Zwei Radfahrer verletzt
Bad König (ots) - Abrupt mussten am Dienstagmorgen (24.4.2018) zwei 19 und 20 Jahre alte Radfahrer auf dem Radweg in der Bahnhofsstraße abbremsen.

Ein schwarzer Opel Corsa querte plötzlich im Bereich der Friedrichstraße den Weg. Durch die Vollbremsung stürzten die Radfahrer, die hintereinander fuhren und verletzten sich. Die Autofahrerin, die schätzungsweise 40 bis 50 Jahre alt sein könnte, hatte ihre Haare hoch gesteckt. Sie fragte kurz nach, ob etwas passiert sei. Ohne sich weiter um die verletzten Heranwachsenden aus dem Odenwald zu kümmern, setzte sie ihren Weg fort. Die Polizeistation Erbach sucht die beschriebene Autofahrerin, die im Opel mit Erbacher Kennzeichen unterwegs war. Darüber hinaus werden Zeugen gebeten, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu der Autofahrerin geben können, sich zu melden. Telefon: 06062 /953-0.

Ford Focus im Graben
Michelstadt (ots) - Ein schwarzer Ford Focus hat am Dienstagabend (24.4.2018) auf dem Weg nach Erbach wohl die falsche Abzweigung genommen und ist im Straßengraben zwischen der Bundesstraße 47 und der parallel laufenden Industriestraße hängengeblieben. Der 35 Jahre alte Ford-Besitzer konnte partout nicht sagen, wer sein Auto in den Graben chauffierte. Für den Fortgang der Unfallaufnahme sucht die Polizei daher Zeugen, die den Unfall gegen 20.50 Uhr beobachtet haben und Hinweise auf den verantwortlichen Fahrer geben können. Alle Hinweise werden bei der Polizeistation Erbach entgegengenommen. Telefon: 06062 / 953-0.

Lkw durchbricht Mittelleitplanke, A6 in Richtung Mannheim vollgesperrt
Viernheim (ots) - Ein Lkw durchbrach am Mittwoch (25.04.) gegen 14.45 Uhr auf der A 6 zwischen der Anschlussstelle Mannheim-Sandhofen und dem Viernheimer Dreieck aus bislang unbekannter Ursache die Mittelleitplanke und kam anschließend quer über mehrere Fahrspuren zum Stehen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde bei dem Unfall niemand verletzt.
Die A 6 ist derzeit in Richtung Mannheim vollgesperrt. In Richtung Viernheim wird der Verkehr von der Polizei einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren. Die Sperrung wird aufgrund der Bergungsarbeiten vermutlich noch längere Zeit in Anspruch nehmen.

Verkehrsunfallflucht mit Sachschaden auf der K156. Fahrzeug fährt in Zaun.
64560 Riedstadt - Erfelden (ots) - Im Zeitraum zwischen dem 24.04.2018, gegen 10:00 Uhr, und dem 25.04.2018, gegen 11:30 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug die K156 von Riedstadt - Leeheim kommend in Fahrtrichtung Erfelden. Kurz vor einer scharfen Linkskurve bzw. der Zufahrt zu einem Kieswerk kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Zaun einer Schafweide. Anschließend entfernte sich der Verursacher ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. An dem Zaun der Schafweide entstand ein Schaden von ca. 300EUR.
Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang bzw. dem verursachenden Fahrzeug machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 06152 / 175-0 bei der Polizeistation Groß-Gerau zu melden.

Drogenhund der Polizei findet rund 300 Gramm Haschisch im Keller
Nauheim (ots) - Im Rahmen von Durchsuchungsmaßnahmen wegen Verdachts des illegalen Handelns mit Betäubungsmitteln, spürte Drogensuchhund "Derius" im Keller eines Mehrfamilienhauses am Dienstag (24.04.) rund 300 Gramm Haschisch auf. Die Drogen wurden sichergestellt.
Der Tatverdacht richtet sich gegen einen 33 Jahra alten Mann aus Nauheim. Er wird sich nun einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten haben.

Hundebiss an fünjährigem Mädchen, 33-jähriger meldet sich bei der Polizei
Rüsselsheim (ots) - Nach dem Biss eines freilaufenden Hundes, bei dem ein fünfjähriges Mädchen am Montagabend (23.04.) beim Ballspielen in der Philipp-Völker-Straße in Königstädten verletzt wurde, hat sich am Dienstagabend (24.04.)ein 33 Jahre alter Mann bei der Polizeistation Rüsselsheim gemeldet. Der 33-Jährige erkundigte sich bei den Beamten nach dem Wohlbefinden des Mädchens und gab an, dass er bei dem Vorfall als Verantwortlicher mit den Hunden unterwegs war.
Der Mann machte gegenüber der Polizei zunächst keine weiteren Angaben zur Sache und wird sich anwaltlich vertreten lassen.
Die polizeilichen Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat dauern an. Das hinsichtlich Hundeverordnung zuständige Ordnungsamt der Stadt Rüsselsheim wird durch die Polizei über den aktuellen Ermittlungsstand ebenfalls in Kenntnis gesetzt.

62-Jähriger von Unbekannten niedergeschlagen
Darmstadt (ots) - Wie erst der Polizei am heutigen Tag bekannt wurde, soll es am vergangenen Freitagabend (20.4.2018) in der Zeit zwischen 21.30 Uhr und 22 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen an der Bushaltestelle "Schloss" am Marktplatz gekommen sein. Dabei wurde ein 62 Jahre alter Mann in das Gesicht geschlagen. Die durch die Schläge erlittenen Verletzungen des 62- Jährigen mussten am Folgetag in einem Krankenhaus versorgt werden. Laut Zeugenaussage sollen den in Darmstadt lebenden Mann die Schläge unvermittelt möglicherweise aus einer Personengruppe heraus getroffen haben, nachdem er zuvor auf der Wartebank der Haltestelle Platz nahm. In diesem Zusammenhang ist ein etwa 40 Jahre alter und 1,60 Meter großer Mann mit blonden kurzen Haaren aufgefallen. Er soll ein braunes Achselshirt, eine kurze Hose und graue Turnschuhe getragen sowie einen dunklen Rucksack mit sich geführt haben. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sowie der genaue Tathergang ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Diese hat die Darmstädter Ermittlungsgruppe City übernommen. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten, sich bei den Beamten unter der Telefonnummer 06151/9690 zu melden

Raub unter Freunden
Bensheim (ots) - Wegen einer geraubten Musikbox im Freundeskreis ermittelt jetzt die Kriminalpolizei (K 35) und sucht Zeugen, die näheres zum Vorfall am Busbahnhof in der Rodensteinstraße sagen können. Eine Gruppe von jungen Männern hat in der Nacht zum Dienstag (23. - 24.4.2018) im Stadtgebiet mit Alkohol gefeiert. Am Busbahnhof wollten zwei Männer aus der Gruppe die Musikbox, die ein 19-Jährigen um den Hals getragen hat und entrissen sie. Ein 16-Jähriger ging dazwischen und forderte die Box für seinen Freund zurück. Der Jugendliche wurde ebenfalls angegriffen und oberflächlich verletzt. Das Täterduo flüchtete mit der Beute. Kurze Zeit später konnte einer von ihnen, ein 21 Jahre alter Mann, von der Polizei festgenommen werden. Die Ermittlungen zu seinem Komplizen dauern an, ebenso die Umstände, die zum Vorfall geführt haben. Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, meldet sich bitte bei der Polizeistation Bensheim, Telefon: 06251 / 8468-0.

Drei Verletzte nach Unfall
Griesheim (ots) - Am Dienstagvormittag (24.4.) kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Wilhelm-Leuschner-Straße, bei dem eine Person schwer und zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine 49 Jahre alte Frau aus Darmstadt befand sich um kurz vor 9 Uhr, zusammen mit ihrem neun Jahre alten Sohn, als Fahrerin eines schwarzen Skoda auf der Wilhelm-Leuschner-Straße und wollte an der Kreuzung "Am Schwimmbad"/Ecke Kirschberg nach links in die Straße "Am Schwimmbad" einbiegen. Hierbei kam es aus noch nicht geklärter Ursache zu einem Zusammenstoß mit einem schwarzen Smart, der von einer 28-jährigen Fahrerin aus Büttelborn gelenkt wurde und auch auf der Wilhelm-Leuschner-Straße in Richtung Darmstadt unterwegs war. Aufgrund des Zusammenstoßes erlitten die 49-jährige Darmstädterin und ihr Sohn leichte sowie die 28-Jährige Wagenlenkerin aus Büttelborn schwere Verletzungen. Alle drei Autoinsassen wurden mit mehreren Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird derzeit auf etwa 17.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zeitweise zu Behinderungen des Verkehrs, eine Straßensperrung war aber nicht erforderlich. Im Rahmen der Unfallermittlungen suchen die Beamten der Polizeistation in Griesheim Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Wer Hinweise zu dem Unfallhergang geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Griesheim unter der Telefonnummer 06155/83850 zu melden.

Drogenkontrollen der Polizei am "Rondell"
Höchst (Odenwaldkreis) (ots) - Berauschte Autofahrer hatten Beamte des Polizeipräsidiums Südhessen am Montagnachmittag (23.04.) bei einer Verkehrskontrolle am Höchster "Rondell" besonders im Visier. Insgesamt stoppten die Ordnungshüter 87 Fahrzeuge und nahmen 134 Personen genauer unter die Lupe. Bei drei Fahrern reagierten die Drogentests positiv auf den vorherigen Konsum von Betäubungsmitteln, so auch bei einer 23-jährigen Wagenlenkerin. Hier bestand der Verdacht auf Amphetaminkonsum. Zudem fanden die Beamten bei ihrer Beifahrerin eine Kleinstmenge Marihuana. Bei zwei weiteren Autofahrern lag nach den Drogenvortests eine Beeinflussung durch Kokain sowie Cannabis nahe. Alle drei Pkw-Fahrer mussten Blutentnahmen über sich ergehen lassen. Die Polizei erstattete Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Garagenbrand löst Feuerwehreinsatz aus
Roßdorf (ots) - Am Montagabend (23.04.) wurde die Feuerwehr, durch einen aufmerksamen Mitteiler, alarmiert. Er meldete gegen 22.40 Uhr eine brennende Garage im Habichtsweg. Die freiwillige Feuerwehr aus Roßdorf rückte daraufhin mit drei Löschfahrzeugen an. Die Öffnung des Garagentors gestaltete sich vorerst schwierig, sodass die Feuerwehr eine Motorsäge einsetzen musste. Durch das geöffnete Garagentor konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Durch den Brand entstand ein geschätzter Schaden am Mobiliar von zirka 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei (K10) aus Darmstadt ermittelt nun in diesem Fall. Bislang wird jedoch davon ausgegangen, dass ein technischer Defekt den Brand ausgelöst hat.

Zwei Fahrzeuge brennen in der Nacht
Riedstadt (ots) - Zweimal musste die Feuerwehr in der Nacht zum Dienstag (24.04.) zu Fahrzeugbränden ausrücken. Zunächst brannte gegen 1.00 Uhr in der Moselstraße in Goddelau ein geparkter Mercedes. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von rund 30.000 Euro. Zudem wurden ein daneben stehendes Fahrzeug sowie eine angrenzende Garage durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen.
Noch während der Löscharbeiten wurde ein weiterer Fahrzeugbrand in der Philippsanlage gemeldet. Dort brannte gegen 1.50 Uhr ein für die Verschrottung vorgesehener Fiat im Bereich des Hinterreifens. Die Polizei schließt Brandstiftung in beiden Fällen nicht aus und erstattete Strafanzeigen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Fahrzeugbrände und ob es zwischen den Taten einen Zusammenhang gibt, dauern derweil an.
Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 10) unter der Telefonnummer 06142/6960 zu melden.

Drei Autofahrer erheblich alkoholisiert unterwegs, 2,26, 2,33 und 2,9 Promille
Gernsheim (ots) - Drei Autofahrer hielten am Montagabend (23.04.) und in der Nacht zum Dienstag (24.04.) die Ordnungshüter aus Gernsheim mächtig auf Trab. Gegen 17.30 Uhr stoppte eine Polizeistreife in der Kirchstraße zunächst einen 49-jährigen Wagenlenker. Rasch bemerkten die Polizisten, dass der Mann unter Alkoholeinwirkung am Straßenverkehr teilnahm. Ein Atemalkoholtest zeigte anschließend 2,26 Promille an. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und sein Führerschein wurde von der Polizei sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Wenige Stunden später, gegen 23.00 Uhr, kollidierte ein 51-jähriger Pkw-Fahrer in der Mühlstraße mit einem am Fahrbahnrand geparkten Auto und fuhr ohne anzuhalten auf der Felge weiter bis nach Hause. Dort nahmen ihn die Beamten kurze Zeit später fest. Ein Atemalkoholtest ergab hier 2,33 Promille. Es folgte auch in diesem Fall eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Die Polizei erstattete Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle und Gefährdung des Straßenverkehrs.
Promillemäßig getoppt hat die beiden Autofahrer dann ein 34 Jahre alter Wagenlenker, den die Streifenbeamten gegen 1.10 Uhr auf der Bundesstraße 44 anhielten und kontrollierten. Der Test zeigte diesmal 2,9 Promille an. Wieder folgten Blutprobe, Führerscheinsicherstellung und Strafanzeige.


Polizeipräsidium Südhessen