Verkehrsunfall mit Straßenbahn
Mainz (ots) - Am Montag, 30.04.2018, befahren gegen 16:45 Uhr ein 22-jähriger PKW-Fahrer sowie eine Straßenbahn den Kaiser-Wilhelm-Ring parallel zu einander in Richtung Norden.

Im Bereich der Josefstraße möchte der 22-Jährige nach links abbiegen und übersieht dabei die Straßenbahn. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge werden insgesamt acht Insassen der Bahn leicht verletzt. An dem PKW entsteht Sachschaden. Die genaue Schadenssumme kann derzeit noch nicht beziffert werden.
Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131/65-4210 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Polizei übermittelt werden.

Verfolgungsfahrt mit Pkw
Oppenheim (ots) - Am 30.04.2018, gg. 22:34 Uhr wird durch eine Polizeistreife in Oppenheim Am Stadtgraben ein Pkw festgestellt, der dort verbotswidrig den Feldweg befährt. Auf Anhaltesignale reagiert der 37-jährige Fahrer aus Ludwigshöhe nicht. Er fährt dann mit stark überhöhter Geschwindigkeit über die Gaustraße Rtg. Dexheim, anschließend über Schwabsburg Rtg. Nierstein. In Nierstein selbst fährt er mit hoher Geschwindigkeit ohne zu Verzögern über Kreuzungen und Einmündungen in den Wohngebieten und anschließend durch den Ortskern, wo aufgrund der Tanz in den Mai Veranstaltung hohes Personenaufkommen herrscht. Er verlässt dann Nierstein über die B9 Rtg. Oppenheim. Hier konnte im Bereich Hafenstraße/Fährstraße durch weitere Streifen die Fahrbahn verengt werden, sodass der Fahrer stark abbremsen musste. Hierbei fuhr der verfolgende Streifenwagen auf den Pkw auf. Verletzt wurde dadurch niemand. In Höhe des Oppenheimer Bahnhofs konnten dann der Fahrer und seine 30-jährige Beifahrerin widerstandslos festgenommen werden. Bei der Durchsuchung konnte bei der Beifahrerin eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und das Fahrzeug beschlagnahmt.

Unfall mit Verletzten
Nackenheim (ots) - Am 30.04.2018, gg. 16:45 Uhr ereignete sich ein Verkerhsunfall auf der B 9 in Höhe des Bahnübergangs. Ein 62-jähriger LKW-Fahrer aus Dittelsheim-Hessloch befuhr die B 9 in Rtg. Worms. Er bemerkt, dass sich einer der hinteren linken Zwillingsreifen löst und auf die Gegenfahrbahn gerät. Hier kann ein Pkw dem entgegenkommenden Reifen noch ausweichen. Die dahinter fahrende 85-jährige Niersteinerin jedoch nicht mehr. Sie kollidiert mit dem Reifen. An ihrem Auto entsteht erheblicher Sachschaden und sie wird durch das Auslösen des Airbags verletzt. Die Frau wird nach Mainz ins Krankenhaus verbracht. Der Lkw musste abgeschleppt werden. Durch den Unfall war der Verkehr auf der B9 circa 2 Stunden stark beeinträchtigt, da abwechselnd eine Fahrspur gesperrt werden musste.

Polizeibeamter durch Biss verletzt
Mainz-Altstadt (ots) - Am Dienstagmorgen wurde gegen 02:40 Uhr ein 34-jähriger Polizeibeamter bei einem Einsatz in einer Gaststätte in der Altstadt durch einen Biss in den Oberschenkel leicht verletzt. Die Beamten waren dort im Einsatz da ein 29-Jähriger Mann aus dem Kreis Ahrweiler sich mit einem Angestellten der Gaststätte heftig stritt. Der 29-Jährige ließ sich nicht beruhigen und wollte die Lokalität trotz Aufforderung freiwillig nicht verlassen. Bei der Ingewahrsamnahme leistete der 29-Jährige Widerstand und biss den Beamten ins Bein. Aufgrund der Gesamtumstände wurde der Mann an das Rechts- und Ordnungsamt der Stadt Mainz übergeben und anschließend in der psychiatrischen Abteilung der Universitätsmedizin vorgestellt.

Körperverletzung auf Tanzfläche
Mainz-Altstadt (ots) - Am Morgen des 1.Mai kam es gegen 05:00 Uhr auf der Tanzfläche einer Diskothek zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem männlichen und einem weiblichen Gast. Nachdem der 19-jährige Mainzer die ein Jahr jüngere Frau aus Wiesbaden zunächst unsittlich berührte, schlug diese ihm mit der flachen Hand ins Gesicht. Daraufhin warf der erheblich alkoholisierte junge Mann der Dame ein Longdrink-Glas ins Gesicht, wodurch sie eine Platzwunde erlitt. Die 18-Jährige musste vor Ort medizinisch versorgt werden. Der 19-Jährige wurde der Lokalität verwiesen. Er wird sich wegen einer gefährlichen Körperverletzung verantworten müssen.

Verkehrsunfall zwischen Bus und Pkw
Dalheim (ots) - Am Montag 30.04.2018, gg 17.59 Uhr kam es in Dalheim zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Bus und einem Pkw. Der 62-jährige Busfahrer befuhr die Falkensteiner Straße in Rtg. Dexheimer Straße. Die 51-jährige Dalheimerin fuhr in entgegengesetzter Richtung. Sie gibt an, dass sie nach links in die Borngasse abbiegen wollte. Hierbei streifte der Bus den Pkw und es kam zum Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Da der genaue Unfallhergang unklar ist, werden Zeugen gesucht. Zum Zeitpunkt des Unfalls müsste sich ein Fahrgast im Bus befunden haben, der nicht mehr vor Ort war, als die Polizei eintraf. Insbesondere dieser Zeuge ist für die Klärung des Unfalls von Wichtigkeit. Die Polizeiinspektion Oppenheim erbittet Hinweise unter der Rufnummer 06133/9339.

Unfall zwischen E-Bike- und PKW-Fahrer
Mainz (ots) - Am Freitag, 27.04.2018, befährt ein 26-jähriger E-Bike-Fahrer den parallel der Essenheimer Straße gelegenen Feldweg, aus Lerchenberg kommend in Rtg. Bretzenheim. Als ein 45-jähriger PKW-Fahrer verbotswidrig auf den landwirtschaftlichen Feldweg (Z. 250), von der Essenheimer Straße kommend, einbiegt, kommt es zur Kollision.
Der E-Bike-Fahrer schlägt mit dem Kopf auf der Motorhaube auf, bevor er auf dem Boden landet. Er wird glücklicherweise nur leicht verletzt. Gegen den PKW-Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.
Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/65-4310 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an die Polizei übermittelt werden.

Drei Ladendiebstähle zur Anzeige gebracht
Mainz (ots) - Am vergangenen Freitag, 27.04.2018, setzt ein Ladengeschäft in der Haifa-Allee einen Ladendetektiv ein, um mögliche Diebstahlsdelikte aufzuklären. Der "Erfolg" stellt sich umgehend ein.
Um 11:00 Uhr, 18:00 Uhr sowie 20:00 Uhr werden der Polizei Mainz drei Ladendiebstähle gemeldet, welche die eingesetzten Streifen aufnehmen. Entwendet wird im ersten Fall Elektronikartikel, im zweiten Nahrungsmittel und im dritten nochmals Elektronik. Sämtliches Stehlgut bewegt sich in einem Rahmen von unter 100EUR.
Gegen alle drei Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls eingeleitet. Alle drei erhielten zudem ein Hausverbot.

Nach Konsum harter Drogen Fahrzeug geführt
Mainz (ots) - Am Freitag, 27.04.2018, gegen 18:30 Uhr, unterziehen Beamte der Polizei Mainz im Bereich der Erthalstraße einen Ford Focus einer Verkehrskontrolle. Der 26-jährige Fahrer wirkt zittrig und sichtlich nervös. Er zeigt deutliche Auffallerscheinungen, welche auf einen Konsum von Betäubungsmittel hinweisen. Weitere Tests bestätigten den Verdacht, dass der 26-Jährige harte Drogen zu sich genommen haben dürfte .
Der Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln, insbesondere der Konsum harter Drogen, stellt eine Hauptunfallursache dar. Wer berauscht fährt, gefährdet nicht nur sich, sondern auch Andere.
Gegen den unter Drogeneinfluss stehenden Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn kann eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr verhängt werden.

Bei Personenkontrolle Betäubungsmittel sichergestellt
Mainz (ots) - Am Sonntag, 29.04.2018, kontrollieren gegen 21:00 Uhr Beamte der Polizei Mainz insgesamt drei Jugendliche im Bereich der Siedlerstraße. Da die Kollegen Marihuanageruch wahrnehmen können, werden die Personen durchsucht. Ein 20-jähriger Mainzer versucht noch vergebens einen angerauchten Joint wegzuwerfen, welcher jedoch von den Beamten bemerkt und anschließend sichergestellt werden kann.
Da einer der Jugendlichen mit einem Kraftfahrzeug unterwegs ist, wird dieser einem intensiven Fahrtüchtigkeitstest unterzogen. Nachdem der 20-Jährige den so genannten MAHSAN-Test verweigert, werden seine Fahrzeugschlüssel präventiv sichergestellt.

Schwerpunktkontrolle "Poser"
Mainz (ots) - Am Freitagmorgen, 27.04.2018, hat die Polizei Mainz schwerpunktbezogen eine Kontrolle mit Zielrichtung "Poser" im Bereich der Berufsschule BBS in der Straße "Am Judensand" durchgeführt.
Es wurden insgesamt 14 Fahrzeuge näher unter die Lupe genommen. Ein Fahrzeug war derart technisch verändert worden, das ein Erlöschen der Betriebserlaubnis die Folge war und das Fahrzeug hoheitlich zur weitere Dokumentation der vorgenommen Veränderungen sichergestellt wurde.

Schwerpunktkontrollen zur Bekämpfung der Drogenkriminalität
Mainz (ots) - Dienstag, 01.Montag, 13.00 - 18:00 Uhr, Auch bei Musikveranstaltungen im Freien verfolgt die Polizei Mainz das Ziel, keine rechtsfreien Räume zuzulassen und hat daher am Montagnachmittag einen Schwerpunkt auf die Bekämpfung der Drogenkriminalität gelegt. Ziel war es, Besuchern einen ungestörten Musikgenuss zu ermöglichen und nicht dem "Anbieten von Drogen" ausgesetzt zu werden. Im Umfeld einer Veranstaltung im nördlichen Mainz sind daher bereits bei der Anreise und während des Verlaufs Kontrollen durchgeführt worden. Hierbei wurden insgesamt 45 Personen kontrolliert, wovon bereits 21 Personen in Zusammenhang mit BTM-Delikten auffällig waren. Bei 13 Personen sind die verschiedensten Betäubungsmittel aufgefunden worden. Die Betäubungsmittel und ein Messer sind sichergestellt worden. Ermittlungsverfahren sind eingeleitet.


Polizeipräsidium Mainz