Bewaffneter Banküberfall
Langen, Ein etwa 40 Jahre alter, zirka 1,75 Meter großer, schlanker Mann überfiel am späten Montagnachmittag eine Bank in der Bahnstraße. Der Täter hatte gegen 17.50 Uhr die Filiale betreten und sich in die wartende Kundenschlange eingereiht. Als der Unbekannte schließlich an der Reihe war, legte er eine schwarze Aktentasche, ähnlich einer Laptoptasche, auf den Tresen.

Der mit schwarzer Lederjacke und schwarzer Hose bekleidete Räuber forderte nun unter Vorhalt einer Pistole von der Angestellten die Herausgabe des Geldes. Nachdem ihm eine kleinere Summe übergeben worden war, trat er hinter den Schalter. Hier forderte er erneut von der 56-jährigen Angestellten eine größere Summe Bargeld. Da offensichtlich nicht mehr Bares zu bekommen war, verschwand der Räuber mit dem zuvor erpressten Geld aus der Bank. In welche Richtung der Täter, der eine dunkle Sonnenbrille und ein schwarz-weißes Tuch (Piratentuch) auf dem Kopf trug, weglief, ist nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise auf den mit leichtem Akzent sprechenden Räuber geben können, melden sich bitte bei der Kripo unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Es war wohl Brandstiftung
Hanau, Wie wir berichteten, ist am Montagmorgen die Gaststätte "Kleine Parkwirtschaft" sowie das Kassenhäuschen der Minigolfanlage im Staatspark Wilhelmsbad abgebrannt. Nach ersten Erkenntnissen der Brandursachenermittler der Kripo Hanau, Kommissariat K11, kann eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Allerdings ist eine abschließende Bewertung erst möglich, wenn die Brandörtlichkeit gefahrenfrei betreten und untersucht werden kann. Dies erfolgt in enger Absprache mit der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen. Wann dies seien wird, ist noch nicht bekannt. Der Schaden wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt. Die Kripo sucht weiterhin Zeugen, die am Montagmorgen zwischen 2 und 3 Uhr Beobachtungen im Bereich der Kuranlage Wilhelmsbad gemacht haben. Sie werden dringend gebeten, sich auf Kripo-Hotline 06181 100-123 zu melden.

Exhibitionist im hellblauen T-Shirt
Mainhausen-Mainflingen, Ein hellblaues T-Shirt, aber keine Hose - so wird die recht spärliche Kleidung eines Mannes beschrieben, der am Montagnachmittag am Waldrand nahe eines am Gingkoring ansässigen Einkaufsmarktes auf einem Baumstamm saß und unsittlich Hand an sich legte. Der etwa 40- bis 50-Jährige fiel dabei mehreren Fußgängern auf, die das Ganze der Polizei meldeten. Die Beamten suchen nun nach dem 1,70 Meter großen Exhibitionisten, der dunkle, aber recht spärliche Haare hatte. Hinweise bitte an die Seligenstädter Wache (06182 8930-0) oder die Offenbacher Kripo (069 8098-1234).

Unbekannter zeigt sich als Exhibitionist
Bad Soden-Salmünster, Ein bislang unbekannter Mann zeigte sich am Dienstagabend, kurz vor 23 Uhr, einer Frau in der Romsthaler Straße als Exhibitionist. Die Dame war zu Fuß unterwegs und bemerkte den in einer dunklen Ecke stehenden Mann. Wagemutig sprach sie den Täter an, der daraufhin das Weite suchte. Die Polizei sucht nun einen etwa 1,75 Meter großen, 30 bis 40 Jahre alten Mann, der mit einer schwarzen Basecap, Brille und dunkler Oberbekleidung in Erscheinung getreten ist. Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 06181 100-123 entgegen.

Versuchter Straßenraub endet im Gefängnis
Hanau, Am Diensttagnachmittag, gegen 13 Uhr, versuchte ein Polizeibekannter das Handy eines 17-Jährigen im Schlosshof an sich zu bringen. Das Opfer stellte sich dem Angreifer jedoch entgegen, so dass dieser ohne Beute zu Fuß die Flucht ergriff. Den sofort alarmierten Beamten der Polizeistation in Hanau gelang es, den Tatverdächtigen in unmittelbarer Nähe zum Geschehen zu ergreifen und nahmen ihn zunächst mit zur Wache. Der Gleichaltrige sieht nun einer Anzeige wegen Straßenraubes entgegen.

66-Jährige ausgeraubt, Zeugen gesucht
Großkrotzenburg, Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Max-Planck-Straße wurde am Dienstagnachmittag ausgeraubt. Die 66-Jährige wurde gegen 16.10 Uhr im Hausflur im Bereich des Zugangs zur Tiefgarage und der Keller von einem etwa 1,85 Meter großen Mann angesprochen. Der Unbekannte, der sich als Schädlingsbekämpfer ausgab, gaukelte der Frau vor, dass er ihre Wohnung kontrollieren müsse. Die beiden gingen daraufhin gemeinsam zu ihrer Wohnung. Nachdem die Dame die Tür aufgeschlossen hatte, soll der Fremde, der eine blaue Arbeitshose, ein langärmeliges Hemd sowie eine blaue Baseballmütze mit gelber Aufschrift trug, die Bewohnerin mit einer Pistole bedroht haben. Der deutschsprechende Mann forderte die 66-Jährige auf, ihm das in der Wohnung versteckte Geld auszuhändigen. Nach längerem Zögern verriet die Frau schließlich den Aufbewahrungsort. Der Räuber, der kurze dunkle Haare und ein Muttermal auf der linken Wange hatte, schnappte sich dann die in einem lilafarbenen Beutel aufbewahrten Banknoten, stieß die Frau zu Boden und flüchtete aus dem Haus. Zeugen, die im Bereich der einstelligen Hausnummern der Max-Planck-Straße oder in der Nähe des dortigen Einkaufsmarktes Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123.

Spielautomaten aufgebrochen
Offenbach, Drei Spielautomaten haben Unbekannte zwischen Montag, 23 Uhr und Dienstag, 7.30 Uhr, in einem Lokal an der Ziegelstraße aufgebrochen. Die Täter hatten zuvor ein Fenster eingeschlagen, um in die Gaststätte zu gelangen. Nachdem die Einbrecher die Automaten geknackt und das darin befindliche Geld eingesackt hatten, verschwanden sie mit der Beute. Hinweise bitte an die Kripo (069 8098-1234).


Polizeipräsidium Südosthessen

Zufalls-Berichte

Polizei Mainz 08.01.14

Mainz, Verkehrsunfall, zwei Leichtverletzte
Dienstag, 07.01.2014, 09:40 Uhr, Am Dienstagmorgen kam es in der Alicenstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer und eine Autofahrerin leicht verletzt wurden.

Polizei MTK 14.02.16

Mann bei Streit um Parkplatz geschlagen
Eschborn, Berliner Straße, Sonntag, 14.02.2016, 01:20 Uhr, Offenbar wegen eines Parkplatzes sind am frühen Sonntagmorgen zwei Männer in Eschborn derart in Streit geraten, dass am Ende die Fäuste flogen. Die Tat ereignete sich gegen 01:20 Uhr in der Berliner Straße.

Fahndung Offenbach

Wer ist der Mann auf dem Phantombild?
Offenbach, Derzeit laufen umfangreiche Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Darmstadt, Zweigstelle Offenbach, und des Fachkommissariats 12 der Offenbacher Kriminalpolizei zu einem Sexualstraftäter, der am späten Mittwoch, den 27. Juli 2016, in der Andrestraße eine Fußgängerin angegriffen hatte.

Zum Seitenanfang