Hauptstraße wegen eines Brandes gesperrt - Dreieich-Sprendlingen
Noch unklar ist die Ursache eines Brandes an der Hauptstraße, zu dem am Dienstag, gegen 16.40 Uhr, Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei ausrückten. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer in einem Labor im ersten Obergeschoss aus.

Alle Personen in dem mehrstöckigen Gebäude gelangten unverletzt nach draußen. Die Hauptstraße ist derzeit noch für die Löscharbeiten voll gesperrt. Der Verkehr wird durch die Polizei umgeleitet. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Die Ermittlung der Brandursache erfolgt durch die Kriminalpolizei.

Roller-Fahrer verletzt - Dreieich-Dreieichenhain
Ein Motorroller-Fahrer musste am Montagnachmittag nach einem Unfall auf der Hainer Chaussee verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Kurz nach 17 Uhr war der 36-Jährige unterwegs in Richtung Sprendlingen. In Höhe der Danziger Straße stieß er vermutlich aus Unachtsamkeit gegen den rechten Bordstein, verlor die Kontrolle über seine Benelli und prallte in einen entgegenkommenden Volkswagen, der von einer 41-Jährigen aus Dreieich gelenkt wurde. Der Dietzenbacher Biker erlitt eine Schnittverletzung am Oberschenkel. Der Schaden an der Bekleidung des Verunglückten sowie an dem schwarzen Beetle wird auf zirka 3.700 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Neu-Isenburg unter der Rufnummer 06102 2902-0 zu melden.

Handtaschenräuber schlug im Treppenhaus zu - Hanau
Ein rabiater Räuber entriss am Freitagnachmittag in der Steinheimer Straße einer Rentnerin die Handtasche. Gegen 17.15 Uhr betrat die 87-Jährige am Anfang der Straße gerade ein Hochhaus. Der etwa 20 Jahre alte Unbekannte folgte ihr ins Treppenhaus und versuchte ihr die Tasche abzunehmen. Als sich die Überfallene mit ihrem Gehstock zur Wehr setzte, boxte ihr der etwa 1,60 Meter kleine Täter gegen den Oberkörper. Schließlich konnte der Räuber ihr die Handtasche wegnehmen und flüchten. Er hatte lange, dunkle Haare und war mit einer grauen Jacke sowie mit einem dunkelblauen Schal bekleidet. Die Kriminalpolizei bittet Anwohner oder Passanten, die Hinweise zum Täter geben können, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Wer sah Unfallflucht? - Rodgau-Weiskirchen
Als Ein VW-Besitzer am Dienstagmorgen mit seinem in der Hauptstraße geparkten Auto wegfahren wollte, stellte er hinten rechts an dem Auto einen Unfallschaden fest. Die Stoßstange und der Kotflügel waren eingedrückt und der Lack beschädigt. Er hatte seinen schwarzen Passat am Vorabend, gegen 21.15 Uhr, auf den in Höhe der Hausnummer 36 gelegenen Parkplatz abgestellt. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte den Wagen touchiert. Der Verursacher scherte sich nicht um den Schaden von etwa 1.300 Euro und flüchtete. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Heusenstamm unter der Rufnummer 06014 6908-0 zu melden.

Zu dritt unterwegs - Gelnhausen
Eine Frau und zwei Männer waren am Montagnachmittag als Trickdiebe in einem Geschäft an der Langgasse unterwegs. Während die Ladenbesitzerin in ein Verkaufsgespräch verwickelt wurde, schlich eine Person aus dem Trio in die Teeküche und klaute dort das Portemonnaie der Inhaberin. Noch bevor die Eigentümerin den Diebstahl bemerkte, waren die drei wieder verschwunden. Die Frau war Mitte 20 und etwa 1,60 Meter groß. Sie hatte hellblonde, schulterlange, gewellte Haare und sprach Deutsch. Die beiden Männer waren etwa 1,85 Meter groß und zwischen 25 und 50 Jahre alt. Der Jüngere hatte kurze, dunkle Haare und einen Dreitagebart sowie ein südländisches Aussehen. Der Ältere sprach gutes Deutsch und hatte ein gepflegtes Äußeres. Passanten, denen das Trio aufgefallen ist, rufen bitte die Kripo unter der Rufnummer 06051 8270 an.


Polizeipräsidium Südosthessen