28-Jähriger mit Machete verletzt. Tatverdächtige festgenommen
Rüsselsheim (ots) - Im Verlauf einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen drei Personen im Bereich Brunnenstraße/ Am Weinfaß erlitt ein 28-Jähriger am Mittwochnachmittag (28.1.2015) schwere Gesichtsverletzungen. Den Ermittlungen zufolge soll ein 24-Jähriger mit einer Machete auf den 28 Jahre alten Mann losgegangen sein, während ein 18-Jähriger ihn festhielt.

Anschließend flüchteten die Täter in Richtung einer nahegelegenen Schrebergartenanlage. Die alarmierte Polizei kam den Flüchtigen schnell auf die Spur. Im Nahbereich des Tatortes konnten die zwei Tatverdächtigen festgenommen werden. Auch die Machete konnte von den Beamten aufgefunden und sichergestellt werden. Der 28-Jährige wurde aufgrund seiner massiven Verletzung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Die Ermittlungen der Rüsselsheimer Kriminalpolizei (K10) dauern an. Die beiden mutmaßlichen Täter werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt am Donnerstag (29.1.2015) beim Amtsgericht Darmstadt vorgeführt.

30 -Jähriger bei Streitigkeiten verletzt
Rüsselsheim (ots) - Im Eingangsbereich eines Krankenhauses brach am Mittwochabend (28.1.2015) gegen 20 Uhr ein 30 Jahre alter Mann zusammen. Grund hierfür war eine schwere Stichverletzung. Die Beamten des Kommissariats 10 der Rüsselsheimer Kriminalpolizei nahmen daraufhin die Ermittlungen auf. Diese führten relativ schnell zu der 26-jährigen Ehefrau des Opfers. Demnach soll es in der gemeinsamen Wohnung zu einem Streit gekommen sein, in dessen Verlauf die Frau ihren Mann mit einem Küchenmesser verletzte. Die Tatverdächtige wurde noch am Abend in ihrer Wohnung festgenommen. Sie wird sich strafrechtlich verantworten müssen. Die Ermittlungen dauern an.

Mit Haftbefehl gesucht. 53-jähriger Mann festgenommen
Darmstadt (ots) - Ein 53-jähriger Mann ist am Mittwochnachmittag (28.1.2015) bei einer Kontrolle in der Innenstadt von Zivilfahndern der Darmstädter Polizei festgenommen worden. Für ihn lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Darmstadt wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis vor. Zur Verbüßung einer Freiheitsstrafe von insgesamt zehn Monaten wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Großangelegter Autoteilediebstahl. 50.000 Euro Schaden. Polizei sucht dringend Zeugen
Lorsch (ots) - Einen Verlust durch Diebstahl in Höhe von etwa 50.000 Euro hat eine Firma in der Ludwig-Erhard-Straße zu verzeichnen. Unbekannte Täter schlugen nach bisherigen Ermittlungen zwischen Mittwochabend (28.1.2015) 23 Uhr und Donnerstagmorgen (29.1.2015) 6.40 Uhr zu und gelangten auf das umzäunte Firmengelände. Von insgesamt fünf Sattelzugmaschinen, die auf dem Freigelände im Industriegebiet abgestellt waren, montierten die Unbekannten die Brummifronten in den Farben weiß, rot und grün ab. Für den Abtransport der Teile, Einzelmaß 2,35 Meter auf 1,75 Meter, müssen die Täter Transportfahrzeuge mit entsprechender Ladekapazität benutzt haben. Auch gehen die Ermittler (DEG) davon aus, dass die Montage einige Zeit in Anspruch genommen haben muss, so dass die Arbeiten auf dem Gelände von möglichen Zeugen beobachtet werden konnten. Diese Zeugen oder diejenigen, die spät abends bis in den frühen Morgenstunden Fahrzeuge in Tatortnähe beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der 06252 / 706-0 zu melden.

Berauscht am Steuer
Mühltal (ots) - Durch eine unsichere Fahrweise ist eine Autofahrerin am Mittwochabend (28.01.2015) einer Streife der Polizeistation Ober-Ramstadt in der Odenwaldstraße aufgefallen. Die Beamten stoppten daraufhin die junge Fahrerin und kontrollierten sie. Hierbei stellte die Streife eindeutige Anzeichen fest, die auf einen vorangegangen Drogenkonsum hindeuteten. Als auch ein Drogentest positiv auf Cannabis reagierte, war der Verdacht der Beamten bestätigt. Gegen die 23-jährige Fahrerin wurde Anzeige erstattet. Sie musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Neben den strafrechtlichen Konsequenzen droht der jungen Frau auch der Entzug der Fahrerlaubnis.

89-jähriger bei Wohnungsbrand verletzt
Seeheim (ots) - Leichte Verletzungen erlitt der 89 Jahre Bewohner bei einem Brand am Donnerstagnachmittag (29.01.15) in Seeheim. Nach ersten Ermittlungen kam es gegen 15.20 Uhr nach einem technischen Defekt an einem Wasseraufbereiter zu einem Brand in der Wohnung in der Seeheimer Straße Am Grundweg. Der Hausmeister des Mehrfamilienhauses konnte den Brand mittels Feuerlöscher löschen. Weitere Personen oder Wohnungen waren nicht in Gefahr. Durch Feuerwehrkräfte wurde der Brandherd gesichert und die Wohnung belüftet. Diese ist jedoch zunächst nicht bewohnbar. Der Bewohner bleibt vorsorglich zur Beobachtung in einem Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf ca. 10.000 EUR geschätzt.

Zu viel Bier
Groß-Umstadt (ots) - Vermutlich das ein oder andere Bier zu viel hatte ein Autofahrer getrunken, der am frühen Donnerstagmorgen (29.01.2015)gegen 03.15 Uhr von einer Streife der Polizeistation Dieburg auf der Bundesstraße 45 gestoppt wurde. Als die Beamten bei der allgemeinen Verkehrskontrolle deutlichen Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginneren wahrgenommen hatten, wurde ein Test durchgeführt. Dieser zeigte einen Wert von 1,17 Promille. Die Fahrt war damit für den 24-Jährigen beendet. Auf der Wache wurde eine Blutentnahme durchgeführt und Anzeige gegen den Fahrer erstattet. Zudem wurde sein Führerschein sichergestellt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen