Nieder-Olm, Diebstahl von 250 Autorädern
Am Hahnenbusch, 27.09.2014, 12:40 Uhr, bis 29.09.2014, 16:10 Uhr, Im Laufe der letzten beiden Tage bzw. Nächte gelangten unbekannte Täter auf das Gelände der Ford-Niederlassung am Hahnenbusch und brachen im hinteren Bereich zwei Container auf, in denen Kundenräder gelagert waren.

Aus diesen entwendeten sie insgesamt etwa 250 Autoreifen mit Felgen.
Die Container stehen in der Nähe einer Mauer, die das Gelände von einem öffentlich befahrbaren Parkplatz abtrennt. Möglicherweise haben die Täter die Reifen über diese Mauer gehievt und in ein bereit gestelltes Fahrzeug gelegt.
Die Polizei sucht Zeugen, die in der fraglichen Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge an der Ford-Niederlassung oder im Umfeld gesehen haben.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 3 in Lerchenberg: 06131 - 65 4310

Mainz-Hechtsheim, Fahrzeuge beschädigt – zwei junge Männer gefasst
Am Heuergrund, 29.09.2014, 23:10 Uhr, Im Rahmen einer Polizeistreife fielen den Beamten zwei verdächtige junge Männer im Bereich des Bürgerhauses in Hechtsheim auf. Sie folgten den beiden zu deren Pkw und führten dort eine Personenkontrolle durch. Die beiden 18-jährigen Hechtsheimer waren sichtlich nervös. Zudem fanden sich im Fußraum des Wagens insgesamt zehn Spiegelgläser von Fahrzeugen. Diese – so stellte sich heraus – hatten die beiden von insgesamt fünf Fahrzeugen (BMW, Audi und Mercedes Benz) im Bereich Bürgerhaus und Lion-Feuchtwanger-Straße entwendet.
Die beiden 18-Jährigen mussten mit ins Polizeipräsidium zur erkennungsdienstlichen Behandlung und zur Anzeigenaufnahme.


Polizei Mainz

Zufalls-Berichte

Polizei Südhessen 01.08.17

Ein Huhn getötet, zwei gestohlen
Mörfelden (ots) - In das Visier von Unbekannten geriet in der Nacht zum Dienstag (01.08.) ein Schuppen auf einem Gartengrundstück in der Jungmannstraße. Der Gartenschuppen wurde als Stall für drei Hühner genutzt.

Was tun bei Tunnelangst?

Der ADAC informiert über die Angst und gibt Tipps für Betroffene
München (ots) - Dunkelheit, Enge, kein Ende in Sicht - für viele Autofahrer ist die Fahrt durch einen Tunnel unangenehm. Wer aber Angst oder gar Panik verspürt, für den kann die Fahrt nicht nur zur Qual, sondern sogar gefährlich werden. Generell schützen Ängste vor unnötigen Risiken.

Polizei Mainz 22.08.16

Festnahme eines Dealers und weitere Drogenkontrollen
Mainz (ots) - Am Samstag, 20.08.2016, 15:18 Uhr, meldeten zwei Angestellte des Ordnungsamtes einen Mann im Bereich der Kaiserstraße, der vermutlich mit Betäubungsmitteln handelt.

Zum Seitenanfang