A5 "Sieben auf einen Streich". Haftbefehl am "Freitag den 13." vollstreckt
Mörfelden (ots) - Ob es am Datum lag (Freitag der 13.) oder einfach Pech war, dass ein 25 Jahre alter Mann am Freitagmittag (13.12.) einer Streife der Polizeiautobahnstation Südhessen ins Netz ging und festgenommen wurde, bleibt offen.

Fest steht, dass die Beamten den Wohnsitzlosen gegen 12 Uhr auf der Autobahn 5 bei Mörfelden kontrollierten. Bei der Überprüfung stellten sie fest, dass er in sieben Fällen durch verschiedene Staatsanwaltschaften aus dem Bundesgebiet zur Festnahme oder Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Pforzheim wegen Diebstahls konnte er zunächst mit der Zahlung von 460 Euro begleichen. Aufgrund eines Untersuchungshaftbefehls der Staatsanwaltschaft Frankenthal wegen Betruges wurde er jedoch festgenommen und auf die Wache gebracht. Ein Haftrichter muss nun über das weitere Schicksal des 25-Jährigen entscheiden.

Fünf Autos mutwillig beschädigt. Polizei bittet um Hinweise
Bischofsheim: (ots) - Randalierer sind zwischen Mittwoch (11.12.) 18 Uhr und Donnerstag 7 Uhr durch die Frohnseestraße, Schillerstraße, Ringstraße, August-Bebel-Straße und Am Himmelspfad gezogen und haben fünf dort geparkte Wagen beschädigt. Die Unbekannten hatten mit einem spitzen Gegenstand den Lack der Fahrzeuge zerkratzt. Der Schaden wird auf rund 10 000 Euro geschätzt. Möglicherweise sind noch andere Autos zerkratzt worden. Eventuell davon betroffene Wagenbesitzer werden gebeten, sich bei der Polizei in Bischofsheim unter der Rufnummer 06144/ 9666-0 zu melden. Auch mögliche Zeugen der Beschädigungen können sich unter dieser Nummer mit den Ermittlern in Verbindung setzen..

Frau wird von Mann sexuell belästige. Polizei bittet um Hinweise von Zeugen
Kelsterbach: (ots) - Ein bislang Unbekannter hat eine 65 Jahre alte Frau am Freitag (13.12.) im Windmühlweg vor einer Sparkasse angegriffen. Gegen 10.10 Uhr hatte der etwa 50 Jahre alte Mann die Passantin von hinten gepackt und sie unsittlich angefasst. Als sie sich losreißen konnte, ergriff der Mann die Flucht. Er ist etwa 1,80 Meter groß und hat volle weiße Haare. Bekleidet war er mit einer schwarzen Daunenjacke und einer schwarzen Jeanshose. Die Kripo in Rüsselsheim bittet um Hinweise von Zeugen unter der Rufnummer 06142/ 696-0.

Brand in Baucontainer, technischer Defekt war wohl die Ursache
Büttelborn: (ots) - Ein Feuer in einem Baucontainer auf dem Gelände einer Firma in der Straße "Auf der Hardt" hat am Donnerstag (12.12.) einen Schaden von etwa 50 000 Euro verursacht. Das Firmengelände befindet sich an der Bundesstraße 42 nahe der Mülldeponie. Gegen 13 Uhr war der Brand in dem Container ausgebrochen. Die ersten Löschversuche mehrerer Arbeiter führten nicht zum Erfolg, weshalb sie die Feuerwehr alarmierten. Die Freiwillige Feuerwehr aus Büttelborn und Klein-Gerau rückte mit vier Fahrzeugen und 21 Helfern an und hatte das Feuer rasch löschen können. Eine Besatzung des Deutschen Roten Kreuzes war vorsorglich vor Ort. Personen wurden nicht verletzt. Nach den ersten Erkenntnissen war wohl ein technischer Defekt die Ursache für den Brandausbruch.

A67 Zivilfahnder ziehen Raser aus dem Verkehr
Lorsch (ots) - Am Donnerstagabend (12.12.) zogen Zivilfahnder der Direktion Verkehrssicherheit auf der Autobahn 67 zwei Raser aus dem Verkehr. Die Beamten konnten um 20.15 Uhr einen 25 Jahre alten Mann und um 20.45 Uhr eine Frau aus St. Ingbert in der 100 er Zone bei Lorsch mit 115 km/h beziehungsweise 146 km/h messen und einer Kontrolle unterziehen. Dem Ludwigshafener drohen drei Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg und ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro. Die 25-jährige Autofahrerin muss sich dagegen auf ein achtwöchiges Fahrverbot, vier Punkte und 240 Euro Bußgeld einstellen.

A659 Raser unter Alkoholeinfluss. 58-Jähriger festgenommen
Viernheim (ots) - Zivilfahnder der Direktion Verkehrssicherheit zogen am Donnerstagmittag (12.12.) einen 58 Jahre alten Raser aus dem Verkehr. Die Beamten hatten den Weinheimer gegen 13.30 Uhr auf der Autobahn 659 bei Viernheim angehalten. Zuvor konnten sie ihn mit 136 km/h anstelle der erlaubten 100 km/h messen. Bei der Kontrolle bemerkten die Polizisten leichten Alkoholgeruch beim 58-Jährigen. Ein Alkoholtest bestätigte den ersten Verdacht der Zivilbeamten, der Fahrer hatte Alkohol getrunken, der Test ergab einen Wert von 0,80 Promille. Ob die Alkoholisierung Grund für die schnelle Fahrweise war, ist Gegenstand des eingeleiteten Verfahrens.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen