Beifahrerin am Kopf verletzt
Dietzenbach, Mit Verdacht auf ein Hirntrauma ist am Mittwochabend eine 20 Jahre alte Beifahrerin nach einem Verkehrsunfall an der Kempinski-Kreuzung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Gegen 19.15 Uhr hielt auf der Bundesstraße 459 zunächst eine 66 Jahre alte Frau mit einem braunen VW Passat aus Dietzenbach an, die vermutlich auf dem Nachhauseweg war.

Nach Ansicht der Polizei prallte dann aus Unachtsamkeit eine 27 Jahre alte Frau aus Dietzenbach, die mit einem schwarzen VW Passat unterwegs war, in das Heck des stehenden Wagens. Dabei zog sich die 20 Jahre alte Beifahrerin des schwarzen Wagens so schwere Verletzungen am Kopf zu, dass sie zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Der Verkehr musste für die Bergungsarbeiten im Kreuzungsbereich kurzzeitig komplett angehalten werden; es kam zu erheblichen Behinderungen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 3.500 Euro.

Verletzter Radfahrer
Egelsbach, Zunächst einige Rätsel gab der Polizei am Donnerstagvormittag ein Vorfall mit einem Radfahrer in der Straße "Im Geisbaum" auf. Gegen 11.20 Uhr ging auf der Wache die Meldung ein, wonach ein Radfahrer gestürzt sei und nun regungslos am Boden liegen würde. Vor Ort war der Mann zwar ansprechbar, konnte jedoch weder seinen Namen nennen noch Angaben darüber machen, was denn passiert sei. Äußerlich waren bei dem Unbekannten lediglich Schürfwunden zu sehen, gleichwohl wurde er zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Wie sich herausstelle, dürfte wohl ein Krampfanfall zu dem Sturz geführt haben. Bislang liegen keine Erkenntnisse vor, dass ein Dritter an dem Vorfall beteiligt war.

Crash am Sonntagmorgen
Dietzenbach, Es könnte möglicherweise ein Kleintransporter gewesen sein, der am letzten Sonntagmorgen auf der Traminer Straße einen Honda und einen Toyota beschädigte. Wie erste Ermittlungen ergaben, rammte der unbekannte Wagen vermutlich gegen 5.15 Uhr im Vorbeifahren die beiden in Höhe der Nummer 35 abgestellten Autos; zu dieser Zeit vernehmen Anwohner einen lauten Knall auf der Straße. Im Fall des Honda Accord ist der Schaden von 8.000 Euro wohl als Totalschaden anzusehen, der Toyota Avensis wurde dagegen nur leicht am Lack beschädigt. Der hierfür verantwortliche Unfallverursacher machte sich allerdings aus dem Staub und wird nun samt seinem Wagen von der Polizei gesucht. Hinweise bitte an die Wache in Dietzenbach (06074 837-0) oder die Unfallfluchtermittler (06183 91155-0).

Audi-Kombi drängelt und blendet
B8, Kahl / Großkrotzenburg, Der große dunkelblaue Audi-Kombi sei ihr kurz vor 7 Uhr auf der Bundesstraße 8 ab dem Ortsausgang von Kahl in Richtung Hanau gefolgt und habe hierbei ständig stark gedrängelt und Lichthupe gegeben. Das gab eine junge Frau bereits am Freitag letzter Woche der Polizei gegenüber an, nachdem sie hinter der Kreuzung der B 8 mit der Landesstraße 3308 (Abzweig nach Großkrotzenburg und Alzenau) rechts in die Leitplanken gefahren war. Der als 45 bis 50 Jahre alt beschriebene Audi-Fahrer habe sie derart genötigt, dass sie durch das dichte Auffahren unsicher geworden wäre. Zu dem Mann am Steuer des verfolgenden dunkelblauen Kombis mit AB-Kennzeichen sagte die junge Frau noch, dass er dunkelhaarig und Brillenträger sei; schon ab Kahl hätte er hinter dem Steuer ständig mit den Armen herumgestikuliert. Die Polizei stellte am roten Corsa der 21-Jährigen einen Schaden von ungefähr 3.000 Euro fest. Zeugen, die zur angegebenen Zeit ebenfalls auf der B 8 unterwegs waren und den Vorfall mitbekommen haben, melden sich bitte bei der Polizei Großauheim (06181 9597-0) oder den Unfallfluchtermittlern (06183 91155-0).


Polizeipräsidium Südosthessen