Mühlheim: In einem ungewöhnlichen Fall von gefährlicher Körperverletzung ermittelt derzeit die Kriminalpolizei in Offenbach und sucht nach Zeugen, die zur Aufklärung des Falles beitragen können. Den bisherigen Ermittlungen zufolge joggte am vergangenen Freitagnachmittag ein 63 Jahre alter Mann in der Nähe der Dietesheimer Steinbrüche.

Als er seinen Lauf gegen 15 Uhr beendete und wieder zu seinem Auto auf dem Parkplatz am Frankfurter See zurückkam, bemerkte er eine kleine Wunde an seiner Hand, der er zunächst keine weitere Bedeutung beimaß. Erst nachdem die Verletzung auch am nächsten Tag nicht verheilen wollte, ließ er sich in einem Krankenhaus untersuchen, wo Ärzte ihm ein kleines Projektil aus der Hand entfernten und die Polizei verständigten. Wie der 63-Jährige gegenüber den Ermittlern angab, sei er um 14 Uhr losgelaufen und im Bereich um den Hansteinweiher und dem "Grünen See" unterwegs gewesen. Zu dieser Zeit sollen sich in dem beliebten Naherholungsgebiet noch weitere Besucher aufgehalten haben, die nun zu wichtigen Zeugen werden können. Die Kriminalpolizei in Offenbach fragt, wem dort in der fraglichen Zeit eine oder mehrere Personen aufgefallen sind, die eine Schusswaffe bei sich trugen oder sogar damit hantiert haben. Hinweise nimmt die Kripo unter der Rufnummer 069 8098-1234 oder jede andere Polizeiwache entgegen.


Polizeipräsidium Südosthessen