Mainz, Brutaler Überfall auf Frau, Täterin auch eine Frau
Freitag, 27.03.2015, 03:45 Uhr, Nach einem Gaststättenbesuch in der Großen Bleiche begibt sich die 28-Jährige aus Mainz zu einem Geldautomaten bei der Sparkasse in der Bahnhofstraße. Schon auf dem Weg dorthin wird sie von einer unbekannten Frau angepöbelt.

Nachdem die Frau am Automaten 50 Euro abgehoben hatte, steht die Unbekannte plötzlich wieder neben ihr, beleidigt sie und schlägt so heftig auf sie ein, dass sie zu Boden geht. Auch am Boden liegend tritt die Täterin weiter auf sie ein, so dass das Opfer sogar kurzzeitig das Bewusstsein verliert.
Wenig später begibt sich die 28-Jährige zur Bundespolizei am Hauptbahnhof und stellt hier fest, dass ihr die 50 Euro, die sie am Geldautomaten gezogen hatte, fehlen. Dafür finden sich zwei größere Ohrringe in ihrer Tasche, die sie eventuell beim Kampf mit der Unbekannten dieser abgerissen hat.
Beschreibung der Täterin: etwa 20-25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank, südländischer Typ, schwarze, schulterlange, glatte Haare. Sie trug enge Kleidung, die nicht näher beschrieben werden konnte.
Diese Frau war noch in Begleitung einer weiteren Frau und eines Mannes.
Die Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen, die heute Morgen entsprechende Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.
 
Mainz, Einbruch in Tankstelle in Mainz-Ebersheim
Freitag, 27.03.2015, 02:30 Uhr, Recht dreist und planmäßig gingen die drei unbekannten Täter vor, die heute in den sehr frühen Morgenstunden sich zur Total-Tankstelle am Kesseltal in Mainz-Ebersheim begaben. Hier fahren sie mit einem dunklen Kombi vor, schlagen mit einem Werkzeug die gläserne Eingangstür ein und begeben sich in den Verkaufsraum. Hier räumen die die Zigarettenregale leer; eine Vielzahl von Zigarettenstangen im Wert von mehreren tausend Euro werden entwendet.
Mit dem unbekannten Fahrzeug flüchten die Drei in Richtung Harxheim. Ein Zeuge beobachtete die Täter aus einiger Entfernung und verständigte die Polizei. Diese leitete sofort eine großangelegte Nahbereichsfahndung ein.
Alle drei Täter waren dunkel gekleidet, mit Sturmhauben maskiert und trugen Handschuhe.
Die Polizei sucht weitere Zeugen, die Angaben zu dem Tätern oder dem PKW (dunkler Kombi, Fabrikat nicht bekannt) machen können. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.
 
Mainz, Wohnungseinbrecher scheitern an Wohnungstür
Donnerstag, 26.03.2015, 10:55 Uhr, Unbekannte Täter begeben sich in das zweite Obergeschoss eines Wohnblocks in Mainz-Mombach, An der Plantage. Hier versuchen sie die Tür zu einer Wohnung aufzuhebeln, was ihnen jedoch nicht gelingt.
Eventuell kommen für die Tat zwei Täter in Betracht, die von der heimkehrenden Wohnungsinhaberin im Treppenhaus ihr entgegenkommen.
Beide Männer waren etwa 20-30 Jahre alt, einer etwa 1,80 Meter groß und schlank mit schwarzen Haaren, bekleidet mit einem schwarzen Anzug. Der zweite Mann war etwas kleiner, etwa 1,70 Meter groß und schlank mit mittellangen schwarzen Haaren. Dieser war bekleidet mit einem schwarzen Mantel.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.
 
Mainz, Taschendiebe unterwegs
Donnerstag, 26.03.2015, 12:00 Uhr, Mehrere Taschendiebstähle wurden gestern der Polizei gemeldet. Die Diebstähle fanden vorwiegend in Bekleidungsgeschäften im Brandzentrum statt.
In einem Fall wurde einer Frau die Geldbörse aus der Wickeltasche entwendet, welche sich an einem Kinderwagen befand. Während sich die Geschädigte gerade in der Wäscheabteilung eines Bekleidungsgeschäftes umschaute, wurde die Börse entwendet.
Nachdem in diesem Geschäft eine Durchsage gemacht wurde, dass man auf Taschendiebe achten soll, bemerkte eine weitere Frau, dass ihr die Geldbörse aus der teilweise geöffneten Handtasche entwendet wurde.
Eine weitere Dame meldete sich am Nachmittag und gab einen Geldbörsendiebstahl zur Anzeige, der ebenfalls im gleichen Bekleidungsgeschäft begangen worden sein muss.


Polizei Mainz