Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf der B47
Michelstadt, B47 (ots) - Am Freitag (21.11.), 07:55 Uhr, befuhr ein 18jähriger Michelstädter mit seinem Pkw aus Michelstadt-Steinbach kommend die B47 in Richtung Michelstadt-Rehbach.

In einem kurvigen Streckenabschnitt kam er vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit nach rechts auf den Grünsteifen ab, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte frontal in einen entgegenkommenden niederländischen Sattelzug. Der Pkw wurde nach rechts in die Böschung abgewiesen. Der Michelstädter wurde dabei schwerverletzt. Der 40jährige niederländische Lkw-Führer blieb unverletzt. Am Pkw entstand Totalschaden. Die Zugmaschine des Sattelzuges wurde im Frontbereich ebenfalls massiv beschädigt. Beim Versuch dem Pkw auszuweichen kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn und blieb etwa 30m in einer Wiese stehen. Die Bergungsmaßnahmen des Sattelzuges gestalteten sich äußerst schwierig. Es musste Spezialgerät eingesetzt werden. Die B47 musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Das Erdreich im Bereich beider Fahrzeuge wurde durch auslaufende Flüssigkeiten in Mitleidenschaft gezogen. Die Straßenmeisterei Bad König musste mehrfach eingesetzt werden. Das Erscheinen der Unteren Wasserbehörde des Landratsamtes Odenwaldkreis war erforderlich. Für die Erstmaßnahmen der Unfallsicherung wurde die Feuerwehr Michelstadt benötigt. Drei Streifen der Polizei Erbach waren für die Unfallaufnahme und die notwendigen Absperrmaßnahmen eingesetzt. Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 75.000,-EUR belaufen.

Rauschgift bei Wohnungsdurchsuchung sichergestellt, Anzeige gegen 47-Jährigen
Groß-Gerau (ots) - Drogen und weiteres Beweismittel stellten Beamte der Polizeistation Groß-Gerau bei der Durchsuchung einer Wohnung am Mittwochvormittag (19.11.) sicher. Ein 47 Jahre alter Mann kam im Rahmen eines Verfahrens wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln ins Visier der Ermittler der Polizei in Groß-Gerau. Nachdem durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt beim Amtsgericht ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Groß-Gerauers beantragt wurde, bekam der Tatverdächtige gegen 10.40 Uhr am Mittwoch unangemeldeten Besuch von den Beamten. Diensthund "Derius" unterstützte die Polizisten bei der Suche nach dem vermuteten Rauschgift und wurde schnell fündig. Insgesamt konnten Kleinstmengen Kokain, rund acht Gramm Haschisch sowie knapp 25 Gramm Amphetamin aufgefunden werden. Die Betäubungsmittel und andere beweiserhebliche Gegenstände kamen in amtliche Verwahrung. Der 47-Jährige muss sich jetzt in dem Ermittlungsverfahren verantworten.

Festnahme nach Handtaschenraub. 24-Jähriger räumt auch andere Straftaten ein
Darmstadt (ots) - Schneller Fahndungserfolg für die Darmstädter Polizei. Schon wenige Stunden nach dem Raubüberfall auf eine 85-jährige Frau in der Moltkestraße (wir haben berichtet), konnte am Mittwoch (19.11.2014) ein 24-jähriger und bereits mehrfach wegen Eigentums- und Drogendelikten polizeibekannter Mann in der Ludwigspassage von der Polizei festgenommen werden. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den entscheidenden Hinweis gegeben und die Beamten informiert. Der von der Festnahme sichtlich überraschte Mann trug Kleidung, wie sie von Zeugen nach dem Raub beschrieben worden war. Inzwischen wurde er vernommen. Bislang räumte er nicht nur den Straßenraub ein, sondern auch acht Einbruchsdiebstähle in Kindergärten in Darmstadt und Griesheim sowie in ein Fahrzeug in Griesheim ein. Die Ermittlungen dauern an. Ein besonderer Dank der Polizei geht an die Zeugen, die mit zu der schnellen Festnahme beigetragen haben.

Exhibitionist belästigt junge Frau im Ida-Seele-Weg
Darmstadt (ots) - Eine junge Frau ist am Mittwochnachmittag (19.11.2014) gegen 16.10 Uhr im Bereich einer Unterführung des Ida-Seele-Wegs von einem Exhibitionisten belästigt worden. Der Mann stand mit heruntergelassener Hose auf dem Radweg und führte sexuelle Handlungen an sich aus. Während die Frau sich an einen Passanten wandte, flüchtete der Mann auf einem schwarzen Fahrrad. Er ist etwa 35-40 Jahre alt, etwa 1,90 m groß, schlank und hellhäutig. Bei seiner Flucht trug er eine Jeans, ein helles Oberteil und ein dunkles Basecap. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei (K10) unter der Rufnummer 06151/969 0 entgegen.

Haftbefehl vollstreckt. 39-Jähriger muss 110 Tage hinter Gitter
Mörfelden-Walldorf (ots) - Ein 39 Jahre alter Mann muss nach seiner Festnahme am Donnerstagmorgen (20.11.) die nächsten 110 Tage hinter Gittern verbringen. Der polizeibekannte Walldorfer war durch die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main wegen Ladendiebstahls zur Festnahme ausgeschrieben. Gegen 7.15 Uhr klickten die Handschellen, als Beamte der Polizeistation Mörfelden-Walldorf den Gesuchten an dessen Wohnanschrift stellten. Die geforderte Geldstrafe in Höhe von 1100 Euro konnte der 39-Jährige nicht zahlen, weshalb ihn die Polizisten in eine Justizvollzugsanstalt brachten.


Polizeipräsidium Südhessen