Dienstagabend die Angestellte eines Getränkemarktes an der Birsteiner Straße. Das Schießeisen hatte ein auf 16 bis 20 Jahre geschätzter Mann in der Hand, der gegen 18.20 Uhr in den Laden gestürmt war und sofort die Herausgabe des vorhandenen Geldes gefordert hatte. Da die überfallene Mitarbeiterin jedoch sogleich laut zu schreien anfing, machte der Räuber auf dem Absatz kehrt und flüchtete aus dem Laden. Der Mann hatte eine schwarze Jacke und eine grüne Flecktarnhose an und während des Überfalls eine Sturmmaske auf. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge soll der Unbekannte über das Feld in Richtung Hellstein gerannt sein. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei eine mögliche Zeugin, die mit einem Kinderwagen unterwegs war; sie lief zur Zeit der Täterflucht auf dem Verbindungsweg zwischen der Tankstelle an der B276 und der Brachtstraße am Ortsrand von Schlierbach. Die Frau sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Gelnhausen (06051 827-0) zu melden.


Polizeipräsidium Südosthessen