Polizeihubschrauber lokalisert flüchtige Einbrecher, Festnahmen
Lorsch (ots) - Am Dienstag (11.03.), 20.45 Uhr, kam es zu einem versuchten Einbruch in ein Gewerbeobjekt in der Straße "Am Forstbann" in Lorsch. Die Täter wurden bei Tatausführung jedoch überrascht und flüchteten im Anschluss in die angrenzende Feldgemarkung.

Obwohl sich die Männer, deren Identität derzeit noch nicht geklärt werden konnte, in einem Wasserlauf verstecken wollten, konnten diese durch den in die Großfahndung eingebundenen Polizeihubschrauber lokalisiert und durch herangeführte Bodenkräfte festgenommen werden. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Bergstraße hat die Ermittlungen aufgenommen, es wird gegebenenfalls nachberichtet.

Schwerlasttransport fährt sich in der Innenstadt fest; Haus beschädigt
Birkenau (ots) - Am Morgen des 11.03.2014, gegen 09:00 Uhr, befuhr ein Schwerlasttransport mit Übermaß, beladen mit einem Silo, in Birkenau die Brückenstraße in Richtung Abtsteinach. In der Einmündung zur Kirchgasse bemerkte der Fahrer des Transportes, dass sich der schmale Straßenverlauf immer weiter verengt und wollte deshalb mit dem Schwerlasttransport wieder zurücksetzen. Dabei stieß er mit dem Heck des Tiefladers gegen ein Hoftor und eine Hauswand, welche jeweils stark in Mitleidenschaft gezogen wurden. Nur durch den Einsatz eines Schwerlastkranes konnte der Tieflader aus dessen festgefahrener Position gehoben und somit die Lage behoben werden. Der Gesamtschaden dürfte sich im 6-stelligen Eurobetrag bewegen.

Geschädigter nach Verkehrsunfall in Heppenheim gesucht
Heppenheim (ots) - Am Montag, 10.03.2104 gegen 16:30 Uhr ereignete sich in Heppenheim in der Ernst-Schneider-Straße ein Verkehrsunfall. Eine 83-jährige Heppenheimerin fuhr, um dem Gegenverkehr Platz zu schaffen, zu weit rechts und streifte mit ihrem Fahrzeug beim Vorbeifahren eine geparkte Mercedes B-Klasse. Laut einer Zeugenaussage, habe sie dabei auch noch einen weiteren Pkw beschädigt. Hierbei soll es sich um ein schwarzes VW Golf Cabrio handeln. Das Kennzeichen und der Eigentümer des Fahrzeugs sind jedoch bisher nicht bekannt. Die Beschädigung müsste sich im linken Bereich der hinteren Stoßstange befinden. Der Geschädigte wird gebeten, sich mit der Polizeistation in Heppenheim, unter der 06252 / 7060 in Verbindung zu setzen.

Alkoholisierter Randalierer im Getränkemarkt
Riedstadt (ots) - Ein 49 Jahre alter Mann randalierte am Montagabend (10.03.) in einem Getränkemarkt in der Rheinstraße im Ortsteil Erfelden und griff einen Mitarbeiter an. Gegen 18.30 Uhr meldeten Zeugen den Riedstädter, der kurz zuvor im Laden erschienen war und Getränkekästen und Mobiliar umgeworfen hatte. Anschließend ging er auf den Mitarbeiter los und verletzte diesen leicht an der Hand. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung stürzte der 49-Jährige und erlitt eine Kopfplatzwunde. Ob seine erhebliche Alkoholisierung in Höhe von 2,05 Promille Grund für die Aggressionen war, ist Gegenstand der eingeleiteten Ermittlungen. Er wurde durch die alarmierten Beamten festgenommen und zur Ausnüchterung ins Gewahrsam der Polizei gebracht.

Positiver Drogentest. 32-Jähriger festgenommen
Mörfelden-Walldorf (ots) - Ein 32 Jahre alter Mann muss sich nach einer Verkehrskontrolle am späten Montagabend (10.03.) in einem Ermittlungsverfahren verantworten. Eine Streife der Polizeistation Mörfelden-Walldorf hatte den Bielefelder gegen 23.20 Uhr in der Langener Straße im Ortsteil Mörfelden aus dem Verkehr gezogen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten anschließend erste Anzeichen auf vorangegangenen Drogenkonsum fest. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf THC. Trotz der Beteuerung des 32-Jährigen, er hätte keine Drogen konsumiert, wurde er zur Blutentnahme auf die Wache gebracht. Hier erstatteten die Polizisten Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss. Ob der Ertappte berauscht am Steuer saß, wird das Ergebnis der Blutuntersuchung zeigen.

Zeugen nach Mülltonnenbrand gesucht
Rüsselsheim (ots) - Nach dem Brand von Mülltonnen auf dem Gelände einer Schule in der Ernst-Reuter-Straße am Donnerstagmorgen (06.03.) hat die Kriminalpolizei (K10) in Rüsselsheim die Ermittlungen aufgenommen. Gegen 4.30 Uhr bemerkten Zeugen die Flammen aus den vier Müllcontainern und alarmierten Feuerwehr und Polizei. Diese waren zügig am Brandort, das Feuer konnte durch die Feuerwehr aus Rüsselsheim umgehend gelöscht werden. Die Container brannten jedoch komplett aus, an der angrenzenden Schulfassade und dem Bodenbelag entstanden erhebliche Beschädigungen. Insgesamt wird der Schaden auf rund 10.000 Euro geschätzt. Aufgrund von Hinweisen gehen die Ermittler davon aus, dass die Mülltonnen in der Zeit von 4.15 Uhr bis 4.30 Uhr in Brand gerieten. Zur Klärung der genauen Brandursache hoffen die Beamten auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat Verdächtiges beobachtet? Die Polizisten sind unter der Rufnummer 06142/696-0 zu erreichen.

Zwei Unfallfluchten zum Wochenbeginn
Rüsselsheim (ots) - Am Montag, 10.03.2014, zwischen 08.15 - 15.45 Uhr wurde in der Mainzer Straße in Rüsselsheim ein auf einem Parkplatz in Höhe Tor M55 abgestellter Opel Zafira von bislang unbekanntem Fahrzeugführer beschädigt, der sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der Schaden liegt nach erster Schätzung bei etwa 500.- EUR. Hinweise auf den Verursacher liegen bislang nicht vor, Zeugen werden daher gebeten, sich mit der Polizei in Rüsselsheim unter Tel.: 06142 / 6960 in Verbindung zu setzen.
Mehr Glück hatte hingegen der Besitzer eines Opel Insignia, dessen Wagen am 10.03.14 zur Mittagszeit in der Schulstraße in Rüsselsheim geparkt war. Eine Anwohnerin beobachtete gegen 13.45 h, dass eine noch unbekannte Frau mit ihrem VW Golf gegen den Opel stieß und sich dann zügig entfernte, ohne sich um den Schaden, der nach erster Schätzung etwa 1000.- EUR beträgt, zu kümmern. Zumindest konnte jedoch das Kennzeichen der Verursacherin abgelesen werden, die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen