A61 Rheinhessen, Unfall mit 2,3 Promille
Er sei ganz normal mit seinem Gespann auf der rechten Spur der A61 bei Sprendlingen gefahren, schilderte ein 52-Jähriger gestern Abend, als es plötzlich einen fürchterlichen Schlag gab.

Erschrocken sah der Mann aus dem Raum Tübingen im Außenspiegel seines VW-Busses, dass sein Anhänger allein über die Autobahn schlingerte und einen Pkw, der funkensprühend die Leitplanken entlangrutschte.
Der 43-jährige Fahrer des Pkw konnte sich den Unfall überhaupt nicht erklären. Den Spuren nach war er ungebremst auf das vor ihm fahrende Gespann aufgefahren. Eine Erklärung hatten aber die Polizeibeamten aus Gau-Bickelheim, denn der Mann aus Wiesbaden hatte 2,3 Promille im Blut und dazu noch einen Joint geraucht.
Es entstand Sachschaden in Höhe von 38.000 Euro. Für die Bergung der total beschädigten Fahrzeuge musste die A61 in Richtung Koblenz für 1,5 Stunden voll gesperrt werden. Den Führerschein des leicht verletzten Wiesbadeners kassierte die Polizei noch vor Ort ein.
Medieninformation der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim, Tel: 06701-919200
 
Mainz,  „Enkel- bzw. Verwandtentrick“ klappte nicht
Hartenberg, 07.08.2014, 14:30 Uhr, Eine 90-jährige Mainzerin wurde gestern Nachmittag von einer jüngeren Frau angerufen, die sie raten ließ, wer am Telefon sei. Zunächst vermutete die Seniorin tatsächlich eine Verwandte, aber als diese von einem aktuellen Immobiliengeschäft in Frankfurt sprach, für das sie nun dringend und sofort Bargeld brauche, gab die Mainzerin der jungen Frau zu verstehen, dass sie nichts dazu geben werde. Daraufhin beendete die Fremde das Gespräch rasch.

TIPP:
Vorsicht vor angeblichen Verwandten am Telefon, die Bargeld wollen.
Überprüfen Sie selbst mit einem Anruf bei Ihren echten Verwandten, ob Sie angerufen wurden.
Schalten Sie die Polizei ein.

Mainz,  Einbruch in BBS – War es ein 16-Jähriger?
Am Judensand, 07.08.2014, 03:41 Uhr, Ein oder mehrere unbekannte Täter schlugen die Scheibe zum Computerraum der BBS auf dem Hartenberg ein, stiegen in das Gebäude ein und durchsuchten mehrere Schränke und den Schreibtisch eines Lehrers. Der Hausmeister bemerkte den Schaden und rief die Polizei.
Diese traf bei der Durchsuchung des Gebäudes auf einen 16-jährigen Mann, der angab, nichts mit dem Einbruch zu tun zu haben, sondern lediglich durch die Schule geschlendert zu sein.
Die Ermittlungen laufen.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz: 06131 - 65 3633

Mainz, Fahrradfahrer mit 1,93 Promille gestoppt
Hindenburgstraße, 07.08.2014, 23:57 Uhr, Im Rahmen einer Streifenfahrt wurde ein 33-jähriger Fahrradfahrer kontrolliert, der ohne Licht durch die Neustadt fuhr. Während der Kontrolle fielen den Beamten seine stark geröteten Augenbindehäute auf, außerdem musste er sich an einer Laterne anlehnen, um gerade stehen zu bleiben.
Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,93 Promille, ein Ergebnis, das den Entzug seiner Fahrerlaubnis zur Folge haben kann.

Mainz, Fahrrad- und PKW-Fahrerin beim Abbiegen übersehen - Zwei Unfälle mit Verletzten
Erzbergerstraße, 07.08.2014, 12:14 Uhr
Eine 87-jährige Radfahrerin befuhr ohne Helm den Radweg An der Krimm in Richtung Obere Kreuzstraße. Beim Überqueren der Erzbergstraße bei Grün wurde sie von einem 63-jährigen PKW-Fahrer übersehen, der auf der Straße An der Krimm noch ein Fahrzeug überholte hatte und dann mit zu hoher Geschwindigkeit nach rechts in die Erzbergerstraße abgebogen war. Er erfasste die Radfahrerin, die zu Boden stürzte und sich Kopfverletzungen zuzog. Die Seniorin musste schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Zwanzig-Morgen-Weg, 07.08.2014, 08:32 Uhr
Eine 61-jährige PKW-Fahrerin fuhr auf dem Zwanzig-Morgen-Weg aus Richtung Lerchenberg kommend. Ihr entgegen kam eine 33-jährige PKW-Fahrerin, die in Höhe der Kreuzung „An der Markthalle“ nach links abbiegen wollte und dabei das geradeaus fahrende Fahrzeug der 61-Jährigen übersah. Es kam zu einem frontalen Zusammenstoß, wobei beide Autos beschädigt wurden. Der Wagen der 33-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die 61-Jährige klagte anschließend über Hals- und Rückenschmerzen und wurde in ärztliche Obhut gegeben.

Mainz,  Einbrüche in Schwimmbadkioske
Wallstraße, 07.08.2014, 01:00 Uhr bis 08:30 Uhr, Ein verantwortlicher Mitarbeiter des Taubertsbergbades meldete am Donnerstagmorgen einen Einbruch in zwei Imbissbuden im Außenbereich des Freibades. Bei einem Imbiss wurde eine Registrierkasse entwendet. Bei der sogenannten Beach-Bar wurden lediglich Süß- und Knabberwaren gestohlen.
Die Kassen werden abends immer geleert.
Die Täter verursachten hauptsächlich Verwüstung und Sachschaden.


Polizei Mainz