Feuer auf Balkon - Offenbach
Mehrere zehntausend Euro Schaden sind die erste Bilanz der Polizei nach dem Brand auf einem Balkon eines Hochhauses in der Neusalzer Straße am Montagmorgen. Gegen 4.30 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienste alarmiert, dass es in einem der oberen Stockwerke brennen würde.

Die Blauröcke konnten das Feuer, welches bereits auf die Wohnung überzugreifen drohte, nach ihrem Eintreffen schnell unter Kontrolle bringen. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden. Die betroffenen Bewohner, eine vierköpfige Familie sowie deren Gäste, kamen zunächst bei Nachbarn unter. Brandermittler der Offenbacher Kriminalpolizei werden nun untersuchen, wie es zu dem Feuer kommen konnte.

Streit zwischen Fahrgast und Busfahrer - Rödermark
Zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen dem Fahrer eines Linienbusses und einem 15-jährigen Jugendlichen aus Neu-Isenburg kam es am Sonntagabend in Ober-Roden. Dort stieg der Schüler an der S-Bahn-Station in der Dieburger Straße zu; er soll dem 42 Jahre alten Fahrer angeblich eine ungültige Fahrkarte vorgezeigt haben. Daraufhin soll sich der Fahrer geweigert haben, den Jugendlichen mitzunehmen. Wie der 15-Jährige später gegenüber der Polizei schilderte, soll der Busfahrer sogar auf ihn eingeschlagen haben. Gegen den Fahrer des Linienbusses erstatteten die Ordnungshüter Anzeige wegen Körperverletzung und suchen nun nach Zeugen, die genauere Angaben über den Hergang der Auseinandersetzung machen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegengenommen.

Fußgänger zusammengeschlagen - Seligenstadt
Noch völlig unklar sind die Hintergründe einer tätlichen Auseinandersetzung in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Nähe von Zellhausen. Gegen 0.30 Uhr waren zwei 35 und 38 Jahre alte Männer auf dem Nachhauseweg von Seligenstadt in Richtung Zellhausen, als auf der Landstraße 3065, etwa in Höhe des Königssees, eine schwarze Limousine mit hohem Tempo sehr dicht an ihnen vorbeigefahren war. Als einer der beiden daraufhin den Arm hob, soll der Fahrer abgebremst und schließlich gewendet haben. Wenig später hätte der Wagen bei den Fußgängern angehalten und es seien mehrere Männer ausgestiegen, welche das Duo sofort mit Fäusten traktiert hätten. Nach dem Angriff seien alle wieder eingestiegen und weitergefahren. Die Polizei fahndet seither nach den Unbekannten, wobei deren Anführer etwa 1,80 Meter groß und zirka 25 Jahre alt sein soll. Er hat eine athletische Figur und war mit einem hellen Shirt und dunkler Hose bekleidet. Hinweise zu den Schlägern nimmt die Polizei in Seligenstadt unter 06182 89300 entgegen.

Jugendliche mit Roller verunglückt - Egelsbach
Zwei Jugendliche auf einem Leichtkraftrad verunglückten am Freitagabend auf der Darmstädter Landstraße. Kurz vor 18.30 Uhr waren der 16-jährige Lenker und seine 15-jährige Sozia von Egelsbach kommend in Richtung Langen unterwegs. Nach ersten Erkenntnissen verlor der junge Egelsbacher in Höhe der Hausnummer 11 die Kontrolle über seine rote Aprilia MX 125 und stürzte. Beide wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht; der 16-Jährige mit Verdacht einer Oberschenkelfraktur und Schleudertrauma und die 15-Jährige mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch und ebenfalls Schleudertrauma. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Langen unter der Rufnummer 06103 9030-0 zu melden.

Biker waren bei Geschwindigkeitskontrollen vorbildlich - Bad Orb
Bei leicht bewölktem Himmel und Temperaturen um die 20 Grad, also bei guten Motorradbedingungen, war auch das Verhalten der Biker vorbildlich. Zu diesem Résumé kam die Bad Orber Polizei am Sonntag, nachdem sie Geschwindigkeitsmessungen auf der Landesstraße 3179 und der L 2905 durchgeführt hatten. Bei der ersten Kontrolle zwischen Merneser Heiligen und Burgjosser Heiligen, die in der Zeit von 10 bis 13 Uhr stattfand, wurden 43 Motorräder gemessen und 25 Kräder kontrolliert; bei der zweiten Kontrollstelle von Villbach kommend in Richtung Golfclub Bad Orb, die zwischen 14 und 17 Uhr stattfand, wurden 67 Biker gemessen und 38 Zweiräder kontrolliert. Bei den insgesamt 63 angehaltenen Motorrädern wurden auch keinerlei andere Verkehrsverstöße festgestellt, so dass es sowohl für die Biker als auch für die Polizei ein erfreuliches Ergebnis war.


Polizeipräsidium Südosthessen