Mainz, 7 Fahrzeuge beschädigt
Sonntag, 05.04.2015, 00:05 Uhr, Kurz nach Mitternacht meldete ein Anwohner der Straße Am Stiftswingert zwei randalierende Männer. Als sich der Zeuge bemerkbar machte, flüchteten die Unbekannten in Richtung Hechtsheimer Straße.

Die eintreffenden Polizeibeamten konnten die beiden Randalierer zwar nicht mehr antreffen, fanden dafür aber insgesamt 7 beschädigte Fahrzeuge, bei denen offensichtlich die Außenspiegel abgetreten wurden. Die Nahbereichsfahndung der Polizei wurde sofort eingeleitet.

Beschreibung der Männer:
etwa 20 bis 25 Jahre alt, beide waren dunkel gekleidet, einer hatte kurze dunkle Haare. Einer der Männer sprach mit osteuropäischem Akzent.
Hinweise und evtl. weitere Geschädigte werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 1, Weißliliengasse, Telefon: 06131-654110, in Verbindung zu setzen.

Klein-Winternheim,  Einbruch in Baucontainer
Donnerstag, 02.04.2015, 17:30 Uhr, bis Montag, 06.04.2015, 11:00 Uhr, Unbekannte sind im Laufe des Osterwochenendes auf ein umzäuntes Firmengrundstück in der Bürgermeister-Schreiber-Straße eingedrungen.
Der oder die Täter hebelten einen dortigen Baucontainer auf und entwendeten Werkzeuge und Maschinen im Wert von circa 5000 Euro.
Offenbar benutzten die Täter zum Abtransport ein Fahrzeug, dass sie auf einem nahegelegenen Feldweg abgestellt hatten.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 3, Mainz-Lerchenberg, Telefon: 06131-654310.
 
Mainz,  Aufmerksamer Zeuge verscheucht Trickdiebe
Samstag, 04.04.2015, 16:00 Uhr, Am Samstagnachmittag gelang es einem aufmerksamen 67-Jährigen aus Mainz-Weisenau einen Trickdiebstahl zu verhindern. Als er aus dem Fenster seiner Wohnung heraus beobachtete, wie eine Frau wild gestikulierend einen älteren Herrn belästigte, griff er beherzt ein. Die Täterin hatte versucht, dem 82-jährigen Geschädigten eine wertlose Halskette umzulegen und dabei dessen eigene Goldkette zu entwenden. Dem Zeugen war die Masche bestens bekannt, sodass er dem Senior zu Hilfe eilte. Daraufhin stieg die Täterin in einen wartenden beigefarbenen Mercedes mit Dortmunder Kennzeichen, worin sich eine weitere Frau und ein männlicher Fahrer befanden. Das Fahrzeug entfernte sich in Richtung Autobahn A 60.
Der Zeuge beschrieb die Täterin als circa 30- bis 40-jährige Frau mit dunklem Teint, langen schwarzen Haaren und bekleidet mit einem langen bunten Rock.
Weitere Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131 - 653633
 
Bingen, Fahren unter Drogeneinwirkung
Am Freitagabend 03.04.2015, gegen 23:00 Uhr, wurde in der Binger Gaustraße ein Fahrzeug kontrolliert, dessen 39-jähriger Fahrzeugführer augenscheinlich unter Drogeneinfluss stand. Bei einem durchgeführten Drogentest reagierte er positiv auf THC und Amphetamine. Zudem hatte der Mann einen Teleskopschlagstock unter dem Beifahrersitz. Da der Mann zudem eine ausländische Fahrerlaubnis vorlegte und ein unberechtigtes Fahrzeugführen nicht auszuschließen war, wurden Fahrerlaubnis und Fahrzeug beschlagnahmt sowie entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Bingen, Drogen und Gewalt
Am Freitagabend den 03.04.2015, gegen 19:40 Uhr, meldete sich ein zwanzigjähriger Binger Mann und gab an, soeben in seiner Wohnung in der Salzstraße von zwei Männern überfallen worden zu sein. Hierbei sei er ins Gesicht geschlagen worden, zudem hatte einer der Täter einen Schlagstock bei sich. Bei der anschließenden Fahndung nach den beschriebenen Personen konnte diese angetroffen und festgenommen werden. Bei den Personen konnten der beschriebene Schlagstock, eine größere Menge Bargeld sowie unterschiedliche Drogen aufgefunden und sichergestellt werden. In Folge des Gesamtsachverhaltes konnte von einem missglückten Drogengeschäft in der Salzstraße ausgegangen werden, aufgrund dessen die Wohnung des Geschädigten ebenfalls durchsucht wurde, wobei dort ebenfalls Drogen aufgefunden und sichergestellt werden konnten. Gegen alle Beteiligten wurden Strafverfahren eingeleitet.


Polizei Mainz