Rheinhessen, A61 Gundersheim, Ungebetene Gäste in Autobahnbaustelle, drei Jugendliche ertappt
Drei 17-jährige Jugendliche nahm eine Streife der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim am Samstagabend gegen 22:30 Uhr im Baustellenbereich an der A 61 bei Gundersheim fest. Ein mit der Überwachung beauftragtes Sicherheitsunternehmen informierte die Polizei über Personen, die sich unberechtigt zur Nachtzeit im Baustellenbereich aufhielten.

Bei Eintreffen der Streife flüchteten die drei 17-Jährigen aus dem Alzeyer Land zur Fuß. Sie konnten aber nach kurzer Flucht eingeholt und vorläufig festgenommen werden. Alle drei waren mit Krafträdern zur Baustelle gefahren. Angeblich wollten sie sich nur die Baumaschinen ansehen. Ob etwas entwendet wurde, konnte zur Nachtzeit zunächst nicht festgestellt werden. Die Jungs wurden mit Unterstützung einer Streife der Alzeyer Polizei zur weiteren Überprüfung zur Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim verbracht. Dort wurden sie dann von ihren Eltern abgeholt. Die Polizei ermittelt nun, ob es sich um versuchten Diebstahl handelt oder ob die drei jungen Männer tatsächlich einfach nur abenteuerlustig waren. Danach wird der Sachverhalt der zuständigen Staatsanwaltschaft zur abschließenden Bewertung vorgelegt.
Medieninformation der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim, Tel. 06701-919203
 
Mainz, Wiederholt aufgebrochene Münzautomaten an Tankstelle
Samstag, 18.04.2015, 22:15 Uhr, bis Sonntag, 19.04.2015, 08:00 Uhr, Am Sonntagmorgen stellten Mitarbeiter einer Tankstelle in der Lennebergstraße in Mainz fest, dass Geldfächer der Staubsaugerautomaten beschädigt waren. Die Münzbehälter wurden augenscheinlich gewaltsam aufgehebelt und das darin befindliche Münzgeld entwendet. Die Täter hatten zudem versucht, den Münzautomaten der Waschanlage aufzubrechen, was ihnen jedoch nicht gelungen war.
Die polizeilichen Ermittlungen zum Tatgeschehen sowie zur Höhe des entstandenen Sachschadens und des entwendeten Münzgeldbetrags wurden eingeleitet.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 2, Telefon: 06131 / 65 – 4210
 
Klein-Winternheim,  Einbruch in Dreifamilienhaus, Täter gefasst
Sonntag, 19.04.2015, 18:45 Uhr bis 22:10 Uhr, Am Sonntagabend kam es in der Bahnhofstraße in Klein-Winternheim zu einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus. Bis dahin unbekannte Täter hatten ein Fenster im Erdgeschoss aufgehebelt und waren in das Haus eingestiegen. Anschließend durchwühlten sie alle drei im Anwesen befindlichen Wohnungen nach passender Beute. Mitsamt einem größeren Bargeldbetrag und einem Tablet entfernten sie sich in unbekannte Richtung. Dem Besitzer des Tablets gelang es, das Gerät zu orten und der Polizei den aktuellen Standort mitzuteilen. Dies führte letztlich zur Festnahme eines 22-jährigen Tatverdächtigen in der Ortschaft Saulheim. Eine weitere Person konnte zuvor flüchten. Das Diebesgut konnte die Polizei bei dem Festgenommenen auffinden.
Weitere Hinweise in dieser Sache bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131 / 65 – 3630

Mainz,  Einbruch in Restaurant in Mainzer-Altstadt
Sonntag, 19.04.2015, 01:30 Uhr bis 07:00 Uhr, Ein Restaurant in der Fischtorstraße in Mainz wurde in der Nacht zum Sonntag das Zielobjekt von Einbrechern. Diese überstiegen vermutlich Mülltonnenverschläge und gelangten so an eine Zugangstür, welche sie aufhebelten. Im Inneren des Lokals wurde eine weitere Bürotür gewaltsam geöffnet. Im Anschluss durchsuchten die Täter das gesamte Restaurant und entwendeten ein größeres Wertgelass sowie Bargeld in bislang nicht bekannter Höhe.
Die Ermittlungen zur Tat sowie zur Höhe des Diebesgutes und des entstandenen Sachschadens wurden eingeleitet.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131 / 65 - 3630

Mainz,  Taschendiebe im Supermarkt unterwegs
Samstag, 18.04.2015, 18:15 Uhr, bis 18:20 Uhr, Während ihres Einkaufs in einem Supermarkt in der Hattenbergstraße in Mainz musste eine Dame den Diebstahl ihrer Geldbörse feststellen. Zuvor war sie von einem ihr unbekannten Mann angesprochen und in ein Gespräch verwickelt worden. Während der Unterhaltung bemerkte sie, wie sie von einer dritten Person leicht angerempelt wurde. Nachdem sich der Gesprächspartner entfernt hatte, bemerkte die Geschädigte, dass der Reißverschluss ihrer Handtasche geöffnet war und die darin verstaute Geldbörse nun fehlte. Den Mann, welcher  sie angesprochen hatte, beschrieb sie als zirka 35-Jährigen, etwa 1,70 Meter großen Südosteuropäer mit normaler Statur. Er hatte schwarze kurze Haare, trug Bluejeans, eine dunkle Jacke und sprach gebrochenes Deutsch. Von wem sie während des Gesprächs angerempelt worden war, konnte die Dame nicht sagen.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131 / 65 - 3630

Mainz,  Taschendiebe auf dem Mainzer Wochenmarkt
Samstag, 18.04.2015, 13:00 Uhr, Offenbar waren am Samstag Taschendiebe auf dem Wochenmarkt unterwegs.
In einem Fall stellte eine 72-jährige Dame den Diebstahl ihres Portemonnaies fest, als sie gegen 12:00 Uhr an einem Gemüsestand Waren bezahlen wollte. Das Portemonnaie hatte sich in ihrer Handtasche befunden und war durch unbekannte Täter nach Öffnen des Reißverschlusses unbemerkt entnommen worden.
In einem weiteren Fall entwendete eine unbekannte Täterin eine Geldbörse, die sich in der Jackenaußentasche einer 70-jährigen Einkäuferin befunden hatte. Die geschädigte Dame hatte kurz vor dem Feststellen des Fehlens ihrer Geldbörse eine Frau bemerkt, welche dicht neben ihr gestanden hatte. Diese Frau beschrieb sie als zirka 30-jährige Osteuropäerin mit einer zierlichen Gestalt und einer Größe von etwa 1,60 Meter. Ihre dunklen schulterlangen Haare habe sie offen getragen.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131 / 65 - 3630

Essenheim,  Pkw aufgebrochen
Freitag, 17.04.2015, 22:30 Uhr, bis Samstag, 18.04.2015, 07:15 Uhr, In der Nacht zum Samstag wurde ein Mercedes Benz in der Straße „In den Domherrngärten“ in Essenheim angegangen. Ein unbekannter Täter hatte die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und anschließend mehrere Dokumente aus dem Fahrzeug entwendet.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131 / 65 - 3630

Mainz,  Einbrüche in Wohnhäuser
Freitag, 17.04.2015, 08:00 Uhr, bis Sonntag, 19.04.2015, 20:00 Uhr, Zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im oben genannten Zeitraum kam es in der Watfordstraße in Mainz. Unbekannte Täter verschafften sich Zutritt zu dem Haus, indem sie ein Fenster im rückwärtigen Bereich aufhebelten. Sie entwendeten eine Kamera, ein Notebook, eine Spielekonsole sowie einen kleineren Bargeldbetrag.
Ein weiterer Einbruch ereignete sich am Freitagabend zwischen 18:20 Uhr und 22:40 Uhr in der Finkenstraße in Mainz. Hier waren Unbekannte auf einen Balkon eines Mehrfamilienhauses gestiegen und hebelten unter massiver Kraftanwendung ein Fenster auf, um die Wohnung zu betreten. Es wurde Schmuck in bislang nicht bekanntem Wert entwendet.
Im Starenweg trafen Täter nach Betreten eines Balkons auf eine nicht verschlossene Zugangstür und entwendeten eine Spielekonsole und ein Notebook aus der Wohnung des Mehrfamilienhauses.
Ebenfalls am Freitagabend wurden Nachbarn auf einen vermeintlichen Einbrecher aufmerksam und verständigten die Polizei. Zwischen 22:00 Uhr und 22:10 Uhr hörte ein Anwohner in der Straße An der Plantage in Mainz-Mombach laute Schlaggeräusche aus dem Haus nebenan. Nach Eintreffen der Polizei wurden am rückwärtigen Bereich zwei offenstehende Fenster festgestellt. Die Täter waren hier in das Wohnobjekt gelangt und hatten offensichtlich jegliche Zimmer durchsucht, bevor sie anschließend unerkannt entkommen waren.
Die polizeilichen Ermittlungen zum jeweiligen Diebesgut sowie zum entstandenen Sachschaden in allen vier Fällen sind im Gange.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131 / 65 - 3630


Polizei Mainz