Überfall auf Geldinstitut. Hinweis auf Fluchtfahrzeug
Mörfelden-Walldorf (ots) - Am Dienstagmorgen (01.04.) überfielen zwei maskierte Täter ein Geldinstitut in der Langgasse im Ortsteil Mörfelden, machten aber aufgrund des couragierten Eingreifens eines 68 Jahre alten Kunden keine Beute (wir haben berichtet).


Nach ersten Ermittlungen der Beamten der Kriminalpolizei in Rüsselsheim rannten die Räuber nach der Tat zu einem weißen Opel, der gegenüber der Bank geparkt war, und flüchteten in Richtung Autobahn. Bei dem Auto soll es sich um einen alten Kadett mit Stufenheck und Offenbacher Kennzeichen (OF) gehandelt haben.
Der Täter, der mit der Beute und dem pistolenähnlichen Gegenstand in der Hand fliehen wollte und durch den Zeugen gestoppt wurde, war nach derzeitigen Erkenntnissen etwa 1,70 Meter groß und kräftig gebaut. Er war bekleidet mit einer orangefarbenen Jacke und einer dunklen Hose. Sein Mittäter soll etwas größer, rund 1,80 Meter groß, und ebenfalls kräftig gewesen sein. Er trug einen dunklen Parka und eine dunkle Hose. Beide Räuber waren mit Sturmhauben maskiert und trugen Handschuhen. Ob der größere Täter ebenfalls bewaffnet war und es sich bei der Bewaffnung seines Komplizen um eine scharfe Schusswaffe gehandelt hat, ist Gegenstand der Ermittlungen.
Die Beamten des Kommissariats 10 hoffen auf Mithilfe von weiteren Zeugen. Die Ermittler wollen wissen: Wem ist der weiße Opel Kadett mit "OF" Kennzeichen im Umkreis des Geldinstituts aufgefallen? Haben Zeugen das vermeintliche Fluchtauto oder dessen Insassen bereits vorher bemerkt? Hinweise werden durch die Polizisten in Rüsselsheim unter der Rufnummer 06142/696-0 entgegengenommen.

PKW-Fahrer bei Zusammenstoß verletzt
Rüsselsheim (ots) - Am Montag gegen 14:50 Uhr kam es zum Zusammenstoß zweier PKW wobei eine 50-jährige Fahrerin leicht verletzt wurde. Die Rüsselsheimerin hatte die Lucas-Cranach-Straße in südlicher Richtung befahren, auf der Kreuzung mit der Varkausstraße war sie mit dem Fahrzeug eines 21 Jahre alten Rüsselsheimers kollidiert, der von Hassloch in Richtung Stadtmitte unterwegs war. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzung auf 15.000 Euro.
Etwaige Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten sich bei der Polizesitation Rüsselsheim (Tel. 6960) zu melden.

Radfahrer saß im Straßengraben. Über 2,7 Promille
Darmstadt (ots) - Eine Streife der Polizeistation Pfungstadt hat am Montagabend (31.3.2014) gegen 20 Uhr einen 53-jährigen Mann an der Weiterfahrt mit seinem Fahrrad gehindert. Mehrere Autofahrer hatten von dem Mann berichtet, der ihnen auf der Bundesstraße 3 (Karlsruher Straße) aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen war. Einige berichteten sogar davon, dass der Mann im Straßengraben liege. Dort sitzend fand ihn die Streifenbesatzung. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab über 2,7 Promille, so dass er die Beamten zur Blutprobe begleiten musste. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen