Streithähne geraten mehrmals aneinander - Offenbach
Noch unklar sind die Hintergründe einer tätlichen Auseinandersetzung am Montagabend in der Unteren Grenzstraße. Gegen 23 Uhr fuhren nach Angaben einer Zeugin plötzlich drei Fahrzeuge vor, aus denen vier bis sechs Personen ausstiegen.

Diese gingen zielgerichtet auf zwei Männer zu und schlugen auf sie ein, wobei diese leichte Verletzungen erlitten. Die Polizei hält es für möglich, dass hier eine "offene Rechnung" beglichen wurde, denn einer der jetzt Geschlagenen war kurze Zeit vorher am Marktplatz aufgefallen, als er in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein soll. Gefahndet wird nun unter anderem nach einem etwa 20 bis 30 Jahre alten, dunkel gekleideten Südländer, der auf 1,80 Meter geschätzt wird und muskulös sein soll. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

Junges Trio geschnappt - Obertshausen
Es war möglicherweise ein lilafarbener Pulli, der die Polizei am Montagvormittag auf die Spur von drei mutmaßlichen Fahrraddieben führte. Die Beamten schnappten nach einem Hinweis aus der Bevölkerung ein junges Männer-Trio, das gegen 10.20 Uhr in der Frankfurter Straße am Bahnhof drei Räder geklaut haben soll. Wie die Polizei erfuhr, hatten die Jugendlichen offenbar zunächst mit einer "Knollenpetz" die Schlösser der Velos aufgeschnitten und die Sicherungen dann ins Gebüsch geworfen. Anschließend waren sie mit ihrer Beute losgefahren, kamen aber nicht weit. Da die alarmierten Streifen einen Hinweis auf die lilafarbene Oberbekleidung von einem der Jungs erhalten hatte, konnten die Ordnungshüter nur wenige Minuten später das verdächtige Trio sichten und schnappen. Die 14 und 15 Jahre alten Offenbacher mussten zunächst mit zur Wache, wo sie den Diebstahl der Fahrräder einräumten; später wurden sie an ihre Familien überstellt.

Freisitz im Grünen - Obertshausen
Balkonpflanzen der etwas unüblichen Sorte ernteten in der letzten Woche Polizisten in der Elisabethenstraße. Dort hatte ein 46-Jähriger auf seinem Freisitz eine recht ansehnliche Cannabisplantage hochgezogen; fast hundert knie- bis hüfthohe Pflanzen standen teilweise in voller Blüte. Der Wohnungsinhaber hatte zwar versucht, seine illegale Anzucht durch anderes Grünzeug zu tarnen, konnte aber nicht vermeiden, dass die Ordnungshüter auf die Drogenpflanzen aufmerksam und anschließend bei ihm vorstellig wurden. Der Obertshäuser muss sich jetzt mit einem Strafverfahren wegen der Herstellung von Rauschmitteln auseinander setzen.

Lkw drängt Lkw ab - Autobahn 66/Gründau
Nach einem bislang unbekannten Lkw-Fahrer fahndet derzeit die Autobahnpolizei Langenselbold. Der Brummifahrer soll am Montagnachmittag, gegen 17 Uhr, auf der Autobahn 66 bei Gründau in Richtung Frankfurt einen Kleintransporter überholt haben und dabei immer weiter nach rechts gekommen sein. Der Fahrer des überholten Transporters bemerkte dies und zog auch nach rechts, um einem Zusammenstoß zu entgehen. Dabei prallte er jedoch auf einen silbernen Mercedes, dessen Fahrer wegen einer Panne auf dem Standstreifen angehalten hatte. Der Unfallverursacher kümmerte sich anschließend überhaupt nicht um das, was er da angerichtet hatte, sondern fuhr einfach weiter. Die Polizei schätzt den Schaden auf über 5.000 Euro; verletzt wurde zum Glück niemand. Zeugen, die etwas zum Unfallhergang beziehungsweise zu dem flüchtigen Lastwagen sagen können, werden um Hinweise unter 06183 911550 gebeten.


Polizeipräsidium Südosthessen