873 Tage Gefängnis. Für 33-Jährigen lagen zwei Haftbefehle vor
Darmstadt (ots) - Zivilfahnder der Darmstädter Polizei haben am Montagnachmittag (26.5.2014) einen 33-jährigen und mehrfach polizeibekannter Mann auf dem Friedensplatz aufgespürt und festgenommen. Für ihn lagen gleich zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Darmstadt vor.

Wegen Rauschgifthandels, gewerbsmäßigen Betruges und Urkundenfälschung muss er die nächsten 873 Tage in Haft verbringen. Er ließ sich widerstandslos festnehmen und wurde unmittelbar in eine Haftanstalt eingeliefert.

Verkehrsunfall mit Rettungswagen
Gemarkung Pfungstadt (ots) - Am Montag (26.05.14) gegen 13:50 Uhr befuhr ein 29-jähriger Rettungswagenfahrer aus Darmstadt mit dem Rettungswagen unter Einsatz von Sondersignalen die B426 von Gernsheim kommend in Richtung Darmstadt. Der Rettungswagen transportierte einen schwer verletzten 59-jährigen Biebesheimer von Gernsheim ins Klinikum Darmstadt. An der Kreuzung B426/ Abfahrt A67 in Fahrtrichtung Mannheim zeigte die Lichtsignalanlage für den Rettungswagen rot. Die Ampel des von der A67 kommenden 64-jährigen Volvo-Fahrers aus Pfungstadt zeigte grün. Der Pfungstädter wollte an der Ampel nach rechts abbiegen und auf die B426 in Fahrtrichtung Darmstadt auffahren. Hierbei übersah er den von links kommenden Rettungswagen. Es kam zu Zusammenstoß. Der Volvo-Fahrer und der bereits vor dem Unfall schwer verletzte Patient im Rettungswagen wurden verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 16.000 Euro.

Rasern droht Fahrverbot
Viernheim (ots) - Zwei Autofahrer müssen nach einer Verkehrskontrolle am Freitagnachmittag (23.05.) auf der Autobahn 659 bei Viernheim um ihren Führerschein bangen. Zivilfahnder der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste hatten den Viernheimer und Mannheimer gegen 14.30 Uhr und 15 Uhr kontrolliert. Zuvor konnten sie den 27-Jährigen mit 145 km/h und den 56 Jahre alten Mann mit 152 km/h anstelle der dort erlaubten 100 km/h auf dem Tacho messen. Gegen beide erstatteten die Beamten Anzeige, ihnen droht jetzt ein saftiges Bußgeld, zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg sowie vier Wochen ohne Führerschein.

A67 Haftbefehl vollstreckt
Entwendetes Mobiltelefon sichergestellt. Kontrolle von Zivilfahndern auf der Autobahn
Einhausen (ots) - Zivilfahnder der Direktion Verkehrssicherheit und Sonderdienste nahmen am Samstagnachmittag (24.05.) zwei Männer bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn 67 bei Einhausen fest. Die Angehaltenen waren gegen 17.15 Uhr durch die Beamten kontrolliert worden.
Bei dem anschließenden Fahndungsabgleich stellten die Fahnder fest, dass der 40 Jahre alte Mann durch die Staatsanwaltschaft Coburg wegen Diebstahls zur Festnahme ausgeschrieben worden war. Hinter Gitter musste der Kontrollierte, der keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet hat, jedoch nicht. Er konnte die geforderte Geldstrafe in Höhe von 120 Euro aufbringen und damit fünf Tage im Gefängnis verhindern.
Auch bei seinem Mitfahrer wurden die Polizisten fündig. Bei ihm stießen sie auf ein Handy, dass bei einem Diebstahl in Frankfurt entwendet wurde. Das Mobiltelefon wurde sichergestellt und Anzeige gegen den 36-Jährigen erstattet. Da er ebenfalls nicht in Deutschland wohnt, musste er zur Sicherung des Verfahrens eine Sicherheitsleistung hinterlassen, bevor er weiterfahren konnte. Er muss sich jetzt wegen des Verdachts der Hehlerei verantworten.

Polizei stellt bei Radfahrer Rauschgift sicher
Riedstadt (ots) - Ein 35 Jahre alter Mann muss sich nach seiner Festnahme in der Nacht zum Montag (26.05.) in einem Ermittlungsverfahren wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten. Einer Streife der Polizeistation Groß-Gerau fiel der Treburer gegen 0.40 Uhr im Kammerhofweg im Ortsteil Leeheim auf, als er bei Erblicken des Streifenwagens unmittelbar wendete und die Flucht ergriff. Die Beamten konnten den 35-Jährigen jedoch einholen und kontrollieren. Hierbei stellten sie schnell den vermeintlichen Grund für die überhastete Flucht des Radlers fest: Bei der Durchsuchung stießen sie bei ihm auf einen 1,4 Gramm schweren Haschischbrocken. Das Rauschgift wurde sichergestellt und Anzeige gegen den Ertappten erstattet.

15-Jähriger überfallt gleichaltrigen Jungen. Anzeige wegen Raubes
Nauheim (ots) - Ein Deo Spray im Wert von wenigen Euro war zunächst die Beute eines Überfalls am Sonntagabend (25.05.) in der Alten Mainzer Straße. Gegen 21 Uhr war ein 15 Jahre alter Junge zusammen mit einem Freund unterwegs, als sich an der Ecke zur Hügelstraße ein gleichaltriger Nauheimer dem Duo in den Weg stellte. Der mehrfach polizeibekannte Junge nahm seinem Gegenüber dessen Deo Spray ab und forderte im Falle einer Rückgabe Kopfhörer, Handy oder Geld. Statt auf den dreisten Tausch einzugehen, nahm der Angesprochene dem Täter das Deo ab. Hierbei kam es zu einem Gerangel in dessen Folge der jugendliche Räuber seinen Kontrahenten verletzte. Dieser konnte jedoch sein Eigentum wiedererlangen und flüchtete nach Hause. Der polizeibekannte Nauheimer wurde kurz darauf durch eine Streife der Polizeistation Groß-Gerau vorläufig festgenommen. Er muss sich jetzt in einem weiteren Ermittlungsverfahren verantworten.

Brand in Auerbach. Drei Fahrzeuge beschädigt. Hinweis auf unbekannte Person
Bensheim (ots) - Bei einem Brand auf dem Firmengelände in der Straße Zwischen den Bächen am frühen Montagmorgen (26.05.) wurden drei geparkte Autos durch die Flammen beschädigt.
Gegen 4.45 Uhr meldeten Zeugen Rauchentwicklung, die von dem Parkplatz einer Firma im Ortsteil Auerbach ausgingen. Die herbeigeeilte Feuerwehr aus Auerbach war umgehend vor Ort und konnte den Brand zügig löschen. An den geparkten Autos, einem VW, BMW und Mercedes, entstanden ein Schaden, der auf rund 1.100 Euro geschätzt wird. Durch die Hitzeentwicklung wurden jedoch auch im Umkreis abgestellte Fahrzeuge und Fahrzeugteile in Mitleidenschaft gezogen, weshalb insgesamt von einem höheren Sachschaden ausgegangen werden muss.
Bei Eintreffen der Rettungskräfte konnte in unmittelbarer Tatortnähe durch Zeugen ein unbekannter Mann gesehen werden, der sich zügig von der Brandstelle entfernte. Er soll etwa 30 bis 35 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß gewesen sein. Zeugen beschrieben ihn als schlank, außerdem soll er eine blaue Jacke getragen haben.
Ob der Unbekannte in Zusammenhang mit dem Brand steht, sowie die Klärung der genauen Brandursache, ist Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen der Beamten des Kommissariats 10 der Heppenheimer Kriminalpolizei. Hinweise von weiteren Zeugen, die den Flüchtenden beobachten konnten, nehmen die Beamten unter der Rufnummer 06252/706-0 entgegen.

Ermittlungen nach Straßenraub am Friedrich-Ebert-Platz
Darmstadt (ots) - Nach einem Straßenraub am Freitagabend (23.5.2014) gegen 22.40 Uhr am Friedrich-Ebert-Platz ermittelt die Polizei fahndet nach drei etwa 17 Jahre alten Jugendlichen. Einem 15-Jährigen wurde nach Schlägen und Tritten die Geldbörse aus der Hosentasche geraubt. Zuvor hatten die Kriminellen erfolglos dessen Handy gefordert. Die Tat wurde von mehreren Zeugen beobachtet. Die Täter flüchteten in Richtung Robert-Schneider-Straße. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Wer darüber hinaus noch Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Ermittlungsgruppe Darmstadt City (Telefon 06151/969 0).

20-Jährigen im Bus beraubt
Zwei Tatverdächtige festgenommen. Raubgut in Waschmaschine versteckt
Darmstadt (ots) - Die Not, die geraubten Sachen vor der Polizei verstecken zu müssen, muss für einen 39-jährigen und bereits mehrfach polizeibekannten Mann groß gewesen sein. In seiner Waschmaschine hatte er die zuvor einem 20-Jährigen geraubten Sachen versteckt. Die Bauchtasche mit Handy, Ausweis und ÖPNV-Ticket waren dem Geschädigten nach Drohungen und einem Ellenbogenstoß ins Gesicht am Sonntag (25.5.2014) gegen 1.30 Uhr in einem Linienbus an der Haltestelle Anne-Frank-Straße von einem Täter entrissen worden. Die Fahndung und die Ermittlungen der Polizei führten zu dem 39-Jährigen und einem weiteren 24-jährigen Tatverdächtigen. Beide wurden festgenommen. Der 39-Jährige stand unter Alkohol- und vermutlich auch unter dem Einfluss von Heroin. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Für den 24-Jährigen lag noch ein offener Haftbefehl der Staatsanwaltschaft mit einer Restfreiheitsstrafe von 15 Tagen vor. Er wurde unmittelbar in ein Gefängnis gebracht. Beide Beschuldigte werden sich in dem aktuellen Fall in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Drei brennende PKW auf Firmengelände
Bensheim/ Auerbach (ots) - Derzeit werden durch die Feuerwehr Bensheim drei brennende PKW auf einem Firmengelände in der Straße "Zwischen den Bächen" in Bensheim-Auerbach abgelöscht. Ob es sich um Selbstentzündung durch technischen Defket oder Brandstiftung gehandelt haben könnte, wird derzeit ermittelt. Es wird nachberichtet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen