Drogen sichergstelltWiesbaden (ots) - Fahnder des Hessischen Landeskriminalamts und des Zollfahndungsamts Frankfurt/Main haben mit Unterstützung von Beamten der Polizeipräsidien Mainz und Westhessen am 13.05.2015 vier Personen festgenommen und diverse Betäubungsmittel und Bargeld sicher-gestellt.


Am Abend des 12.Mai 2015 wurde in Wiesbaden durch Fahnder der gemeinsamen Ermitt-lungsgruppe Rauschgift des Hessischen Landeskriminalamts und des Zollfahndungsamts Frankfurt ein neuwertiger Mercedes festgestellt der durch das Polizeipräsidium Mainz zur Fahndung ausgeschrieben war. Dieser war vor einem Wiesbadener Vereinsheim abgestellt. Als die Beamten dem Fahrzeug folgten und dieses in Mainz bei günstiger Gelegenheit an-hielten und durchsuchten, fanden sie ca. 150 g Haschisch, mehrere "Plomben" Kokain und 4.000.-EUR Bargeld. Am Wohnort der Insassen in Mainz wurde ein weiteres unterschlagenes Fahrzeug sowie 150 g Haschisch sichergestellt.
Des Weiteren wurde ein Fahrzeug, besetzt mit einem Mann und einer Frau, durch die Poli-zisten kontrolliert. Dieses hatte vor dem beobachteten Vereinsheim geparkt und war dadurch in den Fokus der Ermittler geraten. Auch hierbei wurden "Plomben" mit Kokain aufgefunden, die beiden Personen vorläufig festgenommen. Da die beiden ersten Funde den Schluss zu-ließen, dass im Vereinsheim eines Fußballvereins weitere Drogen aufgefunden werden könnten, wurde auch dieses durchsucht. Unterstützt von Kräften Wiesbadener Polizeireviere stellten die Fahnder hier insgesamt ca. 1 kg Marihuana, 150 g Haschisch, 100 g. Kokain und 5.000.-EUR sicher. Große Mengen Verpa-ckungsmaterialien legen die Vermutung nahe, dass bereits in der Vergangenheit hier größere Mengen Betäubungsmittel für den Verkauf vorbereitet wurden. Bereits im Januar dieses Jahres wurden im Nahbereich des Fußballvereinsheims 500g Mari-huana aufgefunden, die damals keinem Besitzer zugeordnet werden konnten. Das Vereinsheim wurde im Anschluss an die Durchsuchungsmaßnahmen versiegelt.


Hessisches Landeskriminalamt