Verkehrsunfall mit verletztem Kind
Rüsselsheim (ots) - Eine PKW-Führerin aus Rüsselsheim fuhr am Montag, den 24.02.14, 16.45 Uhr, auf der Mainzer Straße aus der Innenstadt kommend in Fahrtrichtung Bischofsheim. Im Gegenverkehr hielt ein Stadtbus an der Haltestelle.

Direkt hinter dem Stadtbus querte ein 10jähriger Junge die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten und lief der PKW-Fahrerin frontal ins Fahrzeug. Hierbei erlitte der Junge leichte Kopfverletzungen und Verletzungen im Rumpfbereich und wurde vorsorglich ins GPR Klinikum verbracht. Am Pkw entstand ca. 1500 EUR Sachschaden.

Zwei verletzte Fahrzeuginsassen bei Unfall
Rüsselsheim (ots) - Offenbar eine verschobene Fußmatte, die sich über das Bremspedal gelegt hatte, führte zu einem Verkehrsunfall heute um 13.55 Uhr auf dem, Rugbyring / Ecke Bonnerstraße. Eine 80jährige Fahrerin furh auf dem Rugbyring von Flörsheim kommend in Richtung Raunheim und hielt an der dortigen LZA, weil diese "Rot" anzeigte. Als sie wieder losfuhr, hatte sich die Fußmatte über die Pedalen gelegt und die Frau betätigte unkontrolliert die Pedalen. Das Fahrzeug fuhr unkontrolliert über eine Grünfläche und prallte gegen einen Mast der dortigen LZA. Der Gesamtschaden beträgt 15.000 EUR. Am Pkw entstand Totalschaden. Fahrerin und Beifahrer im Pkw wurden leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Haftbefehl vollstreckt
Darmstadt (ots) - Am Freitag (21.02.) konnte ein per Haftbefehl gesuchter 36 Jähriger durch Zivilfahnder der Polizei in der Darmstädter Innenstadt angetroffen und festgenommen werden. Wegen Drogenhandels wurde der Mann durch das Gericht in Frankfurt zur Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 1130 Euro verurteilt. Dank seiner hilfsbereiten Mutter konnte der Mann die Inhaftierung abwenden. Diese brachte die Summe zu der Polizei.

Kellerbrand in Reihenhaus
Riedstadt (ots) - Am Montag (24.2.) ist gegen 12.40 Uhr ein Brand in einem Reihenhaus in der Straße "Am alten Ortsdamm" gemeldet worden. Das Feuer ist im Kellergeschoß ausgebrochen. Eine Hausbewohnerin konnte rechtzeitig aus dem Haus laufen. Eine Nachbarin alarmierte per Telefon die Rettungskette. Die freiwilligen Feuerwehren aus Leeheim, Erfelden, Griesheim, Goddelau, Wolfskehlen und Crumstadt haben das Feuer rasch unter Kontrolle bringen können. Die Stromversorgung ist für den Zeitraum der Löscharbeit kurzfristig unterbrochen worden. Die 48-jährige Bewohnerin ist soweit unverletzt. Sie wurde jedoch vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.
Das Kellergeschoß wurde durch den Brand zerstört und ist unbewohnbar. Die Räumlichkeiten im Obergeschoß können nach dem Lüften wieder genutzt werden. Die Höhe des Schadens und die Brandursache stehen noch nicht fest. Die Ermittlungen werden durch das Kommissariat 10 in Rüsselsheim weitergeführt.

Festnahme wegen Haftbefehl
Groß-Gerau (ots) - Am Samstagnachmittag (22.02.) wurde die Polizei zu Streitigkeiten in die Brignoler Straße gerufen. Hier konnte die Streife der Polizeistation Groß-Gerau einen 27-jährigen Mann antreffen, der per Haftbefehl gesucht wird. Das Amtsgericht in Leipzig hat ihn zu einer Geldstrafe in Höhe von rund 3000 Euro verurteilt. Der Weiterstädter konnte die Geldstrafe nicht zahlen und wurde deshalb in die Justizvollzugsanstalt gebracht.

Betrunkener Randalierer unterwegs
Biebesheim am Rhein (ots) - Mit 1,68 Promille im Blut konnte am Sonntagmorgen (23.2.) ein 29-Jähriger Randalierer von einer Streife der Polizeistation Gernsheim gestoppt werden. Der Mann zog vorher mit einem Hammer durch mehrere Straßenzüge. In der Lessingstraße öffnete der Biebesheimer Garagen und durchwühlte diese nach Wertgegenstände. Auch schlug er dort die Kellerscheibe eines Wohnhauses ein. Nach einer kurzen Verfolgung wurde er gegen 5.15 Uhr von den Beamten in der Heidelberger Straße festgenommen. Bei der Festnahme wurden darüber hinaus noch fünf Gramm Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Der Mann musste mit auf die Wache kommen. Anzeigen wurden erstattet. Nach der Blutentnahme durch eine Ärztin verbrachte der 29-Jährige die Nacht bei der Polizei im Gewahrsam. Der Biebesheimer wird sich in mehreren Ermittlungsverfahrens strafrechtlich verantworten müssen.

Zwei Autofahrer verletzt, zwei Autos total beschädigt. Unfall auf der A5
Weiterstadt (ots) - Am Montagmorgen (26.02.2014) gegen 11.25 Uhr kam es auf der Autobahn 5 zwischen der Anschlussstelle Langen/Mörfelden und Weiterstadt in südlicher Fahrtrichtung zu einem Unfall mit drei Fahrzeugen. Zwei Autofahrer wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht, an ihren Autos entstand Totalschaden. Ein 40-jähriger Autofahrer kam mit seinem Audi A 6 aus bislang ungeklärter Ursache kurz vor Weiterstadt von der linken Fahrspur nach rechts ab. Hierbei stieß der Audi zuerst gegen den Auflieger eines Sattelzugs. In der Folge prallte das Auto gegen die linke Fahrbahnbegrenzung. Dabei riss das linke Vorderrad ab und das Auto schleuderte über die komplette Fahrbahn auf den rechten Standstreifen. Genau an dieser Stelle hatte zufällig der Fahrer eines Toyota Auris wegen einer Panne angehalten. Der Audi drückte den Toyota gegen die rechte Schutzplanke. Der 32-jährige Fahrer konnte sich nur noch über die Heckklappe aus seinem Auto befreien, da das Fahrzeug zwischen Leitplanke und Audi eingekeilt war. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Auflieger des Sattelzuges wurde nur leicht beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 36.5000,- Euro geschätzt. Neben Rettungsdienst und Polizei war auch die Freiwillige Feuerwehr Mörfelden im Einsatz. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten mussten zwei Fahrstreifen gesperrt werden. Hierdurch kam es im Bereich der Unfallstelle zu einem Rückstau von mehreren Kilometern. Gegen 12.40 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

Fahrer flüchtet nach Unfall zu Fuß
Darmstadt (ots) - Nachdem ein Autofahrer am frühen Sonntagmorgen (23.02.2014) nach einem Unfall in der Pfungstädter Straße seinen grauen 3er-BMW zurück gelassen hatte und zu Fuß geflüchtet war, suchen die Beamten der Polizeistation dringend Zeugen, die den Fahrer gesehen haben oder Hinweise zu diesem geben können. Der Halter des Autos steht bereits fest, fraglich ist, wer das Auto zum Unfallzeitpunkt gefahren hat.
Der Fahrer des grauen BMW war gegen 01.20 Uhr auf der Pfungstädter Straße in Richtung Pfungstadt unterwegs. In Höhe des Anwesens Nr. 59 prallte er mit seinem BMW gegen ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Auto, das hierbei auf einen davor geparkten Pkw geschoben wurde. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von ca. 8000,- Euro. Der Fahrer ließ daraufhin sein nicht mehr fahrbereites Auto zurück und rannte in Richtung Pfungstadt davon.
Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06157 / 9509-0 zu melden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen