Brand bei Autovermietung
Hanau, Eine Autovermietung in der Antoniterstraße wurde am Wochenende Opfer eines Brandes. Am Sonntag, gegen 11 Uhr, bemerkte ein Mitarbeiter, dass zwei abgestellte Lastkraftwagen im hinteren Bereich offensichtlich durch einen Brand stark verkohlt waren.

Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Die Lastkraftwagen waren dort am Freitag, gegen 17 Uhr, abgestellt worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet um Hinweise von Zeugen unter der Rufnummer 06181 100-123.

Exhibitionist - Rodenbach
Die Polizei sucht Zeugen oder weitere Betroffene: Ein Exhibitionist entblößte sich am Sonntag, gegen 11.30 Uhr, in der Nähe des Bahnhofs vor einer Joggerin. Zuvor war er mit einem weißen Mountainbike an der 58-Jährigen vorbeigefahren, hatte sie dann jedoch in einem Gebüsch stehend beobachtet und die Hose heruntergelassen. Der Mann war zwischen 35 und 40 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß und schlank bis drahtig. Er trug eine blaue Strickmütze, ein blau-graues Sweatshirt und eine graue Jogginghose, dazu weiße verdreckte Turnschuhe und einen Rucksack mit diversen Anhängern. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung an die Hotline der Kripo unter der Rufnummer 06181 100-123.

Drei Mal Beute für Taschendiebe - Hanau
Gleich drei Mal schlugen unbekannte Taschendiebe in der Hanauer Innenstadt am Samstag, zwischen 12 und 14 Uhr, zu. Aus drei Handtaschen "verschwanden" in diesem Zeitraum die Geldbörsen der Eigentümerinnen. Zweimal hatten Langfinger in der Straße Am Markt zugeschlagen, wenig später kam es in der Langstraße zu einem weiteren Diebstahl. Erst beim Bezahlen hatten die Frauen bemerkt, dass die Geldbörsen samt Inhalt weg waren.

Jugendlicher soll mit Gaspistole geschossen haben - Obertshausen
Ein Jugendlicher aus Offenbach muss sich nun einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und gefährlicher Körperverletzung stellen. Der 16-Jährige soll am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, in der Fußgängerunterführung an der Bahnhofstraße mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen haben. Dabei erlitten zwei 14 und 17 Jahre alte Mädchen leichte Verletzungen. Die weiteren Ermittlungen führt jetzt die Kriminalpolizei in Offenbach.

Einbrecher flüchteten in gestohlenem Jeep - Offenbach
Einbrecher waren in der Nacht zum Sonntag in eine Firma an der Bieberer Straße eingedrungen und stahlen einen Jeep. Zwischen 0.15 und 8 Uhr hatten die Diebe eine Türscheibe eingeschlagen. Beim Durchsuchen der Büroräume fanden die Eindringlinge den Autoschlüssel für den schwarzen Chrysler, an dem OF-Kennzeichen angebracht waren. Der Jeep war im Hof geparkt und wurde von den Tätern mitgenommen. Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die im Bereich der 20er-Hausnummern verdächtige Personen beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Autos machen können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

"Wenn der Schutzmann um's Eck kommt"... - Offenbach
"...nimmt der Ede Reißaus", trifft für einen mutmaßlichen Autoaufbrecher nur in Teilen zu, denn Polizeibeamte nahmen den 46-Jährigen am Montagmorgen in der Friedhofstraße vorläufig fest. Der Verdächtige soll sich gegen 5 Uhr durch die zertrümmerte Autoscheibe in einen geparkten Ford gebeugt und gerade das Handschuhfach durchwühlt haben, als eine Polizeistreife in die Straße einbog, um nach dem Rechten zu schauen. Die Beamten fanden eigenen Angaben zufolge ein Ladekabel und eine Antirutschmatte in der Jackentasche des 46-Jährigen. Der hinreichend bekannte und als Mehrfach-/Intensivtäter geführte Mann musste mit zur Wache des 1. Reviers. Nach den polizeilichen Maßnahmen und der Vernehmung durch die Kripo-Beamten des K 35 durfte er zunächst wieder seiner Wege gehen.


Polizeipräsidium Südosthessen