Unerwarteter Besuch der Polizei endet im Gefängnis
Darmstadt (ots) - Ein 35-jähriger Mann hat am Dienstagnachmittag (29.4.2014) an seiner Wohnungstür unerwarteten Besuch von Zivilfahndern der Polizei erhalten. Gegen ihn lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main wegen Unterschlagung vor.

Vor die Wahl gestellt, 3580 Euro zur Abwendung der Haftstrafe zu zahlen oder die nächsten 170 Tage im Gefängnis zu verbringen, musste er zahlungsunfähig die letzte Variante wählen. Dort wurde er auch anschließend hingebracht. Zudem wurden noch geringe Mengen Betäubungsmittel bei ihm sichergestellt, die zu einer Strafanzeige führten.

Nach erneuter Straffälligkeit in Untersuchungshaft. 41-jähriger Mann festgenommen
Darmstadt (ots) - Erst im Juli 2013 wurde ein 41-jähriger Mann aus der Haft entlassen. In der Folge fiel der Mann in Südhessen mehrfach wegen Eigentumsdelikten auf, um seine Drogensucht zu finanzieren. Mehr als Grund genug für das Amtsgericht Darmstadt, Ende März 2014 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt einen Untersuchungshaftbefehl zu erlassen. Am Dienstag konnte der 41-jährige und über keinen festen Wohnsitz verfügende Mann in Heppenheim von Fahndern der Polizei ausfindig gemacht und festgenommen werden. Nach der richterlichen Vorführung in Darmstadt wurde er in eine Untersuchungshaftanstalt eingeliefert.

Brand in den Schrebergärten
Ginsheim-Gustavsburg (ots) - Am Mittwoch (30.04.2014) kam es kurz vor 02.00 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand in der Schrebergartenanlage in der Erzbergerstraße. Nach ersten Feststellungen waren fünf Parzellen von dem Feuer betroffen. Drei der aneinandergereihten Gartenhütten wurden komplett zerstört, zwei weitere in Mitleidenschaft gezogen. Zudem brannten Büsche und Sträucher. Durch den schnellen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren Gustavsburg, Ginsheim und Bischofheim konnte das Feuer gelöscht werden bevor weiterer Schaden entstand. Ein 66-jähriger Mann, der in einer benachbarten Laube schlief, konnte durch die Einsatzkräfte geweckt und aus der Gefahrenzone gebracht werden. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Höhe des Schadens beträgt nach ersten Schätzungen der Ermittler mehrere tausend Euro. Das Kommissariat 10 der Kriminalpolizei ermittelt.

Glück im Unglück. Zweijähriger stürzt aus Fenster
Darmstadt (ots) - Viel Glück hatte ein kleiner Junge am Mittwochvormittag (30.04.2014). Das Kind im Alter von zwei Jahren war gegen 10.20 Uhr aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses in der Stresemannstraße gestürzt. Der Junge wurde mit dem Rettungswagen sofort in ein Krankenhaus gebracht. Nach ersten Feststellungen zog er sich bei dem Sturz aus circa fünf Metern Höhe aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen zu. Die Polizei ermittelt derzeit, wie es zu dem Sturz kommen konnte.

Verkehrsunfallfluchten in Mörfelden-Walldorf
Polizeistation Mörfelden-Walldorf (ots) - In der Zeit vom 29.04.2014, 17:30 Uhr bis zum 30.04.2014, 09:30 Uhr ereignete sich in der Ludwigstraße in Walldorf auf Höhe der Hausnummer 101 ein Verkehrsunfall mit einem dort geparkten blauen Ford Mondeo. Dieser PKW wurde dabei vorne links in einer Höhe von 34 - 67 cm in einer Länge von 52 cm beschädigt.
Weiterhin ereignete sich am 30.04.2014 im Zeitraum von 06:00 Uhr - 10:30 Uhr eine weitere Verkehrsunfallflucht in Mörfelden, in der Kurhessenstraße Höhe Hausnummer 5. Hierbei wurde ein grüner geparkter PKW von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer auf der Fahrerseite hinten beschädigt.
Sachdienliche Hinweise bitte umgehend an die Polizeistation Mörfelden-Walldorf.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Zufalls-Berichte

Randalierer festgenommen

Taunusstein- Hahn, Eichendorffstraße, Samstag, 02.08.2014, 23:30 Uhr, Eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Eichendoffstraße in Taunusstein bat die Polizei Bad Schwalbach in den späten Abendstunden des Samstags um Hilfe.

Polizei Wiesbaden 25.02.16

Fahrkartenkontrolleur geschlagen
Wiesbaden, Luisenstraße, 24.02.2016, 10:15 Uhr, Gestern Morgen wurde ein Fahrkartenkontrolleur von einem Fahrgast in einem Bus ins Gesicht geschlagen und leicht verletzt. Die Kontrolle fand gegen 10:15 Uhr an der Haltestelle "Wilhelmstraße" in der Luisenstraße statt.

Handel mit Heroin

Untersuchungshaft nach Wohnungsdurchsuchung für 37-jährigen Mann
Darmstadt (ots) - Fahnder der Polizei Darmstadt haben am Dienstagmittag (5.5.2015) im Bereich einer Wohnung in der Innenstadt drei bereits einschlägig wegen Rauschgiftdelikten polizeibekannte 37, 49 und 52 Jahre alte Männer festgenommen. Die Wohnung des 37-Jährigen, der auch als Hauptbeschuldigter gilt, stand seit einigen Monaten im Visier des Rauschgiftkommissariats.

Zum Seitenanfang