Tierhalter ermittelt
Hattersheim, Hans-Riggenbach-Straße Mittwoch, 25.12.13, 12:30 Uhr - 12:50 Uhr, Die Polizei in Hofheim hat den Tierhalter ermittelt, dessen Hund am 1. Weihnachtstag einen 10-jährigen Jungen auf einem Spielplatz in der Hans-Riggenbach-Straße in Hattersheim angegriffen und mehrfach gebissen hat.

In unserer Pressemeldung vom Mittwoch, 26.12.13, Ziffer 3., berichteten wir von dem Vorfall. Die Mitteilung wird als bekannt vorausgesetzt.
Auf Grund der Presseveröffentlichungen kam es zu konkreten Hinweisen aus der Bevölkerung. Diese führten die Ermittler auf die Spur des verantwortlichen Hundehalters. Die Polizeibeamten trafen den 22-jährigen Hundehalter gestern an seiner Wohnadresse in Hattersheim an und nahmen ihn mit zur Dienststelle. Dort räumte er ein, dass es sein Hund war, der auf den Jungen losgegangen ist. Bei dem Hund handelt es sich um einen etwa einjährigen Alauntbullrüden, eine Gattung, die in der Hundeverordnung nicht als gefährliche Rasse gelistet ist. Der Hund wurde sichergestellt und einem Tierheim zugeführt. Der 22 Jahre alte Hundehalter wurde erkennungsdienstlich behandelt. Danach verließ er wieder die Polizeistation in Hofheim.
Das Ordnungsamt der Stadt Hattersheim hat Kenntnis vom Sachverhalt und wird in eigener Zuständigkeit die weiteren Maßnahmen einleiten.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen