01.01.2013- So könnte man das Fazit der Silvesternacht aus Sicht der Feuerwehr Mainz bezeichnen. Für die Silvesternacht 2012/2013 war die Feuerwehr Mainz wie immer gut vorbereitet. Beide Wachen der Berufsfeuerwehr und die Feuerwehrleitstelle wurden personell verstärkt.
Den Anfang machte um 19:07 Uhr ein größerer Wasserschaden in der Ludwigstraße. Durch einen defekten Zuleitungsschlauch lief Wasser über einen längeren Zeitraum aus und verteilte sich über drei Büroetagen. Die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Innenstadt und Kräfte der Berufsfeuerwehr nahmen das Wasser auf.

Nachdem der weitere Abend bis kurz vor Mitternacht ruhig verlief, zahlten sich die Vorsorgemaßnahmen aus, als dann nach Mitternacht die Zahl der Einsätze sprunghaft anstieg:

23:21 Uhr, Hartenberg, Fritz-Bockius-Straße, Pkw-Brand
Passanten hatten mit einem Feuerlöscher das Feuer weitestgehend gelöscht, von der Feuerwehr wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt.

00:03 Uhr, Altstadt, Quintinstraße, Feuer auf einem Balkon

Es brannte der Bodenbelag eines Balkons, Einsatzkräfte des Löschzuges 2 löschten den Kleinbrand über die Drehleiter.  

00:12 Uhr, Neustadt, Feldbergstraße, Feuer

Wieder ein Feuer auf einem Balkon. Feuerwerkskörper setzten dort gelagertes Material und eine Holzvertäfelung in Brand. Nachbarn löschten den Kleinbrand. Die Kräfte der Feuerwache 1 überprüften die Einsatzstelle.

00:18 Uhr, Lerchenberg, Hindemithstraße, Feuer auf einem Balkon im 6. OG

Durch Feuerwerkskörper entzündete sich dort gelagertes Material. Die Hitzeentwicklung ließ die Fensterscheiben platzen und die gesamte Wohnung war verraucht. Ein Ausbreiten des Brandes auf die Wohnung konnte von der Feuerwehr verhindert werden.

Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Drais und der Berufsfeuerwehr konnten den Kleinbrand schnell löschen. Angrenzende Wohnungen wurden kontrolliert.

Parallel zu den o.g. Einsätzen wurden in der Zeit zwischen 00:00 Uhr und 02:00 Uhr die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsfeuerwehr noch zu 8 weiteren Kleinbränden alarmiert. Es brannten Hecken, Bäume und diverse Müllbehälter.



02:51 Uhr, Altstadt, Lauternstraße, unklare Feuermeldung

Der Alarmton eines privaten Rauchwarnmelders schreckte die Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf. Von den Einsatzkräften des Löschzuges 2 wurde die Einsatzstelle überprüft, es handelte sich um einen Fehlalarm.

In der Zeit nach 02:00 Uhr bis 04:00 Uhr kamen noch drei weitere Meldungen über Kleinbrände hinzu.

03:10 Uhr, Münchfeld, Saarstraße, Tiernotfall

Die Besatzung des Kleinalarmfahrzeuges wurde zu einem verletzten Hund gerufen. Der Hund wurde überfahren und ist leider noch an der Einsatzstelle verendet.

04:53 Uhr, Innenstadt, Binger Straße, Brandmeldealarm in einem Hotel

Dort hatte im 5. OG in einem Gästezimmer ein automatischer Brandmelder Alarm ausgelöst. Kräfte der Feuerwache 2 erkundeten die Einsatzstelle. Es handelte sich um einen blinden Alarm.



Wie bei jedem Jahreswechsel nahm gleich nach Mitternacht die Anzahl der Notrufe stark zu.

In der Feuerwehrleitstelle gingen zwischen 00:00 und 02:00 Uhr rund 90 Notrufe ein. Ein Großteil davon waren Vermittlungen zu Polizei und Rettungsdienst.

Aus dem angrenzenden Landkreis Mainz-Bingen wurden 5 Brände gemeldet und aus dem Landkreis Alzey-Worms 6.



Die Feuerwehr Mainz wünscht allen Menschen in unserer Stadt ein
gesundes und glückliches Jahr 2013 !

Einsatzleiter: BA Rainer Kraus/BOI Katja Tassler
Fahrzeuge BF: Löschzüge der Feuerwachen 1 + 2, div. Sonderfahrzeuge
Fahrzeuge FF: Diverse Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren


Feuerwehr Mainz