Flörsheim, Obermainstraße / Bahnhofstraße Sonntag, 01.06.2014, 22:30 Uhr Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagabend, um 22:30 Uhr, in Flörsheim, im Bereich der Kreuzung Obermainstraße / Bahnhofstraße.

Ein 29 Jahre alter Fahrzeuglenker aus Hattersheim befuhr mit seinem braunen Opel Cascada, die Bahnhofstraße aus Richtung Eddersheimer Straße kommend in Richtung Grabenstraße. Ein 20-jähriger Fahrzeugführer aus Schwalbach befuhr mit seinem schwarzen VW Golf die Obermainstraße aus Richtung Hauptstraße kommend und wollte den Kreuzungsbereich in Richtung Wickerer Straße überqueren. Die Lichtzeichenanlage war zum Unfallzeitpunkt abgeschaltet. Für den Golffahrer galt gelbes Blinklicht in Verbindung mit dem Verkehrszeichen Vorfahrt gewähren. Der Golffahrer fuhr in die Kreuzung ein, zeitgleich passierte der vorfahrtsberechtigte Opel die Kreuzung und stieß frontal in die rechte Fahrzeugseite des VW Golfs. Durch den Aufprall wurde der Golf um 180 Grad herumgeschleudert und prallte mit dem Fahrzeugheck an den Mast einer Lichtzeichenanlage und kam dort zum Stillstand. Der Hattersheimer Opelfahrer blieb leichtverletzt. Im Golf befanden sich zum Unfallzeitpunkt drei Personen, der Fahrer blieb unverletzt. Ein 21-jähriger Beifahrer aus Bad Soden wurde leicht an der Nase verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung den Unfallort verlassen. Eine auf der Rückbank sitzende 18-jährige aus Eschborn wurde schwer verletzt und kam mit Verdacht auf innere Verletzungen in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 13.000,- Euro, beide Pkw mussten abgeschleppt werden.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen