Festnahme nach einer Erpressung mit Geldübergabe
Idstein/Würzburg-dortige Tank-und Rastanlage "Würzburg-Süd" an der A3, Festnahmezeit: 25.03.2015, gg. 13.00 Uhr, Nach einer Erpressung zum Nachteil einer Privatperson in Idstein im Rheingau-Taunus-Kreis (Hessen) wurde heute Mittag auf dem Gelände der Tank - und Rastanlage Würzburg-Süd an der Bundesautobahn 3 eine männliche Person festgenommen.

Dort sollte es zu einer Geldübergabe kommen. Stattdessen erfolgte die Festnahme durch eine Spezialeinheit der Hessischen Polizei. Da nicht auszuschließen war, dass sich auf dem Gelände der Tank - und Rastanlage noch weitere Komplizen des Festgenommenen aufhielten, hatte die Polizei den Rasthof zeitweilig abgesperrt, um dort anwesende Personen zu kontrollieren. Der Rasthof war bis 14:50 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Zu den Hintergründen des laufenden Ermittlungsverfahrens wird die Wiesbadener Kriminalpolizei derzeit keine weiteren Angaben machen.

Überfall auf Getränkemarkt
Wiesbaden, Äppelallee, 25.03.2015, 06:30 Uhr, Heute Morgen überfielen zwei unbekannte Täter einen Getränkemarkt in der Äppelallee und erbeuteten Bargeld in noch unbekannter Höhe. Gegen 06:30 Uhr passten die Täter den Verantwortlichen des Marktes ab und drängten ihn in dessen Büro. Hier wurde er aufgefordert den Tätern Bargeld auszuhändigen. Nachdem Teile des Bargeldes ausgehändigt waren, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Die Täter werden als 25-30 Jahre alt und 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß beschrieben. Die Täter wirkten durchtrainiert und waren dunkel gekleidet. Zur Tatausführung trugen sie Sturmmasken. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Zu Boden geschlagen und getreten
Wiesbaden, Rheinstraße, 20.03.2015, 14:50 Uhr, Wie der Polizei mitgeteilt wurde, kam es am vergangenen Freitag auf der Rheinstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der eine Person geschlagen, getreten und hierbei verletzt wurde. Zeugen hatten gegen 14:50 Uhr mitgeteilt, dass sich alkoholisierte Personen, welche dem Mitteiler zufolge dem Obdachlosenmilieu zugeordnet werden könnten, auf dem Gehweg schlagen. Hierbei sei ein Mann gestürzt und im weiteren Verlauf getreten worden. Anschließend hätten der Täter und zwei männliche Begleiter das Weite gesucht. Der Haupttäter sei 50-55 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, von schlanker Statur, habe dunkle Haare und einen grau-schwarzen Vollbart getragen. Er sei mit einer dunkelblauen Winterjacke, einer Bluejeans, schwarzen Schuhen sowie einer dunkelblauen Basecap mit bunter Aufschrift bekleidet gewesen. Ein Begleiter soll circa 1,80 Meter, circa 45 Jahre alt und von stämmiger Figur gewesen sein. Er habe die Haare wenige Millimeter kurz und eine dunkelbraune Fleecejacke getragen. Hinweise auf die Personen nimmt das 1. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140 entgegen.

74-Jähriger Handtasche entrissen
Wiesbaden-Biebrich, Schlosspark, Höhe Rundbank, 24.03.2015, 13:55 Uhr
Unbekannte Täter entrissen gestern Mittag einer 74-jährigen Wiesbadenerin im Schlosspark Biebrich deren Handtasche und konnten anschließend unerkannt flüchten. Die Frau war gegen 14:00 Uhr aus der Röntgenstraße in den Park gelaufen und hatte die dort stehende Rundbank passiert. An dieser hätten sich 4-5 Personen im Alter von 18-20 Jahren aufgehalten. An den weiteren Geschehensablauf hat das Opfer nur noch lückenhafte Erinnerungen. Plötzlich sei sie auf dem Boden liegend wieder zu sich gekommen und habe das Fehlen ihrer Handtasche festgestellt. Die Personengruppe sei nicht mehr vor Ort gewesen. Die alarmierte Polizeistreife konnte ebenfalls keine weiteren Feststellungen treffen. Eine Person aus der Gruppe habe ein auffälliges weißes Kleidungsstück getragen. Die Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Hinweisgeber sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

25-Jähriger verletzt Personen und beschädigt PKW
Wiesbaden, Karl-Marx-Straße, 24.03.2015, 22:25 Uhr, Gestern Abend verhielt sich ein Wiesbadener gegenüber unbeteiligten Passanten äußerst aggressiv, verletzte diese und beschädigte ebenso grundlos parkende Fahrzeuge. Zeugenangaben zufolge lief der 25-Jährige durch die Karl-Marx-Straße und trat gegen zwei parkende Fahrzeuge. Weiterhin brach er die Antenne an einem der PKW ab. Als in unmittelbarer Nähe ein unbeteiligter Zeuge mit seinem PKW einparken wollte, ging der 25-Jährige zu dessen PKW, riss die Fahrertür auf und boxte dem Fahrzeugführer kommentarlos in das Gesicht. Auf dem Weg in seine Wohnung bedrohte und beleidigte der Wiesbadener noch weitere Personen. Die alarmierte Streife suchte die Wohnung des Randalierers auf und wurde ebenfalls beschimpft. Die eingesetzten Beamten stellten fest, dass der Mann alkoholisiert war und auch eine vorangegangene Einnahme von Drogen nicht ausgeschlossen werden konnte. Um seinen Gesundheitszustand zu überprüfen, wurde der 25-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert.

Traktor gestohlen
Idstein, Heftrich, Kröfteler Straße, 23.03.2015, 18.30 Uhr bis 24.03.2015, 15.00 Uhr,
Unbekannte Täter haben zwischen Montagabend und Dienstagnachmittag aus einer Lagerhalle am Schloßborner Pfad einen roten Traktor gestohlen. Der gestohlene Traktor konnte jedoch noch am selben Abend im Bereich des Dasbacher Wegs abgestellt aufgefunden werden. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Zufalls-Berichte

Polizei RLP 07.12.16

Frontalzusammenstoß
Hochstetten-Dhaun (ots) - Am 07.12.2016 kam es um 12:15 Uhr auf der Bundesstraße 41 zwischen Simmertal und Hochstetten-Dhaun zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw.

Polizei Wiesbaden 24.06.16

Gegenseitig geschlagen
Wiesbaden, Helenenstraße, 24.06.2016, 02:50 Uhr, In der vergangenen Nacht gerieten in der Helenenstraße zwei Streithähne aneinander und verletzten sich bei einer Auseinandersetzung gegenseitig. Ein 27-Jähriger und sein 21-jähriger Kontrahent gingen gegen 02:50 Uhr zunächst verbal aufeinander los.

Polizei Wiesbaden 27.02.17

Zwei schwere Lkw-Unfälle sorgen für erhebliche Behinderungen
A3, zwischen Wiesbadener Kreuz und Raunheim 27.02.2017, ab 06.55 Uhr, Wiesbaden (ots) - (ho)Bei zwei schweren Verkehrsunfällen auf der A 3 sind heute Morgen mehrere Beteiligte teilweise schwer verletzt worden.

Zum Seitenanfang