Navis für über 10.000 Euro gestohlen
Offenbach, In der Nacht zum Dienstag waren Autoaufbrecher unterwegs und machten Beute im Wert von gut 11.500 Euro. Aus vier Karossen bauten sie die Navigationssysteme aus.

In der Brinkstraße zertrümmerten die Diebe eine Scheibe von einem grauen Audi TT. In der Friedensstraße öffneten sie einen blauen VW-Passat, in der Sprendlinger Landstraße einen grauen VW-Touareg und in der Eschstraße einen Seat. An diesen drei Fahrzeugen sind äußerlich keine Aufbruchspuren festgestellt worden. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

Wer hat den Unfall verursacht? - Offenbach
Auf- oder zurückgefahren - wer hat den Unfall verursacht? Die Ermittlungen zum Hergang hierzu führt derzeit eine Beamtin des 2. Polizeireviers durch und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-5200 zu melden. Am Dienstag, gegen 18.10 Uhr, standen im Bereich Neusalzer Straße/Waldstraße ein weißer Ford Transit und ein grauer Opel Corsa vor der roten Ampel. Laut dem 30 Jahre alten Transit-Lenker sei der Opel plötzlich aufgefahren. Der 76-jährige Corsa-Fahrer behauptet aber, dass der Ford zurückgerollt ist und sich dessen Anhängerkupplung unter der Stoßstange des Opels verhakt hat. Dabei entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Wer ist nun dafür verantwortlich?

Junger Mann bitte melden! - Dietzenbach
Junger Mann bitte melden! Der bislang unbekannte Unfallzeuge wird gebeten, bei der Dietzenbacher Wache unter 06074 837-0 anzurufen. Am Dienstagnachmittag, gegen 16.25 Uhr, wurde ein in der Babenhäuser Straße 10 geparkter Opel Zafira von einem vorbeifahrenden Auto touchiert. Der Verursacher hielt nicht an, obwohl ein Schaden von mehreren hundert Euro zu beklagen ist. Der Zeuge wäre gerade aus einem marokkanischen Geschäft herausgekommen und hätte der Opel-Besitzerin gegenüber gesagt, dass er alles gesehen hat. Leider sind seine Personalien nicht notiert worden.

Wer sah Unfallflucht in der Borsigstraße? - Mühlheim
Der Maschendrahtzaun des Areals der III. Hessischen Bereitschaftspolizeiabteilung in der Borsigstraße ist von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt worden. Der Verursacher war am Dienstag (vor 17 Uhr) in Höhe der Hausnummer 5 über den Bordstein sowie den Seitenstreifen gefahren und hat anschließend einen Zaunpfosten touchiert. Dadurch wickelte sich wiederum bei vier Zaunfeldern der gut 2,50 Meter hohe "Natodraht" ab. Die Schadenshöhe beträgt gut 500 Euro. Der Verantwortliche kümmerte sich jedoch nicht darum und verschwand. Zeugen melden sich bitte bei der Mühlheimer Polizeistation unter 06108 6000-0.

Unfallflucht am Wochenmarkt - Hanau
Dass die Sache wohl recht eng werden könnte, dachte am Mittwochmorgen eine Autofahrerin, die gegen 8.30 Uhr in ihrem am Rand der Französischen Allee geparkten Polo saß und im Rückspiegel einen herannahenden Wagen bemerkte. Dass es dann allerdings viel zu eng wurde, merkte sie an dem lauten Schlag, mit dem der passierende Wagen ihren Außenspiegel traf und demolierte. Der Verursacher der Kollision hielt aber nicht an, sondern fuhr einfach weiter und kümmerte sich nicht um den angerichteten Schaden. Offenbar haben Besucher des Wochenmarktes etwas von dem Vorfall mitbekommen; diese Augen- oder Ohrenzeugen werden gebeten, sich mit der Wache am Freiheitsplatz (Telefon 06181 100-611) in Verbindung zu setzen.

Drei Einbrüche in Wachenbuchen - Maintal-Wachenbuchen
Das gleiche Schicksal teilten am Dienstagabend die Anwohner von drei Häusern an der Kreuzbergstraße und der Ronneburgstraße - sie fanden ihre Domizile durchwühlt vor. Unbekannte Langfinger hatten dort zwischen Nachmittag und frühem Abend entweder die Terrassentür oder ein Fenster geknackt und sich dann Schmuckstücke und tragbare Rechner unter den Nagel gerissen. Die Kripo fragt nun nach Anwohnern oder Passanten, die zwischen 15 und 19 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben; Hinweise bitte an die Rufnummer 06181 100-123.

Diebische Spendensammlerinnen - Schlüchtern
Dass Taschen- und Trickdiebe ungemein geschickt vorgehen, musste ein älterer Herr am frühen Dienstagnachmittag in der Obertorstraße feststellen. Der Senior wurde in Höhe der Sparkasse von einer jungen Frau angesprochen, die vorgab, für die Sprachförderung von Behinderten zu sammeln. Just als der Angesprochene sein Portemonnaie gezückt und fünf Euro herausgeholt hatte, tauchte wie aus dem Nichts eine weitere junge Frau auf. Was dann geschah, konnte bisher nicht genau geklärt werden; der Herr aus Schlüchtern merkte erst einige Zeit später, dass aus seiner Geldbörse sämtliche Scheine fehlten. Ob es die angebliche Spendensammlerin selbst war oder ihre Komplizin, die lange Finger machte, wird sich schwer feststellen lassen. Die Kripo ermittelt in diesem Fall und warnt gleichzeitig vor dem diebischen Frauenpärchen. Hinweise bitte an die Wache in Schlüchtern, Telefon 06661 9610-0.


Polizeipräsidium Südosthessen