Unfall mit hohem Sachschaden
Offenbach, Am frühen Freitagmorgen, gegen 04.14 Uhr, ereignete sich im Bereich der Berliner Straße ein Verkehrsunfall mit mehreren beschädigten Fahrzeugen und diversen Trümmerteilen auf der Fahrbahn. Personen wurden nicht verletzt. Ein 34-jähriger Fahrer eines Transporters aus Hanau befuhr die Berliner Straße in Richtung Kaiserlei.

Höhe der Hausnummer 290 kam er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr zunächst dort aufgestellte Poller, bevor er einen auf dem dortigen Parkstreifen abgestellten Pkw in eine Grundstückseinfahrt drückte. Anschließend krachte der Hanauer Fz.-Lenker in das Heck eines weiteren Pkw und schob diesen noch auf zwei geparkte Fahrzeuge, die ebenfalls beschädigt wurden. Der Transporter war danach nicht mehr fahrbereit. Durch eine Kehrmaschine der ESO Offenbacher Dienstleistungsgesellschaft wurden die Trümmerteile, u.a. Gehwegplatten und Poller, auf der Fahrbahn beseitigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 26.500 Euro.

Mann zu Boden geschubst und beklaut
Hanau, Zwei 50-Euro-Scheine schnappte sich am frühen Montagmorgen ein etwa 30 Jahre alter Mann aus dem Portemonnaie eines Hanauers. Der 57-jährige Besitzer des Geldes gab an, er wäre gegen 3 Uhr auf Langstraße in Höhe der Kölnischen Straße von dem Unbekannten bedrängt und geschubst worden. Dann sei er hingefallen; nun habe sich der Angreifer seinen Geldbeutel geschnappt und die beiden Scheine heraus genommen. Ein Zeuge berichtete später der Polizei, der Dieb hätte noch lauthals sein Opfer beschimpft und sei dann abgehauen. Er wird als etwa 1,80 Meter groß mit dunklen, kurzen Haaren und muskulöser Figur beschrieben. Bekleidet war der Mann mit einem weißen Kapuzenshirt und Bluejeans. Der Polizei liegen Hinweise vor, dass der Vorfall von mehreren Passanten beobachtet worden ist. Diese Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo (06181 100-123) zu melden.

Autoknacker unterwegs
Rodgau, Drei am Straßenrand abgestellte Autos waren in der Nacht zum Mittwoch das Ziel von Navi-Dieben. Die BMW-Limousinen standen in der Karl-Sattler-Straße in Weiskirchen sowie Am Feldkreuz in Hainhausen. In allen Fällen brachten die Ganoven eine kleine Fensterscheibe zum Bersten, um dann die Wagen zu öffnen. In zwei Fällen bauten die Autoknacker dann das festinstallierte Navi aus, aus dem dritten Wagen fehlt allerdings nichts. Völlig anders liegt die Vorgehensweise bei einem vierten Aufbruch, der sich am Mittwochmittag auf dem Friedhofsparkplatz an der Römerstraße in Nieder-Roden ereignete. Hier überwanden die Diebe das Türschloss eines kleinen Peugeot und klauten ein im Wagen liegendes Portemonnaie. Die Kripo ermittelt bereits in allen Fällen und bittet mögliche Zeugen, sich auf dem Hinweis-Telefon 069 8098-1234 zu melden.

Döner-Laden beklaut
Linsengericht-Altenhaßlau, Offensichtlich nur einen "Testlauf" veranstalteten unbekannte Diebe am vergangenen Wochenende am Stadtweg, als sie am dortigen Döner-Laden in einer der Scheiben ein kleines Loch schlugen. Allerdings kamen die Langfinger am Dienstagabend zurück und vergrößerten die notdürftig reparierte Öffnung, bis sie zum Durchsteigen groß genug war. Drinnen schnappten sich die Ganoven mehrere Getränke und nahmen auch ein großes Dönermesser mit. Bei dem finalen Einbruch, der sich wohl zwischen 18.30 und 22.30 Uhr ereignete, könnte es recht laut zugegangen sein; Augen- oder Ohrenzeugen melden sich bitte bei der Polizei in Gelnhausen (06051 827-0).

Wohnungstür und Dachluke malträtiert
Offenbach, Die beiden Täter sollen etwa 18 Jahre alt und dunkel bekleidet gewesen sein. Das berichteten Zeugen bezüglich eines Einbruchs in eine Wohnung an der Schubertstraße. Das Duo hatte in der Nacht zum Mittwoch, gegen 3 Uhr, an einem Mehrfamilienhaus nahe der Sibeliusstraße die Haustür eingetreten und versuchte anschließend das Gleiche an einer Wohnungstür. Was der Grund für dieses Treiben war, ist derzeit noch rätselhaft. Unklar ist auch, ob die beiden Verdächtigen auch für einen Einbruch am Johann-Strauss-Weg verantwortlich sind. Dort gelangten in der gleichen Nacht Diebe über eine geknackte Dachluke in einen Bungalow und durchstöberten dann alle Räume; ob etwas fehlt, muss noch geklärt werden. Hinweise zu beiden Fällen bitte an die Kripo (069 8098-1234) oder das 2. Revier (069 8098-5200).


Polizeipräsidium Südosthessen