Räuber erbeutet Handtasche - Offenbach
Fast lautlos näherte sich am späten Dienstagabend ein Räuber einer jungen Frau, die gegen 22.30 Uhr auf dem Fußweg am Main unterwegs war.

Die Überfallene gab später der Polizei gegenüber an, der Kerl sei in Höhe der Schloßstraße plötzlich hinter ihr aufgetaucht und habe sie sofort mit Pfefferspray eingenebelt. Dann habe sich der Gangster ihre Handtasche geschnappt und sei damit in Richtung Bürgel davongerannt. Weil die Frau wegen der Spray-Attacke den Räuber nicht beschreiben kann, setzt die Kripo auf mögliche Zeugen des Überfalls, die sich bitte auf dem Hinweistelefon 069 8098-1234 melden.

Frau angegangen und abgehauen - Offenbach
Eine Frau wurde am Dienstagabend aus bislang unbekannten Gründen auf der Buchhügelallee von einem Mann angegangen. Die junge Dame wollte gegen 19.45 Uhr gerade ihr in Höhe der Theodor-Heuss-Schule geparktes Auto besteigen, als der Kerl neben ihr auftauchte und sie packte. Da aber zeitgleich ein Auto auf der Straße auftauchte, ließ der Unbekannte sofort von der Frau ab und verschwand in der Dunkelheit. Die Polizei hält es für möglich, dass der betreffende Autofahrer den Flüchtigen zumindest gesehen hat und vielleicht Hinweise auf ihn geben kann. Er sowie mögliche andere Zeugen werden gebeten, sich auf der Kripo-Hotline (069 8098-1234) zu melden

Junge Radlerin nach Unfall abgehauen - Langen
Eine 13 bis 14 Jahre alte Fahrradfahrerin mit langen braunen Haaren und braunen Augen sucht die Langener Polizei nach einem Unfall am späten Montagmittag. Das Mädel war in Begleitung einer etwa gleichaltrigen Radfahrerin unterwegs und krachte mit ihrem Velo in den Opel einer 30-Jährigen. Die Frau wollte gegen 13.15 Uhr von der Südlichen Ringstraße in eine an den 80er-Nummern gelegenen Hofeinfahrt abbiegen und hatte dabei das von vorn herannahende erste Mädchen schon durchgelassen. Als die Langenerin dann langsam in Richtung Einfahrt weiterfuhr, tauchte plötzlich die zweite Radlerin auf und knallte mit dem Bike gegen den orangefarbenen Tigra. Die Opel-Fahrerin und eine andere Autofahrerin, die angehalten hatte, kümmerten sich um die junge Radfahrerin, die offenbar unverletzt geblieben war. Als die Frau ihren leicht beschädigten Tigra dann zur Seite fuhr, schwang sich das Mädel schnell auf ihr weißes Rad und machte sich mit ihrer Begleiterin einfach auf und davon. Sie wird nun von der Polizei gesucht und aufgefordert, sich auf der Langener Wache (Telefon 06103 9030-0) zu melden. Gleiches gilt für die Begleiterin der Abgehauenen sowie die Autofahrerin, die nach dem Unfall sofort angehalten und geholfen hatte.

Laster demoliert VW-Golf und flüchtet - Seligenstadt
Mit aufgeschlitztem Kotflügel auf der Fahrerseite und ziemlichem Frontschaden fand ein Mann aus Rodenbach am Montagnachmittag seinen VW vor. Er hatte den Golf gegen 13 Uhr auf dem Nordring vor dem Haus Nummer 16 abgestellt. In den darauffolgenden Stunden bis 16 Uhr rammte dann vermutlich ein größerer Laster beim Rangieren den silbernen Wagen und verursachte dabei gut 6.000 Euro Schaden. Der hierfür verantwortliche Fahrer machte sich allerdings davon und wird nun von der Polizei gesucht. Die Beamten bitten um Hinweise an die Seligenstädter Wache, Telefon 06182 8930-0 oder die Unfallfluchtermittler (06183 91155-0).

Polizei nahm 30-Jährige fest - Dietzenbach
Polizeibeamte nahmen am Dienstagabend eine 30 Jahre alte Frau vorläufig fest, die sich nun einem Strafverfahren wegen Handtaschendiebstahls stellen muss. Die Dietzenbacherin soll gegen 18.30 Uhr in einem Einkaufszentrum an der Offenbacher Straße einer Besucherin die Tasche gestohlen haben. Die bestohlene Frau saß in einem Bistro und hatte ihre Handtasche über dem Stuhl hängen. Die mutmaßliche Täterin wurde schließlich im Rahmen der Fahndung geschnappt. Die Handtasche fanden die Beamten in einem Müllcontainer; anscheinend fehlte daraus nichts.

Silberner Wagen mit schwarzen Streifen gesucht! - Bundesstraßen 43a/45, Gemarkung Klein-Auheim
Nach einem furiosen Wechsel über alle vorhandenen Fahrspuren knallte am Dienstagvormittag ein unbekannter Autofahrer mit seinem auffälligen Wagen in einen BMW und suchte anschließend das Weite. Der Unfallverursacher war gegen 9.50 Uhr auf der Bundesstraße 43a in Richtung Dieburg unterwegs und führte das besagte Manöver an der Zusammenführung der B 43a mit der Bundesstraße 45 aus. Auf dem linken Fahrstreifen der zuletzt genannten Straße war zu diesem Zeitpunkt eine 32-jährige Hanauerin unterwegs, deren 3er-BMW nach dem Crash jetzt einen 3.000 Euro teuren Schaden an der Beifahrerseite aufweist. Nach Angaben der Frau handelte es sich bei dem abgehauenen Auto um einen kleineren silbernen Wagen, der über die gesamte Länge zwei schwarze Streifen aufwies. Zeugen, die den Unfall mitbekommen haben oder ein solches Auto mit einem Schaden auf der linken Seite kennen, melden sich bitte bei der Unfallfluchtgruppe der Polizei, Telefon 06183 91155-0.


Polizeipräsidium Südosthessen