Mann mit Messer verletzt
Wiesbaden-Nordenstadt, Borsigstraße, 16.07.2014, 21:12 Uhr, Bei einem Streit zwischen zwei Männern wurde gestern auf einem Tankstellengelände in der Borsigstraße in Nordenstadt ein 22-Jähriger mit einem Messer verletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge hielt sich das spätere Opfer gemeinsam mit seinem Bruder auf dem Tankstellengelände auf, als es zu einem Streit mit einem bisher unbekannten Täter kam. Der Streit eskalierte und der 22-jährige Beteiligte musste nach dem Vorfall mit einer Stichverletzung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Zuvor hatte er noch gemeinsam mit seinem Bruder erfolglos versucht, den in seinem PKW flüchtenden Täter zu verfolgen. Erste Ermittlungen führten bereits zur Identifizierung des Fluchtfahrzeuges. Weitere Maßnahmen zur Feststellung des Täters dauern derzeit noch an. Der Flüchtige wurde als ca. 1,80 Meter groß, ca. 25 bis 30 Jahre alt, mit kräftiger Figur und kurzen, schwarzen Haaren beschrieben. Er trug ein gelbes T-Shirt und eine kurze Hose. Hinweise von Zeugen des Vorfalles nimmt das 4. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2440 entgegen.

Korrektur der Täterbeschreibung
Erste Zeugenvernehmungen sowie Einsichtnahmen in die Lichtbilder der Überwachungsanlage in dem o.g. Fall ergaben, dass die Täterbeschreibung bezüglich der Bekleidung gegenüber der Polizei zunächst falsch wiedergegeben wurde. Der Täter trug ein olivgrünes T-Shirt mit dem auffälligen Aufdruck "SUPER DRY" auf der Vorderseite und eine lange, dunkle Jogginghose.

57-Jährige bei Unfall schwer verletzt
Wiesbaden (ots) - Loreleiring, 16.07.2014, 11.13 Uhr, Eine 57-jährige Fußgängerin ist gestern Vormittag bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt worden. Ersten Ermittlungen der Wiesbadener Polizei zufolge war ein 78-Jähriger Autofahrer auf dem Loreleiring in Richtung Karlsbader Platz unterwegs, als in Höhe der Hausnummer 3 die 57-Jährige Frau auf die Fahrbahn lief. Der Autofahrer konnte einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin nicht mehr verhindern, die daraufhin von der Front des Pkw erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Bei dem Unfall wurde die 57-jährige schwer verletzt und musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. An dem Unfallwagen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Augenzeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit dem 3. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2340 in Verbindung zu setzten.

Rollerfahrer stößt mit mehreren geparkten Autos zusammen und flüchtet!
Mainz-Kostheim, Im Sampel, Rübenweg, 16.07.2014, 22.09 Uhr,
In Kostheim war am Mittwochabend ein Rollerfahrer unterwegs, der mehrere geparkte Autos beschädigte und anschließend einfach flüchtete, ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von rund 1.200 Euro zu kümmern. Der Rollerfahrer fuhr um kurz nach 22.00 Uhr von der Steinern Straße kommend die Straße "Im Sampel" entlang, als er in Höhe der Hausnummer 116 im Vorbeifahren mit einen geparkten Opel Astra und nur wenige Meter entfernt, mit einen abgestellten Audi zusammenstieß. Statt sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der Mann einfach weiter und streifte schließlich in der Straße "Am Rübenberg" ein drittes Fahrzeug. Nach dem letzten Unfall setzte der Rollerfahrer seine Fahrt erneut fort und stellte seinen beschädigten Roller schließlich in einer Tiefgarage ab, wo das Fahrzeug nach kurzer Zeit von den alarmierten Polizisten entdeckt wurde. Unter anderem durch die Mithilfe der Unfallzeugen konnte später ein 60-jähriger Mann aus Wiesbaden als mutmaßlicher Fahrer des Rollers ermittelt werden. Augenzeugen werden gebeten, sich mit dem regionalen Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

Betrunken von der Unfallstelle geflüchtet
Wiesbaden-Biebrich, Rheingaustraße, 16.07.2014, 23.05 Uhr,
Eine betrunkene 42-jährige Autofahrerin verursachte am späten Mittwochabend auf der Rheingaustraße einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Die 42-Jährige war gegen 23.00 Uhr von Schierstein kommend auf der Rheingaustraße in Richtung Biebrich unterwegs, als sie in Höhe der Hausnummer 116 von der Fahrbahn abkam und dort gegen drei geparkte Autos krachte. Statt sich um den angerichteten Schaden in Höhe von rund 7.300 Euro zu kümmern, setzte die Unfallverursacherin ihre Fahrt einfach fort, wurde dann aber ein paar Häuser weiter von einem Unfallzeugen gestoppt. Eine hinzugerufene Polizeistreife stellte bei einem Atemalkoholtest fest, dass die Frau mit über 2,2 Promille unterwegs war. Daraufhin wurde sie festgenommen und zum Revier gebracht. Nach einer Blutentnahme wurde ihr Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss eingeleitet. Sie muss sich des Weiteren wegen der Unfallflucht verantworten.

Motorradfahrer schwer verletzt
Waldems, Reichenbach, Im Hahlgarten, Bundesstraße 275, 17.07.2014, 07.55 Uhr,
Am Donnerstagmorgen wurde in Reichenbach ein 30-jähriger Motorradfahrer bei einem Sturz so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Der 30-Jährige war um kurz vor 08.00 Uhr mit seinem Motorrad von der Schulberggasse kommend auf der B 275 (Im Hahlgarten) in Richtung Wüstemser Weg unterwegs, als er in einer scharfen Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und rechts neben der Fahrbahn gegen die Leitplanke krachte. Der schwerverletzte Motorradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Rettungsarbeiten musste die Bundesstraße bis ca. 08.50 Uhr kurzzeitig gesperrt werden.

Unfallflucht
Oestrich-Winkel, Oestrich, Rheingaustraße, 16.07.2014, 07.40 Uhr bis 07.55 Uhr,
Bei einer Verkehrsunfallflucht auf der Rheingaustraße in Oestrich ist am Mittwochmorgen, zwischen 07.40 Uhr und 07.55 Uhr, ein grauer Seat Exo beschädigt worden. An dem in Höhe der Hausnummer 42 abgestellten Auto entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Unfallzeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Rüdesheim unter der Rufnummer (06722) 9112-0 zu melden.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Zufalls-Berichte

Entenfamilie in Not

Mainz, Sonntag, 20.04.2014, 09:35 bis 11:35 Uhr, Niemand weiß, wie die 11-köpfige Entenfamilie den Weg ins Karstadt-Parkhaus in der Weißliliengasse gefunden hatte. Fest stand jedoch, dass dies nicht der richtige Ort für die Enten war.

Teilsperrung Hans-Böckler-Straße

Aufgrund der Bauarbeiten für die neue Straßenbahntrasse der Mainzelbahn kann es in Bretzenheim in der Hans-Böckler-Straße und der Marienborner Straße ab kommenden Montag, 12. Januar 2015 zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Von der Fahrbahn abgekommen

Gemarkung Hofheim, K787 Dienstag, 10.12.13, 12:40 Uhr
Unbeschreibliches Glück hatte ein junger Autofahrer, der am Dienstag auf der K 787 zwischen den Hofheimer Stadtteilen Langenhain und Diedenbergen verunglückt ist. Der 18-Jährige fuhr mit seinem Opel Corsa auf der Kreisstraße aus Richtung Langenhain kommend nach Diedenbergen.

Zum Seitenanfang