Mainz-Kastel, Rheinufer, Rheinwiesenbereich, Samstag, 26.04.2014, gegen 18:45 Uhr, Der 33-jährige Beschuldigte und der 52-jährige Geschädigte, beide aus Mainz-Kostheim, geraten in Streit.

Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung wird vom Beschuldigten ein Messer eingesetzt, wodurch der Geschädigte Stichwunden im Bereich des Rückens und des Nackens erlitt. Aufgrund der erheblichen Alkoholisierung der Beteiligten gestaltete sich die Sachverhaltsaufnahme schwierig.
Der Geschädigte wurde verletzt und in einem Krankenhaus stationär aufgenommen. Es besteht keine Lebensgefahr.
Der Beschuldigte konnte vor Ort festgenommen werden. Nach Rücksprache mit der Staatanwaltschaft erfolgte nach Durchführung von polizeirechtlichen und strafprozessualen Maßnahmen die Entlassung aus dem Polizeigewahrsam.


Polizeipräsidium Westhessen - PvD