Mainz-Kastel, Rheinufer, Rheinwiesenbereich, Samstag, 26.04.2014, gegen 18:45 Uhr, Der 33-jährige Beschuldigte und der 52-jährige Geschädigte, beide aus Mainz-Kostheim, geraten in Streit.

Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung wird vom Beschuldigten ein Messer eingesetzt, wodurch der Geschädigte Stichwunden im Bereich des Rückens und des Nackens erlitt. Aufgrund der erheblichen Alkoholisierung der Beteiligten gestaltete sich die Sachverhaltsaufnahme schwierig.
Der Geschädigte wurde verletzt und in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. Es besteht keine Lebensgefahr.
Der Beschuldigte konnte vor Ort festgenommen werden. Nach Rücksprache mit der Staatanwaltschaft erfolgte nach Durchführung von polizeirechtlichen und strafprozessualen Maßnahmen die Entlassung aus dem Polizeigewahrsam.


Polizeipräsidium Westhessen - PvD

Zufalls-Berichte

Arbeiter vom Dach gerettet

18.08.2016- Am Donnerstag um ca.15.25 Uhr wurde die Feuerwehr in die Klarastraße gerufen. Auf einem Dach im Hinterhof hatte sich ein Arbeiter durch eine Kreissäge am Unterarm verletzt. Die Notfallsanitäter des DRK waren bereits auf das Dach geklettert und versorgten den Patienten.

Polizei RLP 14.06.16

Junge angefahren
Kirn (ots) - Am 14.06.2016 wurde um 14:45 Uhr in der Obersteiner Straße ein 7-jähriger Junge von einem Pkw erfasst. Die Fahrerin eines Audi war in Richtung Innenstadt unterwegs, als der Junge unvermittelt auf die Fahrbahn trat.

Polizei RLP 26.10.17

Zu schnell unterwegs
Staudernheim (ots) - Am 26.10.2017 fuhr der Fahrer eines Mercedes CLK um 15.00 Uhr auf der Kreisstraße 61 von Boos in Richtung Staudernheim.

Zum Seitenanfang