Unfallflucht mit hohem Sachschaden
Wiesbaden, Barbarossastraße, 14.05.2014, 15:30 Uhr, Gestern Nachmittag kam es in Wiesbaden in der Barbarossastraße zu einer Verkehrsunfallflucht, bei der ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro entstand und der Unfallverursacher unerkannt von der Unfallstelle flüchtete.

Ein Fahrzeugführer war gegen 15:30 Uhr mit seinem Golf auf der Barbarossastraße in Richtung Berliner Straße unterwegs. Nach dessen Aussage sei ein entgegenkommendes Fahrzeug plötzlich auf seine Fahrspur geraten. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, habe der Golf-Fahrer ein Ausweichmanöver eingeleitet. Hierbei stieß er dann mit einem am Straßenrand geparkten PKW zusammen. Das verursachende Fahrzeug sei ohne jegliche Reaktion davongefahren. Zu dem mutmaßlichen Unfallverursacher kann lediglich gesagt werden, dass es sich um einen weißen, kleinen Transporter, ähnlich einem VW Cady, gehandelt haben soll. Hinweise nimmt die Polizei Wiesbaden unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

Betrunken und ohne Führerschein unterwegs
Wiesbaden, Wiesbadener Straße, 14.05.2014, 23:00 Uhr
Gestern Abend kontrollierte eine Streife des 2. Polizeireviers einen PKW-Führer und stellte hierbei fest, dass dieser erheblich alkoholisiert und darüber hinaus ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Der Streife fiel gegen 23:00 Uhr die unsichere Fahrweise des 46-Jährigen auf und unterzog ihn in der Wiesbadener Straße einer Kontrolle. Unmittelbar fiel den Beamten der starke Alkoholgeruch auf und eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von über 2,0 Promille. Auf dem zuständigen Revier wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Weiterhin wurde festgestellt, dass der Mann ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Folglich wurde eine Strafanzeige gegen den Mann gefertigt.

Verletzte bei Auffahrunfall
Eltville, Hattenheim, Bundesstraße 42, 14.05.2014, 07.55 Uhr,
Am Mittwoch ist es auf der B 42 bei Hattenheim im morgendlichen Berufsverkehr zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden und darüber hinaus ein Sachschaden von rund 36.000 Euro entstand. Ein 66-jähriger Autofahrer war gegen 07.55 Uhr von Oestrich-Winkel kommend auf der Bundesstraße in Richtung Eltville unterwegs, als er in Höhe der Ausfahrt Auweg seinen Ford Tourneo bis zum Stillstand abbremste, um einem entgegenkommenden Reisebus das Abbiegen in den Auweg zu ermöglichen. Dies bemerkte ein nachfolgender 53-jähriger Autofahrer offenbar zu spät und fuhr mit seinem Passat auf das Fahrzeugheck des 66-Jährigen auf. Auch ein hinter dem Passat fahrender 49-Jähriger Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte mit seinem Audi A4 gegen den Passat. Durch den Aufprall erlitten der 53-jährige Autofahrer und ein im Ford Tourneo sitzendes 12-jähriges Kind leichte Verletzungen. Zwei der unfallbeschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Von der Fahrbahn abgekommen und gegen geparktes Auto gekracht
Aarbergen, Rückershausen, Limburger Straße, 14.05.2014, 18.50 Uhr,
Ein 18-jähriger Autofahrer wurde am Mittwochabend bei einem Unfall auf der Limburger Straße in Rückershausen leicht verletzt. Der 18-Jährige war gegen 18.50 Uhr mit seinem Golf auf der Limburger Straße in Richtung Hausen über Aar unterwegs, als er in einer Kurve nach links von der Straße abkam und dort gegen einen geparkten Pkw krachte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der geparkte Wagen im Anschluss noch gegen zwei Holztore gedrückt. Des Weiteren wurden bei dem Unfall ein Kleidercontainer sowie eine Mauer beschädigt. Der 18-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der Golf sowie das geparkte Fahrzeug waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden wird auf rund 7.500 Euro geschätzt.

Von Unfallstelle geflüchtet
Autobahn 66, Anschlussstelle Wiesbaden-Nordenstadt, 14.05.2014, 20:00 Uhr - 20:30 Uhr
Gestern Abend entfernte sich ein 31-Jähriger PKW-Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle, nachdem er in der Autobahnausfahrt Wiesbaden-Nordenstadt die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte und währenddessen die Schutzplanke beschädigte. Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizei ein Trümmerfeld in der Autobahnabfahrt; ein verunfalltes Fahrzeug war jedoch nicht festzustellen. Die eintreffende Streife fand an der Unfallstelle Hinweise auf das verursachende Fahrzeug, sodass die Halteranschrift aufgesucht werden konnte. Hier wurde ein PKW mit einem frischen Unfallschaden und auch der mutmaßliche Fahrer angetroffen. Da es Hinweise auf eine Alkoholisierung des mutmaßlichen Fahrers zum Unfallzeitpunkt gab, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 15.000 Euro.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden