Angriff mit Pfefferspray
Wiesbaden, Coulinstraße, 26.10.2014, 05.20 Uhr, Am frühen Sonntagmorgen erbeutete ein unbekannter Täter in der Coulinstraße bei einem Überfall auf zwei 27 und 39 Jahre alte Männer eine Tasche mit dem darin befindlichen Bargeld und Smartphone.

Die beiden Männer liefen gegen 05.20 Uhr die Coulinstraße entlang, als in Höhe des Parkhauses ein Mann auf sie zukam, der sie nach einer Zigarette fragte. Während die Geschädigten nach ihren Zigaretten suchten, zog der Unbekannte plötzlich ein Pfefferspray aus der Tasche und besprühte die beiden Opfer mit dem Reizgas. Anschließend entriss der Täter einem der Männer dessen mitgeführte Tasche und rannte dann mit seiner Beute in Richtung Schwalbacher Straße davon. Dort stieg er dann in einen blauen Pkw ein und fuhr die Emser Straße in Richtung Dürerplatz davon. Der Räuber war ca. 1,80 Meter groß, hatte dunkle kurze Haare, einen Bart und war komplett dunkel gekleidet. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Straßenraub
Wiesbaden, Bleichstraße, 26.10.2014, 02.55 Uhr,
Ein 22-jähriger junger Mann ist in der Nacht zum Sonntag Opfer eines Straßenräubers geworden. Der Täter griff den Geschädigten in der Bleichstraße an und schlug ihm ins Gesicht. Als der 22-Jährige nach dem plötzlichen Angriff wieder zu sich kam, musste er feststellen, dass sein Smartphone sowie Bargeld gestohlen wurden. Der Angreifer hatte mittlerweile das Weite gesucht. Eine Beschreibung des Täters liegt leider nicht vor. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

Schlägerei in der Saalgasse
Wiesbaden, Saalgasse, 25.10.2014, 02.11 Uhr,
Am frühen Samstagmorgen gerieten zwei Personengruppen in der Saalgasse in Streit und drei Männer wurden geschlagen. Eine unbekannte Gruppe von ca. acht Personen geriet in der Saalgasse mit einer anderen sechsköpfigen Personengruppe im Alter von 22 bis 31 Jahren in verbale Streitigkeiten. Im Verlauf des Streites wurden drei Männer der zweiten Gruppe, im Alter von 23, 24 und 31 Jahren von drei Männern der unbekannten Gruppe geschlagen. Die drei Männer erlitten dabei Verletzungen im Gesicht und mussten ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Die drei Schläger sollen laut der Geschädigten ein südländisches Erscheinungsbild haben. Einer der Täter sei ca. 1,85 Meter groß gewesen, er habe einen Vollbart gehabt und sei dunkel gekleidet gewesen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

21-Jähriger geschlagen
Wiesbaden-Biebrich, Gibber Straße, 26.10.2014, 03.30 Uhr,
Zwei unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag in der Gibber Straße einen 21-jährigen Mann angegriffen und verletzt. Die beiden Angreifer schlugen dem Geschädigten gegen 03.30 Uhr mit einem bislang unbekannten Gegenstand auf den Kopf, so dass dieser eine Platzwunde erlitt und im Krankenhaus behandelt werden musste. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 in Verbindung zu setzen.

Auseinandersetzung in der Murnaustraße
Wiesbaden, Murnaustraße, 25.10.2014, 22.30 Uhr,
Am Samstagabend gegen 22.30 Uhr kam es in der Murnaustraße zu einer Auseinandersetzung, bei der unter anderem ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes und zwei Männer im Alter von 23 und 30 Jahren leicht verletzt worden sind. Der 23-Jährige wurde aus bisher noch nicht abschließend geklärten Gründen gegen 22.30 Uhr von dem 30-jährigen Mann angegriffen, woraufhin es zu einer Rangelei zwischen den beiden Personen kam. Im Verlauf dieser Auseinandersetzung soll der 30-Jährige ein Messer eingesetzt und damit seinen Kontrahenten an der Hand verletzt haben. Als sich dann ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes einschaltete und die Schlägerei unterbinden wollte, wurde auch dieser von dem 30-jährigen Mann angegriffen, so dass er schließlich einen Schlagstock einsetzte, um sich gegen den Angreifer zur Wehr zu setzen. Der durch den Schlag verletzte 30-jährige Angreifer wurde im Anschluss zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Fleischbällchen mit Nägeln für die Hunde
Wiesbaden-Nordenstadt, Wallauer Weg, 24.10.2014, 20.00 Uhr bis 25.10.2014, 07.45 Uhr,
Zwei Hunde in Nordenstadt sind in der Nacht zum Samstag Opfer von mit Nägeln versetzten Ködern geworden. Entsprechende mit Nägeln versehene Hackbällchen wurden im Hof des betroffenen Wohnhauses im Wallauer Weg aufgefunden. Die beiden Tiere mussten bei einem Tierarzt behandelt werden. Der Hundebesitzer kann sich nicht erklären, wer die präparierten Fleischbällchen auf sein Grundstück geworfen hat. Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

Tourist bei Unfall schwerverletzt
Wiesbaden, Unterführung Berliner Straße/Gustav-Stresemann-Ring 26.10.2014, 03.00 Uhr (Winterzeit)
Am frühen Sonntagmorgen wurde ein Mann bei einem Verkehrsunfall schwerverletzt. Der 48-jährige Tourist fuhr mit einem Leihwagen auf der Berliner Straße stadteinwärts in die Unterführung des Gustav-Stresemann-Ringes. Aus unbekannten Gründen fuhr der Mann in der Unterführung gegen den Betonpfeiler des Fahrbahnteilers der Abzweigung zur Frankfurter Straße. Der Mann musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. An dem Auto entstand Totalschaden. Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr gebunden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 15.300 Euro geschätzt.

81-jährige Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt
Wiesbaden-Biebrich, Erich-Ollenhauer-Straße, 26.10.2014, 17.55 Uhr,
Eine 81-jährige Fußgängerin ist am Sonntagnachmittag bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt worden. Ersten Ermittlungen der Wiesbadener Polizei zufolge war eine 41-jährige Autofahrerin gegen 17.55 Uhr von der Saarstraße kommend auf der Erich-Ollenhauer-Straße in Richtung Tannhäuser Straße unterwegs, als die 81-Jährige in Höhe einer Tankstelle die Straße überqueren wollte. Beim Überqueren der Fahrbahn wurde die Fußgängerin von dem Pkw der Autofahrerin erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Bei dem Unfall wurde die 81-jährige schwer verletzt und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. An dem Unfallwagen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro. Augenzeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit dem 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 in Verbindung zu setzten.

Schlägerei am Gemeinschaftshaus
Hohenstein, Breithardt, Langgasse, 26.10.2014, 23.15 Uhr,
Am Sonntagabend wurde bei einer Schlägerei in Breithardt ein 35-jähriger Mann verletzt. Nach Angaben des 35-Jährigen und dessen 21-jährigen Begleiters wurden beide gegen 23.15 Uhr in der Langgasse nahe des Gemeinschaftshauses von mehreren maskierten Personen angegriffen. Im Verlauf der Auseinandersetzung erlitt der 35-Jährige eine Platzwunde am Kopf. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar. Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 in Verbindung zu setzen.

Autofahrer schwer verletzt
Geisenheim, Landesstraße 3454, Landesstraße 3272, 24.10.2014, 20.25 Uhr,
Ein 46-jähriger Autofahrer ist am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall bei Geisenheim schwer verletzt worden. Der Mann war gegen 20.25 Uhr im Einmündungsbereich der L 3454 zur L 3272 mit seinem Pkw aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der 46-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und musste stationär in einem Wiesbadener Krankenhaus aufgenommen werden. Der Sachschaden beträgt nach einer ersten Schätzung rund 8.000 Euro. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Rüdesheim unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 in Verbindung zu setzen.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Zufalls-Berichte

Von der Fahrbahn abgekommen

Gemarkung Hofheim, K787 Dienstag, 10.12.13, 12:40 Uhr
Unbeschreibliches Glück hatte ein junger Autofahrer, der am Dienstag auf der K 787 zwischen den Hofheimer Stadtteilen Langenhain und Diedenbergen verunglückt ist. Der 18-Jährige fuhr mit seinem Opel Corsa auf der Kreisstraße aus Richtung Langenhain kommend nach Diedenbergen.

Polizei RLP 28.03.16

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Motorradfahrer
26.03.2016, 12:54 Uhr Der 72-jährige PKW Fahrer befuhr L378 von Hallgarten kommend in Richtung Oberhausen. Als der Fahrer kurz vor einer Rechtskurve nach links in einen Feldweg einbiegen wollte, übersah er vermutlich den entgegenkommenden Motorradfahrer und es kam zum Zusammenstoß.

Polizei Wiesbaden 12.04.17

Streitigkeiten am Platz der deutschen Einheit
Wiesbaden, Platz d.d. E, Bleichstr. 12.04.2017, 18:00-19:30 Uhr, Gestern Abend kam es in kurzen Abständen zu zwei Polizeieinsätzen am Platz der Deutschen Einheit.

Zum Seitenanfang