Verkehrsunfall mit verletztem Kind
Mörfelden-Walldorf (ots) - Am Montag, 31.03.2014 gegen 18:30 Uhr kam es in Mörfelden in der Langgasse zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem 9 jährigen Radfahrer.

Das Kind fuhr zunächst auf dem Gehweg von parkenden Autos verdeckt und überquerte dann unvermittelt und ohne auf den nachfolgenden Pkw zu achten die Fahrbahn. Das Kind stürzte, bevor es gegen den Pkw fuhr, geriet jedoch mit seinem linken Fuß unter den Reifen des Autos. Das Kind erlitt dabei Prellungen und Schürfwunden am Fuß und wurde in Begleitung der Mutter ins Krankenhaus zur weiteren Untersuchung gebracht. Ein Schaden am Pkw entstand nicht.

Verkehrsunfall mit fünf Leichtverletzten
Groß-Zimmern (ots) - Ein 30-jähriger Pkw Fahrer aus Groß-Zimmern befuhr mit seinem Pkw die Wilhelm-Leuschner-Straße in Richtung Stadtmitte. In Höhe der Einmündung zur Kettelerstraße, fuhr er, aus bisher noch ungeklärter Ursache, nach rechts und stieß dort mit dem Pkw einer 31-jährigen Dieburgerin, zusammen. Durch die Kollision wurde der Pkw der Dieburgerin gegen die dortige Kirchenmauer geschleudert, der Groß-Zimmerner Unfallverursacher rammte einen Ampelmast und beschädigte diesen erheblich. Beide Fahrer, sowie die insgesamt drei Kinder in den Fahrzeugen, wurden leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht. An beiden Pkw entstanden Totalschäden in Höhe von insgesamt ca. 15.500,- Euro. Durch die zweistündigen Bergungsarbeiten, wurde der Verkehr teils erheblich beeinträchtigt.

A67: Unfall mit vier verletzten Personen
Pfungstadt (ots) - Am Sonntagabend (30.03.) gegen 21.50 Uhr ereignete sich auf der Autobahn 67 kurz nach der Rastanlage Pfungstadt-Ost in Fahrtrichtung Darmstadt ein schwerer Verkehrsunfall. Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 59 Jahre alter Mann aus Phillipsburg aus bisher ungeklärter Ursache auf dem rechten Fahrstreifen auf das Auto eines 32 Jahre alten Mannes aus Kassel auf, der durch den Aufprall nach rechts von der Fahrbahn in die Böschung abkam. In der weiteren Folge mussten die nachfolgenden Fahrzeuge den auf der Fahrbahn liegenden Trümmerteilen ausweichen. Hierbei kam eine 21-jährige Fiat-Fahrerin mit ihrem Auto ins Schleudern, verlor die Kontrolle und prallte gegen den Wagen einer 21 Jahre alten Frau aus Kehl. Durch den Aufprall überschlug sich der Fiat der Mannheimerin und kam an der Mittelleitplanke zum Stillstand. Die Frau aus Kehl musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden, drei andere Unfallbeteiligte wurden leichtverletzt. Insgesamt schätzt die Polizei den Sachschaden auf rund 30.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn circa eine Stunde voll gesperrt werden.

Verkehrsunfall mit verletzter Person
Rüsselsheim (ots) - Unfallort: Rüsselsheim, Haßlocher Kreisel Unfallzeit: Montag, 31.03.2014, 09.58 Uhr, Eine 78-jährige Raunheimerin befuhr mit ihrem Pkw Opel Meriva die Haßlochr Streße stadtauswärts und wollte am Haßlocher Kreisel nach links auf den Rugbyring abbiegen. Dabei übersah sie den entgegenkommenden VW Golf einer 36-jährigen Rüsselsheimerin, die auf der Haßlocher Straße stadteinwärts fuhr. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von ca. 10.00 Euro. Die Fahrerin des VW Golf wurde leicht verletzt.

Kontrolle auf Schulhof. Marihuana sichergestellt
Rüsselsheim (ots) - Eine Streife der Polizeistation Rüsselsheim nahm am Sonntagabend (30.03.) einen 18 Jahre alten Mann auf dem Gelände einer Schule im Evreuxring fest und stellten Kleinstmengen Marihuana sicher. Gegen 17.30 Uhr fielen den Polizisten drei junge Männer auf dem Schulhof der Schule auf. Beim Näherkommen versuchte der Rüsselsheimer einen kleinen Gegenstand zu verstecken. Die Beamten konnten dies jedoch beobachten und bei der anschließenden Durchsuchung beim 18-Jährigen rund ein Gramm Marihuana auffinden. Das Rauschgift wurde sichergestellt und Anzeige gegen den Heranwachsenden erstattet. Er muss sich jetzt in dem eingeleiteten Ermittlungsverfahren verantworten.

Zivilfahnder stoppen Raser. Fahrverbot droht
Mörfelden-Walldorf (ots) - Ein 44 Jahre alter Mann muss nach einer Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen (30.03.) um seinen Führerschein bangen. Zivilfahndern der Direktion Verkehrssicherheit fiel der Frankfurter gegen 10 Uhr auf, als er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Autobahn 5 befuhr. Eine anschließende Geschwindigkeitsmessung zeigte 144 km/h anstelle der erlaubten 80 km/h an. Dies hatte eine Anzeige zur Folge. Der 44-Jährige muss sich jetzt auf 4 Punkte in Flensburg und 440 Euro Bußgeld einstellen. Zudem blühen ihm acht Wochen ohne Führerschein.

Wildurinierer wurde handgreiflich
Polizei ermittelt nach Körperverletzung und Beleidigung
Darmstadt (ots) - Die Zivilcourage eines 57-jährigen Mannes hat ein etwa 25 Jahre alter Mann mit mehreren Beleidigungen und einem Schlag gegen den Kopf des Mannes beantwortet. Der Vorfall ereignete sich am Samstagabend (29.3.2014) gegen 19.15 Uhr in Höhe eines Cafés am Marktplatz. Dort hatte der noch unbekannte junge Mann mit "weitreichenden Einblicksmöglichkeiten" in einen Buxbaum uriniert. Als er von dem 57-jährigen Zeugen und auch von einer weiteren Zeugin auf sein unflätiges Verhalten hin angesprochen wurde, reagierte der junge Mann sofort mit Beleidigungen gegen beide Zeugen und schlug bei der weiteren verbalen Auseinandersetzung mit der Hand gegen den Kopf des Mannes. Die Polizei (EDC) sucht nun nach dem Schläger, gegen den sie wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt sowie nach weiteren Zeugen. Der Unbekannte ist etwa 175 cm groß, hat kurzes schwarzes Haar und einen dünnen Kinn- und Oberlippenbart. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Lederjacke mit bunten Ornamenten im Nackenbereich, ein helles Hemd, helle Jeans und weiße Turnschuhe. Hinweise werden an die Rufnummer 06151/969 0 erbeten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen