Schwerer Verkehrsunfall
Rüdesheim L3454, 19.04.2015, 12.20 Uhr, Bei einem Verkehrsunfall auf der L 3454 bei Rüdesheim wurde am Sonntagmittag eine 76-jährige Autofahrerin so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Die 76-Jährige war gegen 12.20 Uhr von Rüdesheim kommend auf der Landesstraße in Richtung Presberg unterwegs, als sie im Einmündungsbereich zu einer Kreisstraße mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw einer vierköpfigen Familie zusammenstieß. Die schwerverletzte Unfallverursacherin wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Auch der 44-jährige Fahrer des vorfahrtsberichtigten Fahrzeugs, dessen 41-jährige Frau sowie die beiden 9 und 12 Jahre alten Söhne wurden bei dem Unfall verletzt und in einem Krankenhaus behandelt. An den beiden total beschädigten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 4.000 Euro.

Autofahrt endet mit Festnahme
Wiesbaden, Biebrich, Mainzer Straße, 19.04.2015, 20:25 Uhr, Ein 32-jähriger Mann ohne festen Wohnsitz machte sich am Sonntagabend gleich wegen mehrerer Vergehen im Straßenverkehr strafbar. Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufmerksam geworden, entschloss sich eine Polizeistreife, den Autofahrer einer Kontrolle zu unterziehen. Die Beamten schöpften den Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmittel stand, sodass eine Blutentnahme angeordnet wurde. Im weiteren Verlauf konnte ermittelt werden, dass der Autofahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem waren an seinem Fahrzeug abgelaufene Kurzzeitkennzeichen angebracht. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und der Mann festgenommen. Der 32-Jährige wurde jedoch mittlerweile wieder entlassen.

Handtaschendiebe in Einkaufsmarkt festgenommen
Wiesbaden-Nordenstadt, Ostring, 17.04.2015, 14:15 Uhr, Am Freitagnachmittag ist eine 57-jährige Frau in einem Nordenstadter Supermarkt Opfer eines Handtaschendiebstahls geworden. Zwei Täterinnen im Alter von 16 und 18 Jahren stahlen in einem unbeobachteten Moment die Handtasche der Wiesbadenerin aus deren Einkaufswagen. Der aufmerksame Ladendetektiv des Einkaufsmarktes konnte die beiden jungen Frauen jedoch bei der Tat beobachten und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Beide Frauen, welche sich nun in einem Verfahren wegen Diebstahls verantworten müssen, wurden bereits wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei warnt grundsätzlich davor, Handtaschen und andere persönliche Gegenstände im Einkaufswagen abzulegen, um Langfingern keine Chance zu geben.

Widerstand bei Festnahme
Wiesbaden, Biebricher Allee, 17.04.2015, 20:35 Uhr, In den Abendstunden des vergangenen Freitags kam es auf der Biebricher Allee zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Polizeistreife und einem 25-jährigen Wiesbadener, welcher während seiner Festnahme Widerstand leistete und anschließend die Polizeibeamten beleidigte. Den Beamten wurde gegen 20:30 Uhr eine Körperverletzung im Bereich des Lilien-Carre gemeldet. Im Rahmen der folgenden Fahndung kontrollierte eine Streife auf der Biebricher Allee drei männliche Personen, deren Aussehen mit der Beschreibung der Täter übereinstimmte. Als dem 25-Jährigen mitgeteilt wurde, dass er mit zur Dienststelle kommen müsse, habe dieser sich nach Angaben der Beamten sofort aggressiv gebärdet und versucht, sich gegen die Festnehme zu wehren. Nach einer kurzen Auseinandersetzung habe man dem Wiesbadener die Handfesseln anlegen und ihn zur Dienststelle verbringen können. Auf der Dienststelle wurde eine Alkoholisierung von über 1,0 Promille festgestellt. Der Mann wurde bis zum nächsten Morgen in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Radfahrerin verletzt
Wiesbaden-Biebrich, Gibber Straße, 20.04.2015, 10:00 Uhr, Heute Morgen wurde eine 26-jährige Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall in der Gibber Straße schwer, nach derzeitigem Informationsstand jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Gegen 10:00 Uhr war ein 33-jähriger Wiesbadener mit seinem Opel Astra auf der Gibber Straße in Richtung Brunnengasse unterwegs und beabsichtigte nach links in diese einzubiegen. Hierbei übersah er aus bisher ungeklärter Ursache die entgegenkommende Radfahrerin und es kam zur Kollision. Hierdurch stürzte die 26-Jährige zu Boden und zog sich Kopfverletzungen zu. Einen Schutzhelm, den die Frau nicht auf dem Kopf hatte, hätte möglicherweise die Folgen verringern können. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 3.000 Euro.

Auseinandersetzung am Weinprobierstand
Oestrich-Winkel, Oestrich, Rheinallee, 18.04.2015, 21.30 Uhr, Am Weinprobierstand in Oestrich kam es am Samstagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Gegen 21.30 Uhr war ein 31-Jähriger Mann mit einem bislang unbekannten Mann in einen Streit geraten, in dessen Verlauf der 31-Jährige durch einen Schlag im Gesicht verletzt wurde. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden