Staatsschutzkommissariat durchsucht Wohnung
Offenbach, Am Morgen des 22. Januar 2015 wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt/Zweigstelle Offenbach in Offenbach die Wohnung eines 17-jährigen Deutschen von Beamten des Staatsschutzkommissariates des Polizeipräsidiums Südosthessen durchsucht.

Der 17-Jährige steht im Verdacht, im Sommer 2014 den Leiter des Zentrums für islamische Theologie in Münster/NRW per Mail unter falschem Namen mit dem Tode bedroht zu haben. Weiterhin steht er im Verdacht, in betrügerischer Absicht per Internetbestellung unter falschem Namen Outdoorbekleidung erworben zu haben. Der Jugendliche engagiert sich seit 2013 im Offenbacher Koranverteilungsprojekt "LIES!" und ist der salafistischen Szene in Offenbach zuzurechnen. Bei der Durchsuchung wurden beweiserhebliche Sachen gefunden und sichergestellt.

Bei Gartenhüttenbrand Leichnam aufgefunden
Langen, Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei rückten am Donnerstagnachmittag, gegen 16 Uhr, zu einem Gartenhüttenbrand am Hegweg aus. Wenig später waren die Flammen gelöscht; in dem Bereich lag jedoch der Leichnam eines Mannes auf dem Boden. Die Identität des Toten steht noch nicht fest. Die näheren Umstände zur Todesursache und zum Brand sind ebenfalls noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bereits mit der Spurensuche am Brandort begonnen.

Auto schleudert in die Leitplanke
Seligenstadt A3, Ein Mann in einem Peugeot 207 ist am Mittwoch, gegen 14.45 Uhr, auf der Autobahn 3 in Richtung Würzburg unterwegs gewesen. In der Nähe des Seligenstädter Dreiecks fuhr er auf der linken Spur. Ein kleiner, weißer Kastenwagen, ähnlich einem Mercedes Sprinter, befand sich rechts neben ihm und zog plötzlich in Richtung des roten Kleinwagens. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der 43-jährige Wenigumstädter seinen Wagen mit AB-Kennzeichen stark ab und versuchte auszuweichen. Hierbei geriet sein Auto ins Schleudern, drehte sich und prallte mit der rechten Seite gegen die Mittelleitplanke. Laut Zeugenaussagen habe der Verursacher kurz sein Tempo vermindert und sei dann umso schneller davongefahren. Nach ersten Ermittlungen könnte es sich bei dem Fahrzeug um einen weißen VW Crafter (LKW bis 3,5 Tonnen) mit KT-Kennzeichen gehandelt haben. Der Fahrer des Peugeot blieb unverletzt. Der Schaden an seinem Fahrzeug wird auf 3.000 Euro geschätzt; die Reparatur der Leitplanke wird vermutlich mit 800 Euro zu Buche schlagen. Falls Sie weitere Hinweise zu diesem Unfall geben können, dann melden Sie sich bitte bei den Unfallfluchtermittlern (06183 91155-0).

Überschwemmung im Keller
Hanau, Trickdiebe lassen sich immer neue "Märchen" einfallen, damit ältere Menschen ihnen die Haustür öffnen, um dann in deren Wohnungen zu gelangen. So war es auch am Mittwochnachmittag in der Karlsbader Straße im Bereich der 20er-Hausnummern. Kurz vor 14.30 Uhr hatte ein zirka 30 Jahre alter, etwa 1,75 Meter großer Mann, an der Haustür eines Mehrfamilienhauses geklingelt und dort einem 90-jährigen Bewohner vorgegaukelt, dass der Keller des Hauses unter Wasser stehen würde. Der Unbekannte, der einen dunklen Anorak mit Pelzbesatz trug, gab dem Senior nun die Anweisung, alle Wasserhähne und Heizkörper in der Wohnung aufzudrehen, um diese zu überprüfen. Während der Rentner der Aufforderung nachkam, nutzte der falsche Spengler die Gelegenheit, um das Geld und eine EC-Karte aus dem Schlafzimmer des älteren Herrn zu klauen. Erst als der Trickdieb das Haus wieder verlassen hatte, war dem 90-Jährigen der Diebstahl aufgefallen. Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

Laster an Mauer gefahren?
Heusenstamm, Eine Grundstücksmauer in der Königsberger Straße in Höhe der 50er-Hausnummern wurde am Mittwochmorgen zerstört. Auf einer Länge von etwa zweieinhalb Metern sind starke Beschädigungen entstanden, die Mauer teilweise komplett durchbrochen und der Metallzaun sowie das Tor verzogen und aus der Verankerung gerissen. Auch für den Briefkasten gab es kein Halten mehr. Als der Heusenstämmer gegen 3 Uhr morgens nochmal vor die Tür ging, war alles noch in Ordnung. Um 8 Uhr morgens bot sich ein ganz anderes Bild. Der Schaden in Höhe von 2.500 Euro ist nach ersten Ermittlungen vermutlich von einem Laster (eventuell mit Anhänger) verursacht worden. Haben Sie etwas gesehen? Hinweise geben Sie bitte an die Unfallfluchtermittler (06183 91155-0) oder die Polizei in Heusenstamm (06104 6908-0).

Unfallflucht - Zeugen gesucht!
Dreieich/Dreieichenhain, Bereits am Freitag letzter Woche touchierte ein Unbekannter vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen grauen 3er-BMW und fuhr dann einfach weg. Eine 72-jährige Sprendlingerin hatte das graue Coupe mit OF-Kennzeichen gegen 17.45 Uhr in der Solmischen-Weiher-Straße, in Höhe eines Blumenhauses, abgestellt. Als sie eine halbe Stunde später zu dem Auto zurückkehrte, stellte sie fest, dass links in der hinteren Stoßstange ein Loch war und diese sich verzogen hatte. Falls Sie Hinweise dazu geben können, wie es zu diesem Schaden in Höhe von circa 1.750 Euro kam, melden Sie sich bitte bei der Polizeistation in Neu-Isenburg (06102 2902-0).


Polizeipräsidium Südosthessen