Tanklastzug verliert Auflieger mit 35000 Liter Kraftstoff
Gem. Birkenau (ots) - Am Freitag kam es in den späten Abendstunden zu einem Polizei- und Feuerwehreinsatz, nachdem ein LKW-Fahrer einen ungewöhnlichen Verlust bei der Polizei in Heppenheim meldete.

"Ich habe meinen Sattelauflieger verloren", waren seine einleitenden Worte am Notruf. Es stellte sich heraus, dass er mit seinem Zugfahrzeug und dem daran angehängten Sattelauflieger an einer roten Ampel auf der B 38 im Bereich Birkenau-Reisen stand. Als diese grün wurde, fuhr er Richtung Mörlenbach los. Seinen Sattelauflieger allerdings, welcher mit 35.000 Liter Benzin beladen war, ließ er unfreiwillig an der Ampelanlage zurück.
Ein technischer Defekt an der Verbindung zwischen der Zugmaschine und dem Sattelauflieger war verantwortlich für den ungewöhnlichen Verlust. Da sich der Sattelauflieger bei dem Unglück abgesenkt hatte und die Zugmaschine nicht mehr in der Lage war den Sattelauflieger zu ziehen, musste daraufhin die Landesstraße, sowie auch zum großen Teil die Bundesstraße 38 über mehrere Stunden voll gesperrt werden Die 35.000 Liter Kraftstoff wurden in einen herbeigeholten zweiten Sattelauflieger umgepumt.
Bei dem Einsatz waren die Feuerwehren der Gemeinde Birkenau und Birkenau-Reisen sowie das DRK mit insgesamt 55 Einsatzkräften vor Ort. Weiterhin war der Bereitschaftsdienst der Straßenmeisterei Bensheim und ein Einsatzwagen der Polizeistation Heppenheim im Einsatz.
Die Arbeiten dauern noch bis in die frühen Morgenstunden an, der Verkehr wird weiträumig umgeleit.

Verkehrsunfallflucht
Rüsselsheim (ots) - Der Geschädigte eines silbernen Pkw BMW's parkte vom 07.02.2014, 22:00 Uhr bis 08.02.2014, 09:00 Uhr auf den zugewiesenen Parkplätzen der Robert-Bunsen-Straße 11. In diesem Zeitraum wurde das Fahrzeug durch einen bislang unbekannten Verkehrsteilnehmer an der hinteren rechten Stoßstange beschädigt. Zeugen werden gebeten, sachdienliche Hinweise an die Polizeistation Rüsselsheim unter der Telefonnummer 06142-6960 mitzuteilen.

Zusammenstoß zwischen Jogger und Radfahrer
Griesheim bei Darmstadt (ots) - Am Samstag (08.02.14)gegen 12:10 Uhr, kam es in Griesheim in der Unterführung des Nordrings zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Jogger und einem Fahrradfahrer. Läufer und Radfahrer stießen im Gegenverkehr jeweils mit der linken Schulter zusammen. Hierbei kam der Fahrradfahrer, der zur Unfallzeit keinen Schutzhelm trug, zu Fall und erlitt schwere Kopfverletzungen. Er wurde zunächst durch einen Notarzt versorgt und in eine nahegelegene Klinik eingeliefert.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen