Fußgängerin tödlich verletzt
Hainburg-Hainstadt, Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag wurde an der Einmündung der Offenbacher Straße in die Hauptstraße eine ältere Fußgängerin tödlich verletzt. Gegen 11.50 Uhr bog der 61-jährige Fahrer eines Lastzuges von der Offenbacher Straße nach rechts in Richtung Klein-Krotzenburg ab und erfasste dabei mit seiner Zugmaschine die Frau.

Die 87-Jährige wurde von dem Fahrzeug über eine längere Strecke mitgeschleift und kam erst in Höhe der Carl-Ullrich-Straße auf der Fahrbahn zu liegen. Der aus Sangerhausen stammende Lasterfahrer fuhr weiter und wurde samt seinem Gespann von der alarmierten Polizei im Industriegebiet Klein-Krotzenburg angetroffen und erlitt wegen des Unfalls einen Schock. Was dazu führte, dass die Hainstädter Seniorin unter den Lkw geriet, muß noch abschließend geklärt werden; die Polizei zog hierzu einen Sachverständigen zu Rate. Mögliche Zeugen des Unfalls melden sich bitte bei der Polizei in Seligenstadt (06182 8930-0) oder der Unfallfluchtgruppe (06183 91155-0).

Achtung: Höflicher Mann entpuppt sich als Trickdieb!
Offenbach, Als "außerordentlich höflich" wird ein 20 bis 24 Jahre alter Trickdieb beschrieben, der am Montagmittag in der Brandenburgerstraße unterwegs war. In einem Mehrfamilienhaus im Bereich der 10er-Hausnummern gab sich der schlanke, schwarzhaarige Mann als Mitarbeiter eines Energieversorgers aus, der einen Defekt in der Heizungsanlage reparieren müsse. So gelangte er in eine Wohnung. Geschickt lenkte er die Bewohnerin ab, indem sie in den anderen Räumen die Heizungsventile abdrehen sollte. Die Gelegenheit nutzte der falsche Handwerker dann und stahl aus einer Handtasche an der Garderobe die Geldbörse der Frau. Er erbeutete Geld sowie verschiedene Scheckkarten und verschwand damit. Der Täter war mit einer beigen Jacke und Bluejeans bekleidet. Er sprach Deutsch mit einem leichten südländischen Akzent. Weitere Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

Steinewerfer auf Brücke gesehen?
Dietzenbach, Am Montag, gegen 18.40 Uhr, stand ein Junge auf einer S-Bahn-Brücke und warf einen Schotterstein auf ein Auto, das auf der Velizystraße fuhr. Der 41-jährige Fahrer konnte seinen Mercedes unter Kontrolle halten und blieb unverletzt; an dem Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 600 Euro. Das Kind wurde von zwei Zeugen gesehen, einer rannte ihm noch ein Stück in Richtung Bahnhof hinterher, konnte ihn aber nicht mehr einholen. Bei dem Steinewerfer handelte es sich anscheinend um einen 11- bis 12-jährigen, circa 1,20 Meter großen Jungen; er trug eine graue Jogginghose und eine schwarze Jacke. Hinweise hierzu geben Sie bitte an die Kripo (069 8098-1234) oder die Polizei in Dietzenbach (06074 837-0).

Laster in den Graben gedrängt
L3268, Bruchköbel, Er sei gegen 13.15 Uhr mit seinem Laster von Langendiebach nach Bruchköbel gefahren, als etwa 500 Meter vor Bruchköbel ein Auto auf seiner Spur auftauchte. Das gab am Montagmittag ein 47-jähriger Niddataler nach einem Unfall auf der Landesstraße 3268 der Polizei gegenüber an. Der Entgegenkommende hätte gerade ein anderes Auto überholt und sei schnell näher gekommen. Aufgrund der immer enger werdenden Situation sei er mit seinem Lkw nach rechts ausgewichen, um einen Crash mit dem Personenwagen zu vermeiden, so der Lasterfahrer. Der 3,5-Tonner landete im Graben; der hierbei entstandene Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht nun neben dem überholenden Autofahrer auch den des überholten Wagens sowie mögliche weitere Zeugen. Hinweise bitte an die Wache in der Hanauer Cranachstraße (Rufnummer 06181 9010-0) oder die Unfallfluchtermittler (06183 91155-0).

Todesursache festgestellt
Jossgrund-Pfaffenhausen, Der 68-Jährige, der am frühen Sonntagmorgen in Pfaffenhausen am Ufer der Jossa tot aufgefunden wurde, ist ertrunken. Das wurde bei einer rechtsmedizinischen Untersuchung des Toten festgestellt; Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben sich nicht. Die Kriminalpolizei geht somit von einem Unglücksfall aus. Der Pfaffenhausener hatte in der betreffenden Nacht unbemerkt ein Fest verlassen und war während einer anschließenden Suche am Flussufer gefunden worden.


Polizeipräsidium Südosthessen