Widerstand nach Flucht vor der Polizei
Wiesbaden, Friedenstraße, 01.09.2014, gg. 20.00 Uhr, Ein 38-jähriger Mann wollte gestern Abend seiner Festnahme entrinnen und ist daher vor der Polizei geflüchtet.

Eine Streifenwagenbesatzung wurde zuvor zu einer Körperverletzung und einer Sachbeschädigung an einem Motorroller in die Friedenstraße gerufen. Die Beamten trafen dabei auf den tatverdächtigen 38-Jährigen, der daraufhin versuchte, zu Fuß zu flüchten. Er wurde jedoch von einem Polizisten eingeholt und ergriffen. Den Schilderungen der Einsatzkräfte zufolge, habe er daraufhin zunächst mit Schlägen und später mit dem Einsatz eines Holzpfahles versucht, sich gegen die Festnahmen zur Wehr zu setzten. Daher wurde Pfefferspray eingesetzt, um die Maßnahme durchführen zu können. Der 38-Jährige wurde bei der Festnahme leicht verletzt; die Einsatzkräfte blieben unversehrt. Wegen seines Verhaltens muss sich der Beschuldigte nun unter anderem wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte strafrechtlich verantworten.

Kleingeld geraubt
Wiesbaden, Luisenplatz, 02.09.2014, 00.50 Uhr bis 00.55 Uhr,
Ein 19-jähriger Wiesbadener ist in der Nacht zum Dienstag auf dem Luisenplatz Opfer von Räubern geworden. Der Geschädigte war gegen 00.50 Uhr in der Luisenstraße unterwegs, als ihm an der Bushaltestelle plötzlich drei Männer begegneten, die ihn umzingelten und durch drohende Gebärden zur Herausgabe seines Kleingeldes nötigten. Während die Täter dann die fünf Euro ihres Opfers an sich nahmen, nutzte dieser die Gelegenheit und flüchtete. Das Trio war ca. 15-17 Jahre alt. Einer von ihnen war etwa 1,80- 1,85 Meter groß, hatte eine athletische Figur und trug eine graue Stoffjacke, blaue Jeans sowie eine rot-graue Baseballmütze. Die beiden anderen Täter wurden als ca. 1,75 Meter groß, mit sportlicher Kleidung und einer normalen Figur beschrieben. Hinweise nimmt die AG Jaguar der Wiesbadener Polizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

Hoher Schaden durch Navi-Diebstähle
Wiesbaden, Nacht zum 01.09.2014, Vermutlich in der Nacht zum Montag hatten es Autoaufbrecher auf hochwertige Navigationsgeräte in geparkten Fahrzeugen abgesehen. Die betroffenen Fahrzeuge waren in Wiesbaden in der Carl-Schuricht-Straße, der Biebricher Allee und der Brentanostraße abgestellt. Insgesamt 5 Fahrzeugbesitzer stellten am Montagmorgen Einbrüche in ihre Fahrzeuge fest und erstatteten daraufhin Strafanzeigen bei der Polizei. Die Täter brachen in die Fahrzeuge ein und entwendeten die fest eingebauten Navigationsgeräte. In einem Fall blieb es beim Versuch und das Navigationsgerät blieb unangetastet. In anderen Fällen dagegen ließen die Einbrecher neben dem Navi auch noch das Lenkrad, den Airbag oder andere Wertsachen mitgehen. Bei den Taten ist ein Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro entstanden. Weitere Geschädigte oder Hinweisgeber werden gebeten, das 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 zu informieren.

Baumaschinen und Baumaterialien gestohlen
Bad Schwalbach, Hettenhain, Bundesstraße 54, 29.08.2014, 12.00 Uhr bis 01.09.2014, 11.00 Uhr,
Zwischen Freitagmittag und Montagvormittag wurde die Baustelle auf der B 54 zwischen Hettenhain und Born von Dieben heimgesucht. Die Täter brachen in den dortigen Baucontainer ein und entwendeten einen rund 60 Kilogramm schweren Drehmotor, zwei Wasserpumpen, Baumaterialien sowie Werkzeuge im Gesamtwert von rund 20.000 Euro. Da die Diebe zum Abtransport der Geräte ein entsprechendes Fahrzeug benutzt haben müssen, werden Hinweisgeber gebeten, die Polizei in Bad Schwalbach unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 zu informieren.

Unfall beim Abbiegen
Aarbergen, Panrod, Palmbachstraße, 01.09.2014, 15.05 Uhr,
Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist am Montagnachmittag in Panrod ein 23-jähriger Rennradfahrer leicht verletzt worden. Eine 27-jährige Autofahrerin war gegen 15.00 Uhr auf der Palmbachstraße in Richtung Hünfelden unterwegs und wollte nach links in die Hühnerstraße einbiegen. Beim Abbiegen übersah sie jedoch offensichtlich den entgegenkommenden 23-jährigen Radler und stieß mit ihm zusammen. Der 23-Jährige stürzte daraufhin auf die Fahrbahn und erlitt leichte Verletzungen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 3.500 Euro.

Auto beschädigt- Unfallflucht!
Idstein, Richard-Klinger-Straße, 01.09.2014, 12.15 Uhr bis 12.30 Uhr,
Bei einer Verkehrsunfallflucht in der Richard-Klinger-Straße ist am Montagmittag ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstanden. Der Geschädigte hatte seinen schwarzen Opel Zafira gegen 12.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes abgestellt. Nur etwa 15 Minuten später musste der Mann dann bei seiner Rückkehr feststellen, dass sein Auto im Bereich der linken Fahrzeugseite beschädigt wurde. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Idstein unter der Telefonnummer (06126) 9394-0 in Verbindung zu setzen.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden