Raubüberfall auf Tankstelle, Heppenheim (ots) - Am Samstagabend (23.), gegen 17.25 Uhr, wurde eine Tankstelle in der Darmstädter Straße von einem männlichen Täter überfallen. Dieser bedrohte den 70 Jahre alte Kassierer mit einem großen Messer und ließ sich das Geld aus der Kasse in einen mitgebrachten roten Stoffbeutel packen.

Er flüchtete zunächst zur B 3 in Richtung Bensheim. Im Zuge der Fahndung fand die Polizei die rote Stofftasche, die im Rieslingweg weggeworfen wurde. Die Beute, mehrere hundert Euro, blieb verschwunden. Der Täter war ca. 185 cm groß, schlank mit einem hageren Gesicht und trug eine dunkle Jacke mit Kapuze und Fellbesatz am vorderen Rand. Unter der Kapuze dürfte er eine Basecap getragen haben.Weiter war er mit einer hellen/grauen Jogginghose bekeidet und hatte weiße NIKE-Turnschuhe an, die vorne und im Fersenbereich schwarz abgesetzt sind. Die Kriminalpolizei in Heppenheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06252/7060

3 Müllcontainer angesteckt - Polizei fahndet auch mit Hubschrauber
Darmstadt (ots) - In der Nacht von Samstadt (23.) auf Sonntag, kam es im Bereich Darmstadt im 10-Minuten-Abstand zu 3 Bränden von Müllbehältern. Angefangen haben die Brandstiftungen um 23.41 Uhr in der Bartningstraße in Kranichstein, anschließend brannte ein Müllbehälter in Darmstadt, Frankfurter Straße und wiederum genau 10 Minuten später in der Waldspirale Ecke Büdinger Straße. In allen Fällen beschränkten sich die Brände glücklicherweise auf die Behältnisse, auch dank der schnellen Raektion der Feuerwehr. Im Zuge der Fahndung, bei der mehrere Streifen der Stadtreviere beteiligt waren, wurde auch der Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 06151/969-0.

Verkehrsunfall mit Linienbus - Polizei sucht Zeugen
Darmstadt (ots) - Aufgrund der Vollbremsung eines Linienbusses, wurde am 24.11.2013 gegen 01:45 Uhr ein 21-jähriger Mainzer leicht verletzt. Der Linienbus der Linie 693 befuhr die Landgraf-Georg-Straße in Richtung Innenstadt, als der 45-jährige Fahrer aus Reinheim, kurz nach der Haltestelle "Jugendstilbad", eine Vollbremsung durchführte. Hierbei kamen der Mainzer sowie weitere Passagiere zu Fall. Zu dem Auslöser der Vollbremsung hat das 1. Polizeirevier inDarmstadt die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zum Unfallhergang, insbesondere von unbeteiligten Verkehrsteilnehmern oder Fußgängern auf dem Bürgersteig, nimmt das 1. Polizeirevier unter der Rufnummer 06151 /969 - 3610 entgegen.

Verkehrsunfälle
1. Unfallort : Rüsselsheim, August-Bebel-Straße 5 Unfallzeit: 23.11.2013, 14.51 Uhr Ein 75-jähriger Mann aus Rüsselsheim befuhr mit seinem Pkw die Pestalozzistraße aus Richtung Zeppelinstraße in Richtung August-Bebel-Straße. Beim Überqueren der dortigen Kreuzung prallte er zunächst gegen den Bordstein der anderen Straßenseite und beschädigte einen dort geparkten Pkw. Anschließend fuhr er quer über die Fahrbahn in Richtung Ampelanlage und beschädigte auch dort den Bordstein. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen und den Bordsteinen wird auf 2000 Euro geschätzt. Ein bei dem Fahrer durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Der Mann behauptete, er habe nichts getrunken, räumte allerdings ein, ein paar leckere Pralinen gegesssen zu haben. Bei ihm wurde eine Blutentnahme angeordnet, sein Führerschein sichergestellt.
2. Unfallort : Rüsselsheim, Elisabethenstraße - Sophienpassage Unfallzeit: 22.11.2013, 16.25 Uhr Die Fahrerin eines schwarzen Pkw Opel Astrta streifte beim Ausparken einen anderen auf dem dortigen Parkplatz abgestellten Pkw und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Zwei Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, meldeten den Unfall der Polizei und teilten das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeuges mit. Die Ermittlungen zur Fahrerin dauern an. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Sachbeschädigung an Pkws
Tatort : Raunheim, Ringstraße 116 Tatzeit: Sonntag, 24.11.2013, 01.52 Uhr An zwei geparkten Pkws wurde jeweils die Windschutzscheibe eingeschlagen. An einem der Fahrzeuge wurde weiterhin die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen. Ein Zeuge beobachtete einen ca. 20-30-Jahre-alten Mann osteuropäischer Erscheinung, ca. 180 cm groß, schlank, mit blonden Haaren, bekleidet mit einer hellen, glänzenden Jacke, der mit der Faust gegen die Scheiben schlug und sie dadurch zerstörte. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500 Euro.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen