Mainz, Zwei Betrüger festgenommen
Donnerstag, 16.10.2014, 11:50 Uhr, Mittels nicht gedeckter Kreditkarten haben gestern Mittag zwei Männer im Alter von 56 und 40 Jahren in verschiedenen Geschäften in der Innenstadt eingekauft. In mehreren Fällen wurde die Annahme der Kreditkarten verweigert.

Ein Ladendetektiv hatte die beiden Personen dabei beobachtet und die Polizei informiert. Die hinzu gerufenen Polizeibeamten konnten die beiden Männer stellen und kontrollieren.
Die bereits gekauften Waren wurden durch einen der Männer in ein im Parkhaus am Brand geparktes Fahrzeug gebracht. Alle Waren wurden sichergestellt.
Die Überprüfung der Personalien ergab, dass einer der beiden Männer bereits einschlägig in Erscheinung getreten ist. Die Ermittlungen dauern an.

Mainz,  Trickdieb aufgetreten
Donnerstag, 16.10.2014, 18:35 bis 18:40 Uhr, Am frühen Donnerstagabend ist ein bisher unbekannter Trickdieb in einer Gaststätte in der Kartäuserstraße aufgetreten.
Der Unbekannte lenkte die allein in der Gaststätte anwesende 23-jährige Bedienung mit Fragen auf Französisch und Englisch ab und legte unbemerkt eine Zeitung über die auf der Theke liegende Handtasche der jungen Frau.
Erst nachdem der Mann die Gaststätte in Richtung Augustinerstraße verlassen hatte, bemerkte die Bedienung, dass aus der Handtasche die Geldbörse fehlte.
Kurz nach 19:00 Uhr wurde die Geldbörse auf der Polizeiinspektion in der Weißliliengasse abgegeben. Fußgänger hatten sie in der Uferstraße gefunden. Das Bargeld fehlte.

Beschreibung des Täters:
etwa 25 Jahre alt, 180 cm groß, schlank, dunkle kurze Haare, trug einen Kapuzenpulli, südländischer, arabischer Typ.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 1, Weißliliengasse, Telefon: 06131-654110.

Mainz,  4-jähriger ausgebüxt
Donnerstag, 16.10.2014, 14:50 Uhr, Verkehrsteilnehmer riefen gestern Mittag die Polizei, nachdem sie in der Max-Hufschmidt-Straße einen kleinen Jungen ganz allein auf weiter Flur feststellten. Zuvor war der Junge den Passanten aufgefallen, als dieser ganz allein die Fahrbahn überquerte. Bis zum Eintreffen der Polizei kümmerten sich die Passanten um das Kind.
Es stellte sich heraus, dass es der Kleine irgendwie geschafft hatte, aus der elterlichen Wohnung in der Weberstraße zu kommen, während seine Mutter nur kurz den größeren Bruder in der Weisenauer Schule abholte. Vermutlich war der Kleine auch dorthin unterwegs.
Der Junge wurde der überglücklichen Mutter übergeben, die mittlerweile nach Hause zurückgekehrt war und den 4-Jährigen schon suchte.
Ende gut – Alles gut

Mainz,  Einbruch bei Kleingartenverein
Mittwoch, 15.10.2014, 17:30 Uhr, bis Donnerstag, 16.10.2014, 10:30 Uhr, Unbekannte Täter sind vermutlich in der Nacht zum Donnerstag in mehrere Parzellen eines Kleingartenvereins in Mombach eingedrungen. Es wurden sowohl die Gartenhäuschen als auch Geräteschuppen aufgebrochen.
Entwendet wurden diverse Geräte, von der Stereoanlage, über Bohrmaschinen, Akkuschrauber bis hin zu einer Multifräse und Autobatterien.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 2, Valenciaplatz, Telefon: 06131-654210.

Mainz,  Verkehrsunfall mit Linienbus, drei verletzte Fahrgäste
Donnerstag, 16.10.2014, 16:55 Uhr, Am Donnerstagnachmittag kam es an der Kreuzung An der Goldgrube/Hechtsheimer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus der MVG und einem Pkw.
Nach ersten Erkenntnissen hielten beide Fahrzeugführer nebeneinander bei Rotlicht an der Kreuzung in Fahrtrichtung stadtauswärts. Als der Busfahrer das nur für den Linienverkehr geltende Signal bekam, fuhr dieser los. Der Autofahrer fuhr jedoch ebenfalls an, obwohl für ihn noch das Rotlicht der Ampel galt. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Busfahrer eine Vollbremsung durchführen. Hierdurch stürzten vier im Bus sitzende Fahrgäste. Zwei davon verletzten sich derart, dass sie ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.
Der Autofahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Bei dem Pkw soll es sich um ein kleineres weißes Fahrzeug handeln.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 1, Weißliliengasse, Telefon: 06131-654110.

Mainz,  35-jähriger Radfahrer gestürzt
Donnerstag, 16.10.2014, 09:30 Uhr, Gestern Morgen kam es in der Bauhofstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 35-jähriger Radfahrer stürzte.
Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Radfahrer die Bauhofstraße in Richtung Kaiserstraße auf dem parallel zur Straße verlaufenden Radweg. Ein mit Blaulicht und Martinshorn fahrender Rettungswagen auf der Einsatzfahrt befuhr die Bauhofstraße in gleicher Richtung und wollte nach rechts in die Kaiserstraße abbiegen.
Der Radfahrer, der geradeaus in Richtung Hindenburgstraße fahren wollte,  bemerkte dies offenbar zu spät, bremste stark ab, rutschte allerdings auf der nassen Fahrbahn aus und stürzte auf den Radweg. Zu einer Berührung mit dem Rettungswagen kam es nicht.
Der Radfahrer blieb unverletzt. Am Fahrrad entstand Sachschaden.

Mainz,  Verkehrsunfall, Fahrzeugführer unter Drogeneinwirkung
Donnerstag, 16.10.2014, 06:45 Uhr, Im morgendlichen Berufsverkehr kam es gestern Morgen in der Geschwister-Scholl-Straße, Fahrtrichtung Pariser Straße, zu einem Verkehrsunfall.
Ein 52-jähriger Autofahrer hatte beim Fahrstreifenwechsel seinen Nebenmann leicht touchiert. Beide Fahrzeuge wurden hierbei beschädigt.
Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 52-Jährigen drogentypische Ausfallerscheinungen fest.
Da der 52-Jährige einen Drogentest verweigerte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Mainz,  Verkehrsunfall, Fahrzeugführer unter Alkoholeinwirkung
Donnerstag, 16.10.2014, 18:45 Uhr, Gestern Abend streifte ein 44-jähriger Autofahrer mit seinem Pkw einen in der Hauptstraße in Mombach geparkten Pkw. Der Halter dieses Fahrzeuges war gerade dabei, sein Kind im Kindersitz festzuschnallen. Da der Unfallverursacher weiterfuhr, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, lief der Unfallgeschädigte  dem Pkw nach und konnte den Fahrer anhalten und auf den Unfall aufmerksam machen. Der 44-Jährige gab seine Personalien an und fuhr unerlaubt davon.
Im Rahmen der Unfallaufnahme fuhren die Beamten die Adresse an und stellten bei dem 44-Jährigen deutlichen Atemalkoholgeruch fest. Ein daraufhin durchgeführter Alkotest ergab 1,92 Promille.
Dem 44-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Mainz,  86-jähriger Radfahrer gestürzt
Donnerstag, 16.10.2014, 15:40 Uhr, Ohne Fremdeinwirkung stürzte gestern Nachmittag ein 86-jähriger Radfahrer auf dem Feldweg entlang der Ludwig-Erhard-Straße. Hierbei zog sich der Senior eine Oberschenkelfraktur zu. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Trechtingshausen, Einbruch geklärt
Trechtingshausen, B9, 16.10.2014, 03:15 Uhr, Im Bereich der Ortslage Trechtingshausen wurde ein PKW mit KH-Kennzeichen angehalten und die vier Insassen kontrolliert. Im Fahrzeug fanden die Beamten Einbruchswerkzeug, unter anderem auch Sturmhauben und einen Rucksack, in welchem sich ein Münzspeicher eines Geldspielautomaten und ein entsprechender Geldbetrag befanden. Da alle Personen polizeiliche Erkenntnisse hatten, wurde sie auf die Dienststelle verbracht, das Fahrzeug wurde sichergestellt. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten die vier Personen einem Diebstahl in eine Gaststätte in Bad Kreuznach, den sie unmittelbar zuvor begangen hatten, überführt werden.


Polizei Mainz

Zufalls-Berichte

Polizei Wiesbaden 06.03.17

79-Jährigen zu Boden gestoßen
Wiesbaden, Scharnhorststraße, 05.03.2017, 22:00 Uhr, Gestern Abend wurde ein 79-jähriger Wiesbadener eigenen Angaben zufolge grundlos zu Boden gestoßen und hierbei verletzt. Der oder die Täter konnten unerkannt flüchten.

Polizei Südhessen 31.03.16

Lupo kippt nach Böschungsaufprall um
Hirschhorn (ots) - Eine 19 Jahre alte Autofahrerin aus Wald-Michelbach wurde am Donnerstagmorgen (31.3.2016) gegen 7.55 Uhr, aus einer Rechtskurve auf der Landesstraße 3105, zwischen Langenthal und Hirschhorn, getragen und kollidierte mit der angrenzenden Böschung.

Polizei Wiesbaden 09.01.14

Schwerer Verkehrsunfall - Polizei sucht Zeugen!
Wiesbaden, August-Bebel-Straße, 28.12.2013, gg. 10.45 Uhr, Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich in der August-Bebel-Straße abgespielt hat. Wie mittlerweile bekannt wurde, hat der Unfall für eine beteiligte 85-jährige Fußgängerin gravierende körperliche Folgen.

Zum Seitenanfang