Mit gefälschtem Ausweis Handy ergaunert. Täterfestnahme
Wiesbaden, Bahnhofsplatz, 11.02.2014, 16:10 Uhr, Mit einem gefälschten italienischen Ausweis wollte ein 19-Jähriger aus dem Hochtaunuskreis gestern einen Mobilfunkvertrag abschließen und sich anschließend mit dem erlangten Mobiltelefon aus einem Elektronikmarkt entfernen.

Als der Schwindel während der Vertragsverhandlungen einem Mitarbeiter auffiel, ergriff der 19-Jährige die Flucht. Er wurde jedoch verfolgt und konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Bei dem Versuch sich loszureißen wurden zwei Personen leicht verletzt. Während der Durchsuchung durch die Polizei konnte bei dem jungen Mann noch eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Somit muss der mutmaßliche Täter mit mindestens zwei Strafanzeigen rechnen.

Alkoholisierte Randalierer
Wiesbaden, Goldgasse, 11.02.2014, 18:10 Uhr, Augenscheinlich unter Alkoholeinfluss standen zwei Männer, welche gestern gegen 18:15 Uhr vor einer Gaststätte in der Goldgasse randalierten und im weiteren Verlauf versuchten, einen Passanten mit einer Bierflasche zu schlagen. Die Täter beschädigten auf der Straße stehende Plakatständer und wollten sich mit einem Stuhl der Außenbestuhlung entfernen. Daraufhin wurden die Männer von zwei Passanten auf ihr Verhalten angesprochen. In der Folge schlug dann ein Randalierer mit der Bierflasche um sich und ohrfeigte einen Zeugen. Glücklicherweise wurde niemand von der Bierflasche getroffen. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Ein Täter wird als circa 1,90 Meter groß, 25-30 Jahre alt, schlank, mit mittelblonden, kurzen Haaren und mit heller Kleidung beschrieben. Die zweite Person sei circa 1,85 Meter groß, 20-25Jahre alt, schlank, trage braune, kurzen Haare und habe ein weißes Hemd mit Krawatte und hellblauer Jacke getragen. Hinweise nimmt das 1. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140 entgegen.

Kontrollverlust- zwei Leichtverletzte und Sachschaden
Mainz-Kostheim, Hochheimer Straße, 11.02.2014, 16:00 Uhr, Gestern Nachmittag verlor ein 74-Jähriger Wiesbadener auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes kurzzeitig die Kontrolle über seinen PKW, rammte eine Überdachung und kam schließlich an einer Mauer zum stehen. Gegen 16:00 Uhr war der PKW-Führer gemeinsam mit seiner 72-jährigen Beifahrerin auf den Parkplatz aufgefahren. Als der PKW mit der Überdachung der Fahrradständer kollidierte, bemerkte die Beifahrerin den Kontrollverlust des Fahrers und griff geistesgegenwärtig an das Steuer. Sie konnte nur kurz gegensteuern; einen Zusammenstoß mit einer Begrenzungsmauer jedoch nicht verhindern. Die zwei Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt und zur Kontrolle in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem PKW und der Überdachung entstand ein Gesamtschaden von circa 8.000 Euro.

Efeu in Brand gesteckt
Eltville am Rhein, Schwalbacher Straße, 11.02.2014, gg. 17.20 Uhr
Ein Brand im Bereich des leerstehenden Gebäudes der Staatsweingüter in der Schwalbacher Straße in Eltville ist gestern Abend glücklicherweise glimpflich und ohne größere Schäden verlaufen. Ein Zeuge bemerkte gegen 17.20 Uhr den Brand von geschnittenen Efeuresten und verständigte die Feuerwehr. Durch das schnelle Eingreifen der Eltviller Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf die hölzerne Dachverkleidung des Gebäudes verhindert werden. Aufgrund der ersten Feststellungen am Einsatzort kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Efeu vorsätzlich in Brand gesteckt wurde. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.


Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden