Ladendieb erwischt
Offenbach, Ein Jugendlicher soll am Dienstag, gegen 19.30 Uhr, in einem Einkaufszentrum am Aliceplatz eine Flasche Parfüm geklaut haben. Als er die Drogerie verließ, folgten ihm jedoch zwei Angestellte und versuchten ihn dingfest zu machen.

Dagegen soll sich der 16-Jährige mit Tritten und Beleidigungen gegen die beiden 35- und 26-jährigen Frauen gewehrt haben. Der Ladendetektiv konnte den mutmaßlichen Dieb letztendlich festhalten und ihn dann der Polizei übergeben; seine Eltern holten ihn später auf dem Revier ab.

Rentner direkt am Geldautomaten ausgenommen
Offenbach, Ein Rentner ging am Samstag, gegen 12.15 Uhr, an einen Geldautomaten in einer Bank in der Richard-Wagner-Straße im Bereich der 90er-Hausnummern und hob Geld ab. Ein Unbekannter hatte ihn daraufhin angesprochen und abgelenkt. Erst Zuhause bemerkte der Senior, dass seine EC-Karte nicht mehr in seinem Geldbeutel war. Bereits eine Minute nach seiner eigenen Abhebung wurde am gleichen Geldautomaten auf seine Rechnung Geld abgehoben! Hat jemand den Dieb gesehen? Dann melden Sie sich bitte bei der Kripo (069 8098-1234) oder dem 2. Polizeirevier (069 8098-5200).

Taxifahrt mit Folgen
Hanau, Eigentlich ist es nicht außergewöhnlich, wenn ein Taxifahrer auf Kundschaft wartet, doch am Dienstag, gegen 23.45 Uhr, war alles ganz anders. Nachdem drei junge Männer am Marktplatz in das Taxi eines 40-Jährigen gestiegen waren, ging die Fahrt zum Kurt-Schumacher-Platz 10. Dort angekommen zahlten die Fahrgäste allerdings nicht die Rechnung, sondern schnappten sich die Tasche mit dem Portemonnaie des Fahrers. Mit der Beute verschwand das Trio dann in einer Spielothek. Der Taxifahrer folgte den Gaunern und konnte so seine Tasche wieder bekommen. Einer der Männer nutzte dann aber die Gelegenheit, sich in das mit laufendem Motor abgestellte Taxi zu setzten und damit davonzufahren. Die alarmierte Polizei nahm im Anschluss einen 24-jährigen Tatverdächtigen fest. Der Hanauer konnte nach den polizeilichen Maßnahmen wieder gehen. Die Ermittlungen zu den beiden Komplizen dauern an. Einer der Täter soll 1,80 bis 1,85 Meter groß und blond sein sowie ein Basecap getragen haben. Der VW-Touran wurde kurze Zeit später von Taxi-Kollegen im Bereich der Kopernikusstraße entdeckt; allerdings fehlt noch ein Funkgerät. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte bei der Kripo (06181 100-123) oder auf der Wache am Freiheitsplatz (06181 100-611).

Rollerdiebe unterwegs
Hanau, Wer kann Hinweise auf die Rollerdiebe geben, die am Dienstag im Innenstadtbereich ihr Unwesen trieben? Nach ersten Erkenntnissen wurde gegen 20.50 Uhr ein schwarzer Peugeot-Roller von dem Fahrradabstellplatz an der Französischen Allee entwendet. Fünf Jugendliche (vermutlich Südländer) sollen das Krad dann auf den in unmittelbarer Nähe befindlichen Parkplatz "Tierarztpraxis" geschoben haben. Anschließend hätte sich das Quintett an der Verkleidung des Krades zu schaffen gemacht. Weil sie sich nun offensichtlich ertappt fühlten, flüchteten die fünf ohne das Gefährt. Einer der Rollerdiebe soll 1,60 Meter klein und zwei weitere auffallend groß gewesen sein. Ob dieselben Täter auch für einen Rollerdiebstahl (schwarz-grüne Kreidler) in der Krämerstraße im Bereich der einstelligen Hausnummern infrage kommen, ermittelt nun die Polizei in Hanau. Weiterhin hatten Unbekannte zwischen 19.30 Uhr und 20 Uhr versucht, einen blauen Speedfight in der Steinstraße zu klauen. Allerdings nahmen die Rollerdiebe das Krad nicht mit, weil kein Sprit im Tank war. Zeugen, die Hinweise zu den Fällen geben können, melden sich bitte bei der Wache am Freiheitsplatz (06181 100-611).


Polizeipräsidium Südosthessen

Zufalls-Berichte

ÖKO-TEST Obstbreie in Tüten

Süß, süßer, Quetschobst
Das Verbrauchermagazin ÖKO-TEST hat in der aktuellen Märzausgabe Obstbreie in Alutüten getestet. Das Resümee: Sie sind von Natur aus etwa so süß wie Fruchtzwerge – und manche Hersteller finden sogar noch versteckte Wege, diese Süße „natürlich“ zu steigern. In einem Brei stecken dann schon mal umgerechnet bis zu sechs Würfelzucker.

Polizei Mainz 05.06.15

A61, Rheinhessen, Bingen, Sieben Verletzte bei Auffahrunfall
Sieben verletzte Personen aus drei beteiligten Fahrzeugen waren die Bilanz eines Verkehrsunfalles am 04.06. 2015 gegen 11:00 Uhr auf der A 61 in nördlicher Fahrtrichtung. Etwa 200 Meter vor der Anschlussstelle Bingen musste ein 47-jähriger Familienvater aus Darmstadt mit seinem PKW verkehrsbedingt bremsen.

Polizei MTK 13.02.16

Aufbruchsserie aus Pkw, Diebstahl von Navigationssystemen
Hofheim-Marxheim und Bad Soden Zw. Mittwoch, d. 10.02.2016, 17:00 Uhr und Freitag, d. 12.02.2016, 11:30 Uhr Im angegebenen Zeitraum kam es in Hofheim-Marxheim und Bad Soden zu insgesamt neun gemeldeten Einbrüchen in Pkw. Zielrichtung waren jeweils fest eingebaute Navigationsgeräte in hochwertigen Fahrzeugen.

Zum Seitenanfang