Dachstuhlbrand durch Abflammen von Unkraut - Neu-Isenburg
Gestern Vormittag, gegen 11 Uhr, brach in der Hermannstraße ein Brand aus, der zu einem hohen Sachschaden führte. Ein 54-jähriger Angestellter einer Gartenbaufirma beseitigte auf der Gebäuderückseite Unkraut, in dem er dieses mit einem gasbetriebenen Brenner abflämmte.

Dabei geriet ein Lebensbaum unter einem Dachüberstand in Brand, der in der Folge auf den Dachstuhl übergriff und diesen in Brand setzte. Obwohl durch die Feuerwehr das sich ausdehnende Feuer schnell gelöscht werden konnte, wurde durch die enorme Brandeinwirkung der Dachstuhl erheblich beschädigt und stürzte in Teilen ein. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 250.000 Euro; Personen wurden nicht verletzt. Die Kripo in Offenbach hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Bei Einbruch Handys und Bargeld erbeutet - Neu-Isenburg
In der Nacht von Freitag auf Samstag, in der Zeit zwischen 23 und 07.30 Uhr, drangen bisher unbekannte Diebe in ein Mehrfamilienhaus in der Straße Am Erlenbruch ein. Die ungebetenen Besucher hebelten die Terrassentüre auf und durchsuchten mehrere Räume. Mit Bargeld in noch unbekannter Höhe und zweier Handys entkamen die Ganoven unerkannt. Die Kripo hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter 069 8098-1234.


Polizeipräsidium Südosthessen