Raub auf Spielhalle, Kripo fahndet nach Täter
Lampertheim (ots) - Ein bislang unbekannter Mann hat am frühen Donnerstagmorgen (2.4.2015) eine Spielhalle in der Wilhelmstraße überfallen und einige Hundert Euro erbeuten können. Gegen 3.40 Uhr betrat der kräftige Räuber die Spielhalle, in der er auf die einzig anwesende Angestellte stieß. Unter Vorhalt einer Pistole forderte der Mann Geld.

Die 55 Jahre alte Angestellte kam der Aufforderung nach und entnahm die Kasseneinnahme. Nachdem die Beute in einer schwarzen Plastiktüte verstaut wurde, flüchtete der etwa 1,65 Meter große Mann aus dem Geschäft. Zum Tatzeitpunkt war der Täter dunkel bekleidet und mit einer schwarzen Sturmmaske maskiert. Er trug schwarze Handschuhe. Die Kriminalpolizei (K 10) ermittelt in dem Fall und sucht Zeugen, die den flüchtenden Täter gesehen haben und/ oder Hinweise zu dessen Identität geben können. Telefon: 06252 / 706-0.

Raubüberfall auf Getränkemarkt
Mörfelden-Walldorf (ots) - Ein unbekannter Mann überfiel am gestrigen Mittwoch (01.04.2015) einen Getränkemarkt im Bereich des Bahnhofs Mörfelden. Gegen 21:30 Uhr betrat der Räuber den Markt und bedrohte den allein anwesenden, 22-jährigen Angestellten mit einem langen Messer. Er ließ sich mehrere hundert Euro in Scheinen aushändigen und flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Bahnhof. Der Räuber war ca. 170-175 cm groß und sprach Deutsch mit asiatischem Akzent. Er trug einen grauen Pullover unter einer dunklen Weste mit schwarzer Kapuze, eine schwarze Hose mit einer weißen Aufschrift auf dem linken Hosenbein und weiße Sportschuhe. Vor sein Gesicht zog er einen schwarzen Schal als Maskierung. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann blieb bislang ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei in Rüsselsheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06142/696-0.

Täterin nach gescheitertem Raub festgenommen
Darmstadt Ortsteil Kranichstein (ots) - Gleich doppeltes "Pech" hatte eine 44-jährige Darmstädterin am späten Mittwochabend (01.04.2015). Kurz nach 21:00 Uhr betrat die Dame maskiert und mit einem langen Küchenmesser bewaffnet einen Kiosk in der Kranichsteiner Siemensstraße. Sie bedrohte damit den 67-jährigen Betreiber des Kioskes und forderte Bargeld. Drei ebenfalls im Kiosk anwesende Kunden griffen beherzt ein und bugsierten die stark angetrunken Täterin unter Zuhilfenahme eines Stuhles und eines Tisches aus dem Kiosk. Weder Betreiber noch Zeugen wurden hierbei verletzt. Ohne Beute flüchtete die Darmstädterin und versteckte sich unweit des Kioskes in einem Gebüsch. Einer der Kunden folgte ihr hierbei und konnte der ersten Polizeistreife die im Gebüsch kauernde Frau zeigen. Sie ließ sich widerstandslos festnehmen und wurde für die weiteren polizeilichen Maßnahmen in eine Zelle des Polizeipräsidiums gebracht.

Mehrere Haftbefehle vollstreckt
Darmstadt (ots) - Fahnder der Polizei haben am Mittwoch (1.4.2015) in der Innenstadt drei Männer identifiziert und festgenommen, die aus unterschiedlichen Gründen mit Haftbefehlen gesucht wurden. Nur einer, ein 35-Jähriger, konnte seine Inhaftierung für zwanzig Tage mit der Zahlung einer noch wegen Beleidigung offenstehenden Geldstrafe von 300 Euro abwenden. Dagegen konnte ein 47-jähriger Mann die Geldstrafe von 500 Euro wegen Diebstahls nicht begleichen. Aufgrund des Haftbefehls der Darmstädter Staatsanwaltschaft wurde der für die nächsten 50 Tage in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. 190 Tage muss ein 35-jähriger Mann verbüßen, gegen den Haftbefehle der Staatsanwaltschaften Schweinfurt und Darmstadt wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung bestanden. Er war von den Fahndern am Hauptbahnhof kontrolliert worden.

Ostern im Gefängnis
Griesheim (ots) - Ein 37-jähriger Mann muss die Osterfeiertage wohl im Gefängnis verbringen. Beamte der Polizeistation konnten den mit einem Haftbefehl wegen Diebstahls gesuchten Mann am Donnerstagmorgen (2.4.2015) ausfindig machen und festnehmen. Da er die vom Amtsgericht Aschaffenburg geforderte Geldstrafe von 1000 Euro nicht zahlen konnte, wurde er für die nächsten 20 Tage in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Fünf Monate für 36-Jährigen
Darmstadt (ots) - Am Donnerstagmorgen (2.4.2015) konnten Fahnder der Darmstädter Polizei einen 36-jährigen Mann in der Heidelberger Landstraße festnehmen, der mit einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Darmstadt wegen Diebstahlsdelikten gesucht wurde. Die nächsten fünf Monate wird er in einem Darmstädter Gefängnis verbringen müssen. Dorthin wurde er unmittelbar gebracht.

Vier Verletzte nach Zusammenstoß mit Linienbus
Rüsselsheim (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen (2.4.2015) in der Frankfurter Straße, Höhe des Stadtparks, sind vier Personen verletzt worden. Der Fahrer eines Audis bemerkte gegen 11.25 Uhr nicht, dass der Linienbus mit fünfzehn Fahrgästen an Bord, an der Haltestelle wartete und fuhr ungebremst in das Heck. Durch die Wucht des Aufpralls schob sich der Audi bis zur Fahrgastzelle unter den Bus. Der schwerverletzte 22-jährige Fahrer aus Rüsselsheim musste mit der Rettungsschere der Rüsselsheimer Feuerwehr geborgen werden. Ein 27 Jahre alter Fahrgast, der sich zum Unfallzeitpunkt im Ausstiegsbereich befand, wurde wie der 37-jährige Busfahrer ebenfalls schwer verletzt. Lebensgefahr besteht nicht. Eine 42-jährige Passagierin aus Raunheim erlitt leichte Verletzungen. Die verletzten Personen wurden in die nächsten Krankenhäuser gebracht. Der Linienbus konnte seine Fahrt nicht mehr fortsetzen. An dem Audi entstand Totalschaden. Insgesamt werden die Schäden auf 20.000 Euro geschätzt. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten ist die Frankfurter Straße zwischen Friedensplatz und Taunusstraße für gut eine Stunde gesperrt worden. Der Streckenabschnitt ist mittlerweile wieder frei befahrbar.

Feuer im Dachgeschoß, Brandursache unklar
Zwingenberg (ots) - Am Donnerstag (2.4.2015) ist der Polizei um kurz nach 15 Uhr ein Feuer im Dachgeschoß eines Wohnhauses in der Orbisstraße gemeldet worden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte schlugen die Flammen bereits aus dem Dach. Die Wehren aus Zwingenberg, Rodau und Bensheim konnten zügig das Feuer löschen. Das Dach ist zum Teil abgedeckt, das Oberschoss brandbeschädigt. Personen haben sich nicht im Haus aufgehalten. Hinsichtlich der Schadenshöhe und der Brandursache können noch keine Aussagen getroffen werden. Die Heppenheimer Polizei (K 10) hat die Ermittlungen übernommen. Die Begehung der Brandstelle kann erst in den nächsten Tagen erfolgen.

Hubschrauber fahndet nach Einbrechern
Mörfelden-Walldorf (ots) - Ein Polizeihubschrauber wurde zur Fahndung nach einem Einbruch in der Walldorfer Piemontstraße eingesetzt. Zeugen bemerkten gegen 21.25 Uhr den Einbruch und sahen mehrere Personen flüchten. Die Fahndung nach den Tätern verlief bis dato erfolglos. Die Polizei bittet um Hinweise nach verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Bereich Mörfelden-Walldorf, die in den Abendstunden dort aufgefallen sind. Die Polizeistation Mörfelden-Walldorf ist unter Tel. 06105-40060 zu erreichen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen