Mainz, Radfahrer mit 2,12 Promille unterwegs
Mittwoch, 03.09.2014, 11:30 Uhr, Bereits am Vormittag war gestern Morgen ein 28-jähriger Radfahrer mit 2,12 Promille unterwegs. Den Beamten war der Mann in der Rheinallee durch seine Fahrweise aufgefallen.

Bei der anschließenden Kontrolle bestätigte sich der Verdacht. Die Beamten stellten deutlichen Atemalkoholgeruch fest. Ein daraufhin durchgeführter Alkotest ergab 2,12 Promille. Dem 28-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.  
PS: Der 28-Jährige gab gegenüber den Polizeibeamten an, dass er auf dem Weg ins Polizeipräsidium sei, zur Vernehmung.

Mainz,  Unbekannter Mann versucht leeren Kinderwagen zu stehlen
Mittwoch, 03.09.2014, 20:20 Uhr, Auf einen kurzfristig vor einem Anwesen in der Backhaushohl abgestellten Kinderwagen hatte es gestern Abend ein bisher unbekannter Mann abgesehen.
Der Mann war gerade dabei den Kinderwagen in sein Fahrzeug zu verladen, als der 34-jährige Eigentümer des Kinderwagens hinzu kam und ihn aufforderte, dies zu unterlassen. Der Unbekannte flüchtete daraufhin mit seinem Pkw.
Die Ermittlungen dauern an.

Mainz,  Dieb nutzt Umzugstrubel
Mittwoch, 03.09.2014, 15:45 Uhr, Den allgemeinen Trubel im Rahmen eines Umzuges nutzte gestern Mittag ein bisher unbekannter Dieb.
Zwei neue Mieter waren gerade dabei, den Umzug in eine neue Wohnung in der Zanggasse durchzuführen. Ein weiterer Helfer des Umzugs wunderte sich plötzlich über einen ihm unbekannten Mann in der neuen Wohnung und fragte die neuen Mieter, ob sich noch weitere Personen berechtigt in der Wohnung aufhalten dürfen. Gerade in diesem Moment stürmte der Unbekannte aus der Wohnung. Die Helfer versuchten noch dem Täter mit einem Regal den Fluchtweg zu versperren, was jedoch nicht gelang. Der Täter flüchtete anschließend die Treppe hinunter und dann in Richtung Hauptbahnhof.
Die neuen Mieter stellten anschließend fest, dass aus ihren Geldbörsen, die in der neuen Wohnung lagen, das Bargeld fehlte.
Die Nahbereichsfahndung der Polizei wurde sofort eingeleitet.

Beschreibung des Täters:
25 bis 30 Jahre alt, 170 cm groß, Dreitagebart, schwarze kurze Haare, bekleidet mit grauer Jogginghose und einer lila Basecap, südländischer Typ.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 2, Valenciaplatz, Telefon: 06131-654210.
 
Mainz,  Trickdiebinnen mit Zetteltrick unterwegs
Dienstag, 02.09.2014, 16:30 Uhr, Am Dienstagnachmittag wurde eine 76-jährige Seniorin Opfer von Trickdiebinnen. Zwei unbekannte Frauen hatten in dem Mehrfamilienhaus an der Bastion Martin bei ihr geklingelt und um einen Zettel gebeten. Diesen wollten sie angeblich einer anderen Mieterin in den Briefkasten werfen. Als die 76-Jährige hilfsbereit in ihre Wohnung ging um einen Zettel zu holen, folgten ihr die beiden Frauen und verwickelten sie in ein Gespräch. Hierbei hob eine Täterin mehrfach wild gestikulierend ein großes Tuch in die Höhe, was der Seniorin die Sicht in den Flurbereich verhinderte. Kurze Zeit später verließen beide Personen wieder die Wohnung. Erst am Morgen danach bemerkte die 76-Jährige, dass mehrere Schranktüren nicht richtig geschlossen und offenbar die Schränke in der Wohnung nach Wertsachen durchwühlt waren. Daraufhin informierte die Seniorin die Polizei.

Beschreibung der beiden Frauen:
1. Frau: etwa 45 Jahre alt, 165 cm groß, schlank, braune Haare zum Pferdeschwanz gebunden, weiße Bluse (schwarzes Muster)
2. Frau: etwa 55 Jahre alt, 155 cm groß, korpulent, grau melierte Haare ("ausgewaschen"),
Beide Frauen sprachen gebrochenes Deutsch und dürften osteuropäischer Herkunft sein.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Mainz,  Verdächtige Personen
Donnerstag, 04.09.2014, 01:30 Uhr, Eine aufmerksame Zeugin informierte heute Nacht über den Notruf die Polizei. Sie hatte im Bereich der Gonsbachterrassen drei dunkel gekleidete Personen gesehen, die sich offensichtlich an geparkten Fahrzeugen zu schaffen machten.
Bei Eintreffen der ersten Streifenwagen versuchten die drei jungen Männer im Alter von 17 bis 19 zu flüchten. Einer versteckte sich sogar unter einem geparkten Pkw. Alle drei konnten durch die Beamten gestellt und kontrolliert werden. Bei der Durchsuchung wurde bei einer Person eine Geldbörse aufgefunden, die aus einem der Pkw stammte.
Die drei jungen Männer wurden vorläufig festgenommen und nach erkennungsdienstlicher Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.


Polizei Mainz