Vier Schwerverletzte bei Verkehrsunfall
A67, Höhe Tank- und Rastanlage Lorsch (ots) - Am Freitag, 06.04.18, gegen 15.00 Uhr kam es auf der A67, zwischen dem Viernheimer Dreieck und der Anschlussstelle Lorsch, in Höhe der Rastanlage Lorsch, zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Es wurden vier Personen schwer und eine Person leicht verletzt. Dabei entstand ein Gesamtschaden von etwa 65.000 EUR.
Nach einem vorangegangenen Unfall zwischen Lorsch und Gernsheim kam es zu einem Rückstau. Dort stand am Stauende ein litauischer Sattelzug mit einem 35jährigen Fahrer aus Weißrussland. Dahinter befanden sich noch ein 36jähriger Fahrer sowie Mitfahrer im Alter von 23, 44 und 46 Jahren in ihrem Mercedes Lkw ("7,5 t-Klasse") aus dem Rhein-Erft-Kreis.
Ein Mercedes Sprinter aus dem Kreis Groß-Gerau übersah offenbar das Stauende, fuhr zunächst dem Mercedes auf und schob diesen dann auf den litauischen Sattelzug. Dabei wurden der 26 jährige schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.
Drei Insassen des Mercedes-Lkw wurden schwer, ein Insasse leicht verletzt. Auch einer dieser Insassen wurde mit einem zweiten Rettungshubschrauber in eine Klinik verbracht. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Zur Bergung und Unfallaufnahme war die Autobahn bis gegen 18.30 h zum Teil voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgte über die Rastanlage Lorsch.

Streitigkeiten und Nötigung im Straßenverkehr mit verletzter Person
Fürth (ots) - Am Samstag den 07.04.2018 kam es auf der B460 zwischen Fürth und Krumbach nach einer Verkehrsnötigung zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Fußgänger. Vorausgegangen ist ein Überholmanöver, woraufhin eine verbale Streitigkeit zwischen den beiden Betiligten PKW Fahrern entstanden ist, welche hierzu angehalten haben. Hierbei fuhr der bislang unbekannte PKW auf den 37 Jährigen PKW-Fahrer auf, der vor dessen Wagen stand. Dieser konnte sich an der Motorhaube festhalten, was schwerere Verletzungen verhinderte. Erst einige Meter Fahrt später, konnte der Geschädigte wieder Fuß fassen und von der Motorhaube absteigen. Der 37 Jährige erlitt hierbei leichte Schürfwunden. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten sich bei der Polizeistation in Heppenheim zu melden. Tel.: 06252 /706 - 0

Sachbeschädigung und Schmierereien an Moschee und Imbiss
Darmstadt (ots) - In der Nacht zum Sonntag (08.04.2018) wurden gegen 02:35 Uhr bei einer Moschee in der Mainzer Straße in Darmstadt, durch bislang unbekannte Täter, mit Pflastersteinen die Glasscheiben der Eingangstür eingeworfen und anti-türkische Parolen auf die Fassade gesprüht. Gegen 03:45 Uhr wurden Pflastersteine gegen die Scheiben eines Döner-Imbiss in der Heinrichstraße geworfen. Hier hielten die Scheiben den Steinwürfen Stand, wurden jedoch erheblich beschädigt. Auch in diesem Fall konnten aufgesprühte Parolen festgestellt werden. Ein Zusammenhang der beiden Taten mit einer in der Nacht zum Samstag begangenen Sachbeschädigung durch Steinwürfe an einem türkischen Reisebüro in der Kirchstraße in Darmstadt (wir haben berichtet; Auftragsnummer 3272881) wird geprüft. Die Polizei bittet in allen Fällen um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06151/969-0.

Mehrere Brände beschäftigen Feuerwehr und Polizei
Darmstadt Ortsteil Eberstadt (ots) - Am frühen Samstagmorgen (07.04.2018) beschäftigten mehrere Brände im Darmstädter Ortsteil Eberstadt Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei. Um 01:15 Uhr wurden fast zeitgleich ein Feuer in der Stresemannstraße und der Kirnberger Straße gemeldet. In der Stresemannstraße hatten Unbekannte abgelagerten Sperrmüll angezündet. Das Feuer griff auf einen Pkw Opel Zafira über, welcher ausbrannte. Hier entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. In der Kirnberger Straße brannten mehrere Mülltonnen. Durch die Hitzeentwicklung schmolzen zwei Rollläden einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte hier schlimmeres verhindert werden. Die Bilanz: ca. 1.000 Euro Sachschaden. Während einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei wurde ein weiterer Mülltonnenbrand auf dem Parkplatz einer Schule in der Stresemannstraße gemeldet. Hier entstand an zwei Metallmülltonnen kein Sachschaden. Ein Zeuge sah vom Parkplatz zwei dunkel gekleidete Jugendliche zu Fuß flüchten. Die Kriminalpolizei in Darmstadt bittet in dieser Sache um Hinweise unter der Rufnummer 06151 / 969-0 Gefertigt: EPHK René Bowitz, PvD, Tel.: 06151 / 969-3030

Einbrecher in Getränkegroßhandel
Pfungstadt (ots) - Das Gebäude eines Getränkegroßhandels in der Carl-Benz-Sraße geriet in der Nacht zum Freitag (06.04.) in das Visier von Einbrechern. Die Täter verschafften sich durch ein zuvor aufgehebeltes Fenster Zutritt und durchsuchten anschließend mehrere Räume. Ihnen fielen nach derzeitigem Ermittlungsstand unter anderem Bargeld und mehrere Mobiltelefone in die Hände. Hinweise werden erbeten an die Polizeistation Pfungstadt unter der Rufnummer 06157/9509-0.

Farbschmierereien am Rathaus
Bickenbach (ots) - Die Fassade sowie die Briefkastenanlage des Rathauses in der Darmstädter Straße beschmierten Unbekannte in der Nacht zum Freitag (06.04.) mit schwarzer Farbe. Es entand nach ersten Schätzungen ein Schaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Hinweise bitte an die Polizeistation Pfungstadt unter der Telefonnummer 06157/9509-0.

Bürger lassen falsche Polizeibeamte ins Leere laufen
Bergstraße (ots) - Im Laufe des Freitags (6.4.2018) sind wiederholt Meldungen über "falsche Polizeibeamte" bei den Polizeistationen an der Bergstraße eingegangen. Bislang kam noch niemand zu Schaden. Die angerufenen Bürger im Bereich Bensheim und im Lautertal ließen die Telefonbetrüger ins Leere laufen. Mit der altbekannten Geschichte, dass angebliche Einbrecher festgenommen worden sind, wollten die Betrüger über das Telefon die finanzielle Situation der Angerufenen erforschen.
Die einzig richtige Situation bei solchen Anrufen: Gespräch umgehend beenden! Lassen Sie sich nicht auf derartige Telefonate ein. Melden Sie solche Anrufe umgehend der richtigen Polizei.
Die Polizei geht davon aus, dass weitere Anrufe in den nächsten Tagen und Wochen folgen werden.

Platzverweis an Bettlerduo
Bensheim (ots) - Der Polizei in Bensheim sind am Freitagnachmittag (6.4.2018) zwei verdächtige Frauen in der Fabrikstraße, auf dem Parkplatz des dortigen Einkaufszentrums, gemeldet worden. Das Duo wurde von der Polizeistreife angetroffen und kontrolliert. Nachdem die Personalien der Frauen im Alter von 19 und 47 Jahren erhoben und überprüft worden sind, erhielten sie einen Platzverweis für den Bereich.

Verkehrsunfallflucht
Mörfelden-Walldorf (ots) - In der Nacht vom Mittwoch, den 04.04.2018, auf den Donnerstag, den 05.04.2018, kam es in dem Zillerring gegenüber der Hausnummer 23 a auf dem Parkplatz der Diakonie zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein dunkelblauer Golf 3, wahrscheinlich beim Aus- oder Einparken durch ein anderes Fahrzeug, an der linken Fahrzeugseite beschädigt wurde. Dabei entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Sachdienliche Hinweise auf das unfallverursachende Fahrzeug bzw. den Fahrer des Fahrzeuges, bitte an die Polizei in Mörfelden-Walldorf unter folgender Telefonnummer: 06105/40060.


Polizeipräsidium Südhessen